In Indien gibt es hervorragende virtuelle Assistenten.

Virtuelle Assistenten: Viele Gründe sprechen für indische Experten!

Virtuelle Assistenten sind heutzutage sehr beliebt, wenn es um die Erledigung von Aufgaben geht, die aus Sicht des Unternehmens zu viel Zeit kosten und vom eigentlichen Kerngeschäft ablenken. Wie der Name schon sagt, geht es um die virtuelle Zusammenarbeit, also über moderne Informations- und Kommunikationstechnologien, mit Fachpersonal zur Durchführung von Aufgaben eines Unternehmens.

Anders als bei fest angestellten Mitarbeitern werden virtuelle Assistenten für die Umsetzung von Aufgaben meistens per Lohnbasis bezahlt. Sie können für Unternehmen eine hilfreiche Unterstützung für verschiedenste Aufgaben sein: Reisebuchungen, Beantwortung von Kundenanfragen und das Hochladen von Blogbeiträgen sind nur einige, der von virtuellen Assistenten ausführenden Tätigkeiten. Unternehmen können sich durch diese Entlastung besser auf Ihr eigentliches Kerngeschäft konzentrieren und sparen somit wichtige Zeit.

Sie spielen auch mit dem Gedanken, einen oder mehrere virtuelle Assistenten zu beauftragen? Dann sollten Sie solche Aufgaben abgeben, für deren Bearbeitung Sie keine Arbeitszeit Ihrer fest angestellten Mitarbeiter aufwenden möchten. Spezielle Vertraulichkeitsvereinbarungen sorgen bei Bedarf für zusätzliche Sicherheit Ihrer Daten.

Weitere Aufgaben, die von virtuellen Assistenten erledigt werden

Häufig übernehmen virtuelle Assistenten administrative Aufgaben, die den üblichen Tätigkeiten eines Sekretariats ähneln. Heutzutage werden jedoch auch andere Bereiche wie Social Media Management, Grafikarbeiten, Online Marketing oder Reise- und Eventmanagement von virtuellen Assistenten übernommen.

Die steigende Anzahl der virtuellen Assistenten, sorgt für ein wachsendes Know-how unter diesen Fachkräften sowie die Erweiterung des Tätigkeitsbereichs, den virtuelle Assistenten für Sie übernehmen können. Alle Tätigkeiten, die keine physische Präsenz an einem stationären Ort erfordern, können von Ihrem persönlichen virtuellen Assistenten ausgeführt werden.

Zu den üblichen, von virtuellen Assistenten übernommenen Aufgaben gehört, die Organisation der Buchhaltung, Online-Recherchen, Kundendaten in Datenbanken aufnehmen als auch die Erstellung von Präsentationen. Bei vielen Unternehmern quillt das E-Mail-Postfach täglich über und virtuelle Assistenten können hier eine wichtige Arbeit, durch die Bearbeitung dieser E-Mails, leisten.

Die Durchführung von Maßnahmen zur Kundenbindung kann auch an Assistenten abgegeben werden. Sie können dem Mitarbeiter z. B. Zugang zu Ihrem LinkedIn-Profil geben, sodass dieser Geburtstags- oder Neujahrsgrüße an Ihre Kontakte versendet. Solche einfachen Aufgaben können letztendlich zu einer größeren Kundenzufriedenheit führen und Ihren Umsatz erhöhen. Erfolgreiche Unternehmen haben einen vollen Terminkalender, dieser wird heutzutage meist virtuell gepflegt. Ihr persönlicher virtueller Assistent kann diese Termine für Sie planen und lernt dabei Ihre Präferenzen kennen, um entsprechende Termine zu vereinbaren.

Die Betreuung von Social-Media-Kanälen sowie das Verfassen von SEO-freundlichen Texten sind mittlerweile fester Bestandteil jeder Online-Marketing-Aktivitäten. Dazu gehört auch die Pflege der Website und des Unternehmensblogs, welche stets aktuell sein sollten. Ein virtueller Assistent kann die suchmaschinenoptimierten und informativen Texte auf der Website einbinden, wodurch den Kunden ein Mehrwert geboten und der Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens erhöht wird.

Wie Sie gut ausgebildete virtuelle Assistenten finden

Sie können Ihr Projekt auf einer Freelancer-Seite wie Upwork, freelancer.de oder machdudas.de veröffentlichen. Eine weitere Möglichkeit ist es, virtuelle Assistenten über darauf spezialisierte Agenturen zu finden. Dort können Sie in der Regel ein Stundenpaket buchen und müssen Ihre Aufgaben für den Assistenten möglichst genau beschreiben. Ihnen wird ein Assistent zugeteilt, wobei es hier Glückssache ist, einen besonders qualifizierten Assistenten zugeteilt zu bekommen. Die dort angestellten Assistenten arbeiten letztendlich für die Agentur, wodurch es bei einer Beendigung des Arbeitsvertrags mit der Agentur dazu kommt, dass Sie Ihren eingearbeiteten Assistenten verlieren und sich wieder neu auf die Suche machen müssen.

Die dritte Möglichkeit ist die direkte Kontaktaufnahme mit einem virtuellen Assistenten. Wenn Sie eine längerfristige Zusammenarbeit mit dem Assistenten anstreben, sollten Sie diesen vielleicht besser persönlich auswählen. Ihre zu erledigenden Aufgaben inklusive dem Wunschprofil des Assistenten können Sie in Jobbörsen veröffentlichen und auf diese Weise Bewerbungen qualifizierter Kandidaten erhalten. Auch in Ihrem persönlichen Umfeld können Sie sich umhören und versuchen, auf diese Weise einen guten virtuellen Assistenten zu finden, der die passenden Qualifikationen zur Erledigung Ihrer Aufgaben hat. Nehmen Sie sich Zeit für die Prüfung der eingehenden Bewerbungen und für ein persönliches Gespräch, um den passenden Kandidaten auszuwählen.

Schließlich bleibt Ihnen noch die empfehlenswerte Option, einen deutschen Personalvermittler zu kontaktieren, der Kontakte zu indischen virtuellen Assistenten hat, die einen guten Ruf genießen und aufgrund der Fachkenntnisse in Englisch für viele Unternehmen interessant sind. Warum Sie diese nicht direkt kontaktieren sollten? In Indien gibt es eine riesige Anzahl virtueller Assistenten. Darunter befinden sich weniger qualifizierte und hoch qualifizierte Assistenten. Aus diesem Grund sollten Sie auf ein deutschsprachiges Unternehmen zurückgreifen, das gute Kontakte zu indischen Outsourcing-Unternehmen mit festangestellten virtuellen Assistenten hat.

So profitieren Sie von virtuellen Assistenten aus Indien

#1: Geringere Betriebskosten durch indische virtuelle Assistenten

Durch die Zusammenarbeit mit indischen virtuellen Assistenten können Sie Ihre Betriebskosten deutlich senken. Wenn diese bei indischen Outsourcing-Unternehmen fest angestellt sind, können Sie davon ausgehen, dass die nötige IT-Infrastruktur bereitgestellt wird und für Sie in diesem Hinblick keine Investitionskosten anfallen. Insbesondere bei größeren Teams von virtuellen Assistenten sparen Sie hier hohe Kosten und Organisationsaufwand.

#2: Steigerung der Produktivität und Effizienz im Unternehmen

Outsourcing-Unternehmen haben bereits Erfahrung in der Aufteilung Ihrer Arbeitskräfte auf die unterschiedlichsten Projekte von europäischen Unternehmen. Durch das vorhandene Know-how und die notwendige technische Infrastruktur können Sie die Arbeiten eines virtuellen Assistenten deutlich produktiver und effizienter erledigen. Wenn Sie ein Outsourcing-Unternehmen bzw. einen deutschsprachigen Vermittler auswählen, der ausschließlich erfahrene virtuelle Assistenten anbietet, erlangen Sie weitere Vorteile. Bei erfahrenen Assistenten verringert sich die aufwendige Einarbeitungsphase und Sie brauchen sich keine Sorgen über Fehler oder auftretende Probleme zu machen. Solche Mitarbeiter kennen sich mit den üblichen Problemstellungen in diesem Bereich aus.

Wer möchte nicht, dass gewisse Aufgaben mit weniger Zeit- und Kostenaufwand erledigt werden?

#3: Mehr Flexibilität und schnellere Bedarfsanpassungen bei virtuellen Assistenten aus Indien

Wenn Sie sich für indische virtuelle Assistenten entscheiden, werden Sie deutlich mehr Flexibilität bei der Bearbeitung Ihrer Aufgaben erhalten. Sie müssen den oder die Mitarbeiter nicht langfristig an Ihr Unternehmen binden und können somit kurzfristig auf Bedarfsveränderungen reagieren. Sie haben mehr Aufgaben aufgrund der Veröffentlichung eines neuen Produktes? Kein Problem, Sie buchen einfach mehr Personal, um ihre Aufgaben schneller zu erledigen!

#4: Wählen Sie virtuelle Assistenten konkret nach Ihren Projekten aus

Indien ist eine der Top-Destinationen für virtuelle Assistenten und besitzt die zweitgrößte englischsprechende Bevölkerung in der Welt. Durch die weite Verbreitung von virtuellen Assistenten können Sie genau die richtigen Personen, die zu Ihren Projekten passen, auswählen. Auf diese Weise erhalten Sie Mitarbeiter, die Experten in dem benötigten Bereich sind. Kundenservice, Recherchen und Datenverarbeitung sind einige der Spezialgebiete von virtuellen Assistenten. Sie können also von wichtigem Know-how für Ihr Unternehmen profitieren und sich nebenbei auf Ihre eigentlichen Kernkompetenzen konzentrieren.

outsourcing4work bietet erfahrene und hoch qualifizierte virtuelle Assistenten an

Wenn Sie die bewährte Option wählen, über einen deutschen Personalvermittler, an passende virtuelle Assistenten zu kommen, steht Ihnen mit der outsourcing4work GmbH ein erfahrener Partner zur Seite. outsourcing4work pflegt langjährige Kontakte zu indischen Outsourcing-Unternehmen, die fest angestellte virtuelle Assistenten beschäftigen. Alle angebotenen Fachkräfte haben einen Universitätsabschluss und mindestens drei Jahre Berufserfahrung, wodurch die Expertise dieser Mitarbeiter garantiert wird.

Über deutschsprachige Koordinatoren wird eine reibungslose Kommunikation zwischen Ihnen und den virtuellen Assistenten aus Indien garantiert. Alle Verträge werden ausschließlich nach deutschem Recht geschlossen und der deutsche Standort von outsourcing4work sichert Sie zusätzlich ab. Bei Bedarf kann jederzeit auch ein persönliches Gespräch vor Ort mit outsourcing4work vereinbart werden.

Es gibt also reichlich Gründe für virtuelle Assistenten aus Indien. Was denken Sie über dieses Thema? Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung!

Offshore IT

Offshore IT Outsourcing: Indien ist näher als Sie denken

Offshore IT Outsourcing, also die Durchführung wichtiger IT Projekte durch Anbieter in fernen Ländern, boomt wie nie zuvor. IT Know-How ist in Deutschland sehr teuer und der sich jedes Jahr weiter verschärfende Fachkräftemangel macht nicht gerade Hoffnung, dass sich dies in absehbarer Zeit ändert.

Profitieren können davon vor allem Anbieter aus Indien. Das asiatische Land kann mit einer Reihe von Vorteilen aufwarten, die sich gerade durch den rasanten technischen Fortschritt immer stärker auszahlen. Indiens Milliardenbevölkerung ist zwar mehrheitlich arm und schlecht gebildet. Doch die schiere Größe der Bevölkerung macht das Land trotzdem zum größten Sammelbecken für hochqualifizierte IT Profis weltweit.

Hunderte in- und ausländische Unternehmen mit Millionen Mitarbeitern sind dort heute in der Branche tätig. Die südindischen Städte Bangalore und Hyderabad oder auch Gurgaon im Norden des Landes haben sich in den letzten Jahrzehnten zu hochmodernen Metropolen gewandelt, in denen ein Wolkenkratzer neben dem anderen steht.

Offshore IT: Die Erfolgsgeschichte von Indien

Die indische IT Wirtschaft trägt mittlerweile einen wesentlichen und stetig steigenden Anteil zum Bruttoinlandsprodukt bei. 1997/1998 waren es noch 1,2 Prozent gewesen, 2010/2011 bereits 6,4 Prozent. Nach Branchenschätzungen erzielten indische IT-Unternehmen im Finanzjahr 2013/2014 Erträge von rund 100 Milliarden Dollar (72 Milliarden Euro). Der Großteil davon, etwa 86 Milliarden Dollar (62 Milliarden Euro), kommt dabei aus Exporterlösen.

Die Grundlagen dafür wurden bereits Mitte der 1980er Jahre mit der Verabschiedung neuer Politikrichtlinien für den Umgang mit Computern (New Computer Policy von 1984) und Software (Software Promotion Policy von 1986) gelegt. Multinationale Konzerne wie IBM erhielten die Erlaubnis, in Indien tätig zu werden und die Ausbildung von Ingenieuren wurde durch die Gründung von Elitenhochschulen wie dem Indian Institute of Technology (IIT) strategisch gestärkt. Darüber hinaus wurde bereits in dieser Zeit Software-Entwicklung als eigenständiger Industriezweig anerkannt.

Die indische Regierung begann im globalen Vergleich sehr früh, landesweit Projekte Im IT Bereich zu fördern. Unternehmen, die mit eigenen Niederlassungen auf Offshore IT Outsourcing in Indien setzten, profitierten schon früh von Steuererleichterungen und anderen Fördermaßnahmen. Die Wirtschaftsliberalisierung der neunziger Jahre, außenpolitische Veränderungen nach Ende des Kalten Krieges sowie zur Jahrtausendwende einsetzende Internetboom brachten Indien dann endgültig den Spiztenplatz für Offshore IT Aktivitäten ein.

Der indische Offshore IT Sektor heute

Die indische IT-Industrie wird aktuell von drei großen Standbeinen getragen. Erstens, die Entwicklung kundenspezifischer Software und die Bereitstellung von Software-Dienstleistungen, zweitens die Auslagerung von Geschäftsprozessen (Business Process Outsourcing, BPO) sowie Forschung und Entwicklung (Research and Development, R&D) im IT Bereich.

Fast die Hälfte aller indischen Exporterlöse werden mittlerweile mit Anwendungsentwicklung, Softwaretests, dem Management von IT-Infrastruktur sowie Systemeinbindung und Beratung erzielt. Dies sind aber nicht mehr nur standardisierte bzw. normale IT Aufgaben. Beim Offshore IT Outsourcing spielt mittlerweile auch vermehrt das sogenannte Knowledge Process Outsourcing (KPO) eine Rolle, bei dem indische Unternehmen für internationale Kunden hoch spezialisierte Dienstleistungen übernehmen.

Diese setzen immer weniger auf eigene Standorte in Indien und nutzen die Möglichkeiten dezentraler Projektarbeit über das Internet voll aus. Schnelle Internetverbindungen zwischen Indien und dem Rest der Welt ermöglichen einen ganz neuen Outsourcing-Ansatz, der noch vor fünfzehn Jahren so nicht denkbar war. Der geschickte Einsatz professioneller Online-Kollaborationstools, Projektmanagement-Techniken auf Basis der SCRUM- und Agile-Methodologie und vermehrt in die Cloud verlagerte IT Infrastruktur (IaaS) und Softwarewerkzeuge (SaaS) haben hier einen ganz neuen Offshore IT Sektor entstehen lassen.

Offshore IT Outsourcing auch für kleinere Unternehmen

Heutzutage können auch kleine und mittelständische Unternehmen leicht von indischem IT Know-How profitieren. In Indien gibt es unzählige, auf IT Outsourcing spezialisierte Anbieter aus allen Bereichen. Ob Web-Design, Anwendungsentwicklung, hardwarenahe Programmierung oder Administrationsdienste. Indische Outsourcing-Profis findet man für fast alles. IT Projekte lassen sich mit ihnen oft zu einem Bruchteil dessen realisieren, was man etwa in Deutschland berappen muss.

outsourcing4work setzt genau hier an und hilft deutschen Unternehmen bei der Umsetzung anspruchsvoller Offshore IT Projekte. Wir haben mit IT Outsourcing in Indien bereits viele Jahre Erfahrung und bieten unseren Kunden ein Rundum-Paket von Recruiting, über Projektmanagement mit eigenen SCRUM-Profis, bis hin zur Vertragsgestaltung und Abrechnung an.

Wenn Sie sich für IT Outsourcing nach Indien interessieren, machen wir Ihnen gerne ein maßgeschneidertes Angebot. Sowohl Festpreisprojekte, als auch auf Stunden basierende Abrechnung sind mit uns möglich. Wir vermitteln ihnen die entsprechenden IT Fachkräfte und sorgen anschließend für eine Abwicklung genau nach Vorgabe. Als deutsches Unternehmen stehen wir dabei für Zuverlässigkeit und Qualität.

Outsourcen

Outsourcen von IT Aufgaben nach Indien zur Kostensenkung

Outsourcen nach Indien wird bei deutschen Unternehmen immer beliebter. Die seit Jahren brummende Wirtschaft hat gerade im IT Bereich zu einer verstärkten Nachfrage nach hochqualifizierten Arbeitskräften geführt. Schon alleine aus demographischen Gründen kann das Angebot an neuen, universitär ausgebildeten IT Profis aber damit kaum mithalten.

Wie die regelmäßig vom Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. (Bitkom) veröffentlichte Statistiken zeigen, verschärft sich die Lage Jahr für Jahr sogar noch. Im November 2016 meldete der Bitkom 51000 offene Stellen für IT Spezialisten. 2015 waren es noch 43.000 offene Stellen gewesen und 2014 41.000. Während der schon besorgniserregende Anstieg von 2014 auf 2015 noch relativ moderat ausfiel, hat sich die Situation in einem Jahr dramatisch zugespitzt.

„Der Fachkräftemangel hat die Marke von 50.000 Stellen übersprungen, Unternehmen aller Branchen suchen händeringend IT-Experten. Wir brauchen Digitalexperten, vom Software-Entwickler über den IT-Sicherheitsspezialisten bis zum IT-Berater, um die digitale Transformation in Deutschland erfolgreich gestalten zu können“, sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder in Bezug auf die neuesten Zahlen.

Hier einige Details aus der jüngsten Studie

  • Vor allem Softwareanbieter und IT-Dienstleister sind auf der Suche, bei ihnen gibt es alleine 17.400 Vakanzen.
  • 200 Experten werden bei Unternehmen gesucht, die IT-Hardware und Kommunikationstechnik oder Unterhaltungselektronik anbieten.
  • 900 freie Stellen gibt es bei den Anbietern von Telekommunikationsdiensten. Dabei suchen die Unternehmen vor allem Software-Experten.
  • Digitalunternehmen (60 Prozent), die freie Stellen für IT-Spezialisten haben, suchen Software-Entwickler.
  • Bei ihnen ist vor allem Know-how rund um Big Data (47 Prozent der Unternehmen, die Software-Entwickler suchen), Cloud-Computing (40 Prozent) sowie Apps (36 Prozent) gefragt.

Auch für die Verschärfung mitverantwortlich ist die in Deutschland wieder kräftig boomende Gründerszene, vor allem im Bereich der IT Startups. In Städten wie Berlin, München und Hamburg sind inzwischen richtige Hotspots entstanden. Frühere Startups, wie etwa Zalando, sind gleichzeitig den Kinderschuhen entwachsen und expandieren international.

Und auch in den klassischen Großkonzernen und im nicht auf IT fokussierten Mittelstand werden IT Profis händeringend gesucht. Trends im Bereich von industrieller Automatisierung, Big-Data und Cloud Technologie schaffen aktuell gerade im hochqualifizierten Bereich massiv Stellen. Softwareentwicklung, Halbleitertechnik, IT Administration und Robotik sind nur einige der aktivsten Bereiche.

Outsourcen als Ausweg

Die betroffenen Unternehmen stehen oft vor der Entscheidung, sich mit einer langen Personalsuche abzufinden und währenddessen zu improvisieren, Investitions- und Expansionspläne hinauszuzögern oder eben mit Gehältern deutlich über Marktniveau aggressiv um die raren Fachkräfte zu werben.

Diese sind sich aber ihrer komfortablen Situation bewusst und nicht mehr nur allein mit Geld zu ködern. Work-Life Balance, attraktive Standorte, flexible Arbeitszeiten, Boni, Karrierepläne und das Betriebsklima sind für diese anspruchsvolle Berufsgruppe verstärkt Faktoren für die Wahl eines Arbeitgebers.

Es ist daher nicht verwunderlich, dass IT Outsourcing als flexible und kostensparende Alternative zur Festanstellung immer weiter an Bedeutung gewinnt. In Deutschland ist über die letzten fünfzehn Jahre ein stattlicher Sektor mit IT Agenturen und Freiberuflern entstanden, die ihr Know-How gegen teures Geld projektbasiert anbieten. Beim Outsourcen von IT Aktivitäten eröffnet aber gerade der Blick über den deutschen Tellerrand hinaus die größten Kosteneinsparpotentiale.

Indien: Outsourcen, Offshore und günstig

Und es ist ausgerechnet das ferne Indien, welches sich beim IT Outsourcing hier eine führende Stellung erobert hat. Moderne digitale Arbeitsmittel wie Cloud-Technologie, Konferenz- und Produktivitätstools und die inzwischen weltweit vorhandenen Breitbandverbindungen haben Offshore-Outsourcing Destinationen wie Indien sehr nahe an Europa und auch Nordamerika gerückt.

Beim Outsourcing profitiert Indien darüber hinaus von politischen Entscheidungen, die bereits Jahrzehnte zurückliegen. Bereits früh wurde massiv in die Ausbildung von IT Fachkräften investiert. Indische IT Fachkräfte sind für ihr exzellentes Know-How daher schon lange bekannt. Sie erinnern sich doch sicher noch an die deutsche Greencard, die zwischen 2000 und 2004 als Sofortprogramm zur Deckung des IT-Fachkräftebedarfs Informatiker aus Indien und anderen Nicht-EU Ländern nach Deutschland locken sollte.

Mit seiner Milliardenbevölkerung hat Indien gleichzeitig das, was in Deutschland fehlt: Ein massives Angebot an IT Spezialisten. Es ist daher nicht verwunderlich, dass viele Großkonzerne aus der IT Branche bereits eigene große indische Standorte aufgebaut haben. IBM beschäftigt in Indien schon mehr als 150.000 Angestellte, Accenture hat 80.000 indische Mitarbeiter und auch der Softwareriese Oracle ist mit über 31.000 Angestellten sehr gut aufgestellt.

Dank der Internetrevolution kann man aber heutzutage auch leicht ohne eigene Standorte vor Ort IT Aufgaben nach Indien outsourcen. Indische IT Profis mit Outsourcing-Erfahrung für ausländische Auftraggeber und erstklassigen Referenzen findet man dort in allen Bereichen. Gerade im Bereich der klassischen Softwareentwicklung lassen sich Projekte teilweise oder vollständig zu deutlich niedrigeren Kosten nach Indien outsourcen. Aber auch für Themen wie Cloud-Administration, IT Sicherheit, Web-Design und Datenbanken findet man in Indien leicht geeignete Spezialisten. Diese kosten bei gleicher Qualifikation nur einen Bruchteil dessen, was ihre deutschen Kollegen verlangen.

outsourcing4work hilft weiter

Bei outsourcing4work haben wir uns auf die Vermittlung von indischem IT Personal für deutsche Auftraggeber spezialisiert und damit schon viele Jahre Erfahrung. Unsere Kunden können über uns indische IT Profis für Festpreisprojekte oder auch auf Stundenbasis buchen. Wir übernehmen die Personalsuche und auch die Koordination der indischen IT Profis.

Wenn Sie mit unserer Hilfe IT Aufgaben nach Indien outsourcen wollen, profitieren Sie von unseren Indien-erprobten SCRUM-Projektmanagern, die Sie bei allen wichtigen Schritten mit Rat und Tat begleiten. Sie schließen einfach mit uns einen Serviceauftrag ab, und wir kümmern uns um die weiteren Details. Als deutsches Unternehmen stehen wir dabei für Zuverlässigkeit und Effizienz.

Linux Support

Outsourcing nach Indien: Linux Support muss nicht teuer sein

Professioneller Linux Support ist nicht gerade billig. Die hohe Flexibilität des Betriebssystems hat zur Folge, dass Installationen und Setups sehr stark voneinander abweichen können. Einzelne Linux Distributionen und maßgeschneiderte Systeme sind teilweise so unterschiedlich, dass inzwischen für Oberflächen wie Linux Mint, Red Hat oder SUSE Linux ein eigener Consultant Markt entstanden ist.

Einmal richtig eingerichtet, bekommen Anwender in der Regel davon nicht viel mit und einfache Maintenance Aufgaben kann auch ein weniger spezialisierter Linux Admin erledigen. Im Notfall, bei umfangreichen Updates oder zur Lösung kniffliger Probleme können dann bei Bedarf externe Linux Support Anbieter weiterhelfen. Gerade bei komplexen Server-Setups für Web-Hosting oder umfangreichen Arbeitsplatz-Netzwerken kann der punktuelle Linux Support oder die kontinuierliche Betreuung über Serviceverträge eine Menge Geld sparen.

Linux Support: Permanente Administration oder Troubleshooting

Linux Server oder Einzelplatzsysteme lassen sich dank der guten Netzwerkfähigkeit und exzellenten Benutzer- und Rechteverwaltung von Linux problemlos aus der Ferne administrieren. Ein Remote Linux Administrator als günstige Outsourcing-Fachkraft ist deshalb eine gute Möglichkeit, die Personalkosten nicht aus dem Ruder laufen zu lassen, und gleichzeitig exzellentes Know-How zur Verfügung zu haben.

Ein derartiger externer Linux Support lohnt sich in vielen Szenarien und kommt fast immer deutlich billiger als eigenes IT Personal. Wenn Sie die komplette Verwaltung Ihrer Linux Systeme planen, werden Sie sicher auf einen Allrounder mit umfassenden Kenntnissen in den verschiedensten Bereichen setzen. Ein externer Linux Support Administrator kann wie bereits gesagt aber auch für die Einrichtung spezifischer Systeme, zu deren Optimierung, für Tests oder als Problemlöser auf Abruf genutzt werden.

Besonders gerne werden Linux Admins für die Betreuung von Web-Servern eingesetzt. Diese laufen zu überwiegendem Anteil mit dem so genannten LAMP-Stack, also mit einer Kombination aus Linux als Betriebssystem, dem open-source Webserver Apache, MySQL als serverseitige Datenbanksoftware und PHP für Web-Anwendungen wie etwa Content Management Systeme.

Wenn man nicht das in der Regel teure und unflexible Managed Hosting dieser Anbieter nutzen will, benötigt man selbst einen entsprechend qualifizierten Linux Administrator. Setzt man dafür auf günstiges Outsourcing-Personal, lässt sich auf diesem Weg aber eine Menge Geld sparen.

Spartipp: Linux Support durch indische Profis

Wenn Sie auf der Suche nach einem Linux Support Anbieter sind, bietet sich die Wahl eines indischen IT Dienstleisters an. Indien ist für seine exzellent ausgebildeten IT Profis in allen Bereichen bekannt und ist beim Lohnniveau unschlagbar. Dank seines renommierten IT Sektors ist Indien mittlerweile sogar zum führenden Anbieter von IT Outsourcing Dienstleistungen weltweit aufgestiegen. Wussten Sie, dass bereits mehr als 55% aller global erbrachten IT Outsourcing Aktivitäten in Indien erbracht werden?

Wir bei outsourcing4work haben uns auf die Vermittlung indischer IT Profis spezialisiert, und können Ihnen umgehend einen Linux Support Anbieter mit Distrobutions-spezifischen Fachkenntnissen vermitteln. Dies gilt auch für eher exotische Produkte mit geringerem Marktanteil, für die man in Deutschland oft vergeblich bezahlbare Profis findet.

Vom punktuellen Serviceauftrag als Festpreisprojekt bis hin zur langfristigen Betreuung auf Zeitabrechnung ist mit uns alles möglich. Wir passen uns vollkommen Ihren Bedürfnissen an. Als deutscher Vertragspartner übernehmen wir zusätzlich Verantwortung dafür, dass beim Linux Support auch alles nach Plan läuft. Dazu setzen wir eigene SCRUM / Agile Projektmanager ein, die sich um das virtuelle Projektmanagement des indischen IT Fachpersonals kümmern.

Indien IT

Indien: IT Outsourcing professionell und günstig

Indien IT Boom-Nation und gleichzeitig Billiglohnland – in dem asiatischen Land verbindet sich auf den ersten Blick sehr Widersprüchliches. Als ehemalige Demokratie mit Englisch als Amtssprache und einer Bevölkerung von über 1,25 Milliarden Menschen ist Indiens IT Wirtschaft aber nicht ohne Grund führend im globalen IT Outsourcing Geschäft.

Im weltweiten Vergleich glänzt Indien, IT Outsourcing Dienstleistungen aus dem Land kommen bereits auf einen globalen Anteil von 55%. Auftraggeber aus der ganzen Welt schätzen neben dem bekanntermaßen hohen fachlichen IT Know-How der Inder auch die dort vergleichsweise unbürokratische Verwaltung.

Indien – IT auf höchstem Niveau

Schon bevor sich China aufmachte zur weltweiten Produktionsstätte für globale Großkonzerne zu werden, begann Indien sich auf IT Dienstleistungen zu spezialisieren. Vergangene Regierungen erkannten die Chance des technologischen Fortschritts und bereiteten durch Investitionen in das Bildungssystem dafür einen wichtigen Boden. Inzwischen hat Indien IT Beschäftigte in einem Umfang von mehr als drei Millionen Mitarbeitern. Und viele von ihnen arbeiten für ausländische Arbeitgeber, fest angestellt in indischen Niederlassungen dieser Unternehmen oder als IT Outsourcing Fachkräfte in indischen Firmen.

Die führenden Technologiekonzerne haben sich schon früh positioniert und betreiben in Indien IT Standorte großen Ausmaßes. Bei IBM sind das etwa mehr als 150.000 Mitarbeiter, Accenture hat 80.000 indische Angestellte vor Ort und auch Oracle ist mit mehr als 31.000 indischen Angestellten sehr gut vertreten. Und auch jüngere Firmen wie etwa Google sind in Indien sehr aktiv – der Internetkonzern beschäftigt dort mehr Mitarbeiter als in jedem anderen ausländischen Standort.

Wie aggressiv und strategisch Google in Indien investiert verdeutlicht auch eine junge Partnerschaft des Konzerns mit 30 indischen Universitäten. In einem ambitionierten Plan sollen mit deren Hilfe stattliche zwei Millionen Android Entwickler in nur drei Jahren ausgebildet werden.

Kostenvorteil: Indien, IT und Outsourcing

Um vom hohen Know-How indischer IT Profis profitieren zu können, muss man aber kein Großkonzern sein, der viele Milliarden Dollar in eigene Standorte investieren kann. Die rasante Entwicklung des Internets hat in den letzten zehn Jahren einen sehr dynamischen Outsourcing Sektor hervorgebracht, in dem indische IT Profis Dienstleistungen auf Projektbasis anbieten. Das Spektrum ist sehr breit und geht vom einfachen Freelancer, der von zu Hause aus arbeitet bis hin zu auf IT Outsourcing spezialisierten Firmen mit tausenden von Mitarbeitern.

outsourcing4work kann Ihnen helfen, diesen neuen Trend auch für Ihr Unternehmen zu nutzen um kostengünstig und auf hohem Niveau IT Know-How projektbasiert einzukaufen. Sich in dem Dschungel mit tausenden Anbietern zurechtzufinden ist gerade für Neueinsteiger nicht ganz einfach. Durch unsere langjährige Erfahrung können Sie Zeit und Geld sparen und reduzieren typische Schwierigkeiten und Probleme gleichzeitig auf ein Minimum.

Egal ob klassische Softwareentwickler für wichtige Programmiersprachen, Web-Agenturen, App Entwickler, Spieledesigner, Datenbank-Experten oder Profis für Microsoft Produkte wie Office, SharePoint, Dynamics und .NET. Wir können Ihnen aus allen Bereichen erstklassige indische Profis anbieten die exakt zu Ihrem Bedarf passen. Diese können Sie flexibel auf Zeitbasis, für Festpreisprojekte oder in größerem Umfang als exklusiv für Sie arbeitende Teams anmieten. Sogar eine Art Niederlassung in Indien nur für Sie ist damit möglich, ohne dass Sie die normalerweise damit verbundenen finanziellen Risiken eingehen müssen.

Bei der Umsetzung Ihrer Projekte sind wir mit eigenen SCRUM Projektmanagern ebenfalls für Sie da, die sich um eine fachmännische Koordination aller Details kümmern. Und auch hinsichtlich der Verträge fahren Sie mit oursourcing4work auf Nummer sicher: Wir treten als deutscher Vertragspartner auf – dies garantiert Ihnen Rechtssicherheit und sorgt für einen geringeren bürokratischen Aufwand.

Softwareentwickler Indien

Softwareentwickler: Indien führend im Outsourcing Markt

Suchen Sie Softwareentwickler? Indien könnte mit seinem boomenden Outsourcing-Sektor die Lösung sein. Das IT Outsourcing an Offshore Anbieter wird immer beliebter, und das nicht nur aus Kostengründen.

Ein ebenso starker Antreiber für Outsourcing ist der chronische Fachkräftemangel für Softwareentwickler. Indien hat anders als Deutschland oder andere Industrieländer ein großes Angebot an exzellenten Programmierern, die sich schon vor Jahren auf internationale Projekte mit Auftraggebern in fernen Ländern spezialisiert haben.

Und In Deutschland erfreut sich die Berufsgruppe der Softwareentwickler an einer ungebremst wachsenden Nachfrage, die selbst durch steigende Absolventenzahlen in IT Studiengängen nicht gedeckt werden kann. Dies hält die Preise bzw. Gehälter für deutsche Softwareentwickler auf einem sehr hohen Niveau.

Fachkräftemangel für Softwareentwickler: Indien bedient überschüssige Nachfrage

Frank-Jürgen Weise, der Chef der Bundesagentur für Arbeit geht davon aus, dass bis zum Jahr 2025 geschätzte 7 Millionen IT Fachkräfte auf dem deutschen Arbeitsmarkt fehlen. Diese Schätzung mag sehr hoch gegriffen sein. Dass sich die Lage weiter verschärft, wird aber auch von anderer Stelle bestätigt, wie etwa durch die offiziellen Statistiken des BITKOM, dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V., der als übergeordnete Organisation sowohl Arbeitgeber- als auch Arbeitnehmerinteressen in der IT Wirtschaft vertritt.

Während die im November 2014 abgeschlossene BITKOM Jahresstudie noch von 41.000 fehlenden IT-Fachkräften auf dem deutschen Arbeitsmarkt sprach, meldete der Verband 2015 bereits 43.000 offene Stellen für IT Spezialisten. Davon entfallen 17.500 Stellen alleine auf Unternehmen des IT- und Kommunikationssektors (ITK). (Für die repräsentative Umfrage befragt BITKOM jedes Jahr über 1.500 Geschäftsführer und Personalverantwortliche von Unternehmen aller Branchen.)

Zu den am stärksten betroffenen Berufsgruppen zählen vor allem Anwendungsentwickler, Experten für Big Data, Cloud Computing und IT Sicherheit sowie IT Projektmanager.

BITKOM Präsident Prof. Dieter Kempf hat die aus volkswirtschaftlicher Sicht bestehende „Gefahr einer Verlagerung der Arbeit ins Ausland“ schon vor langer Zeit erkannt und warnt seitdem davor. Unternehmen mit einem drängenden Bedarf für Softwareentwickler bleibt indes nichts anderes übrig als sich der Lage so gut wie möglich anzupassen.

Indien – Softwareentwickler aus allen Bereichen

Nicht für alle Programmiersprachen werden ähnlich dringend Softwareentwickler gesucht, und das wirkt sich in Deutschland, Indien oder sonst wo auf die bezahlten Gehälter aus. Nach neuesten Daten von IEEE Spectrum führt Java die Beliebtheitsskala unter den Programmiersprachen an. Danach folgen C, C++, Python, C#, R, PHP und JavaScript. Entwickler für diese Sprachen verdienen sehr gut, wie die internationalen Gehaltsvergleiche von Gooroo Insights zeigen.

Unternehmen, die sich dem Fachkräftemangel durch geschicktes Outsourcing entziehen, können dadurch deutlich sparen. Softwareentwickler aus Indien bieten Ihre Dienste oft zu einem Bruchteil dessen an, was in Deutschland gezahlt wird. Dass man dabei nicht auf Know-How und Professionalität verzichten muss, beweist das große Interesse quasi aller IT Konzerne an indischen Softwareentwicklern.

Wussten Sie, dass IBM mehr als 150.000 Mitarbeiter in Indien beschäftigt? Bei Accenture sind es 80.000 und Oracle hat mehr als 31.000 indische Angestellte. Auch Google hat in Indien bereits mehr Mitarbeiter als in jedem anderen ausländischen Standort und erst vor kurzem eine Partnerschaft mit 30 indischen Universitäten gestartet, um unglaubliche zwei Millionen Android Entwickler in nur drei Jahren auszubilden.

So finden Sie Softwareentwickler aus Indien

Wenn Sie nach einem indischen Softwareentwickler suchen, und Outsourcing für Sie Neuland bedeutet, können wir Ihnen mit unserem qualitätsorientierten Ansatz den Einstieg erleichtern. outsourcing4work kann Ihnen erfahrene Softwareentwickler aus Indien für Java-, C/ C++/C#-, PHP-, Python- oder jegliche andere Art von Programmiersprachen vermitteln.

Wir belassen es aber nicht bei der reinen Vermittlung sondern übernehmen als deutsches Unternehmen und Ihr Vertragspartner auch die Verantwortung für eine professionelle Durchführung Ihres Projekts. Dafür nutzen wir unsere eigenen, mit Agile / SCRUM arbeitenden Projektmanager, die sich mit ihrer langjährigen Expertise mit indischen Fachkräften um alle Details während der Projektphase kümmern.

Mit uns können Sie Projekte zum Festpreis durchführen oder auf Zeitbasis abgerechnete Aufträge umsetzen. Und auch die Anmietung eines kompletten, exklusiv nur für Sie arbeitenden Teams mit indischen Softwareentwicklern ist problemlos möglich.

India Outsourcing

India Outsourcing: Schon lange kein Geheimtipp mehr

Das so genannte India Outsourcing hat sich in vielen Firmen zu einem festen Begriff entwickelt. India Outsourcing beschreibt hauptsächlich die Verlagerung von IT Tätigkeiten in das fernöstliche Land. Während Offshore Outsourcing ein globales Phänomen mit vielen Playern ist, hat sich Indien im Technologiesektor die weltweite Spitzenposition ergattert.

Zur gleichen Zeit als China den Bereich industrieller Fertigung revolutionierte und in den letzten zwanzig Jahren zur Werkbank der Welt wurde, hat sich Indien schon auf IT Dienstleistungen spezialisiert. Als ehemalige Kolonie und etablierte Demokratie fand Indien leicht Anschluss an die immer globaler und arbeitsteiliger agierende Weltwirtschaft. Die guten Englischkenntnisse einer aufstrebenden indischen Mittelschicht spielten  beim Aufstieg zur weltweit respektierten IT Nation dabei eine wichtige Rolle.

India Outsourcing krempelt die IT Wirtschaft um

Inzwischen beträgt Indiens Anteil am internationalen Outsourcing Markt 55%, das Land ist in diesem Bereich unumstrittener Marktführer und India Outsourcing in aller Munde. Die indische IT Industrie hat bereits mehr als drei Millionen Mitarbeiter, die zu einem großen Teil in multinationalen Konzernen oder internationalen Projekten aktiv sind.

Große IT Firmen haben sich schon positioniert und große Standorte in Indien aufgebaut. Wussten Sie, dass IBM mehr als 150.000 Mitarbeiter in Indien beschäftigt? Bei Accenture sind es 80.000 und Oracle hat mehr als 31.000 indische Angestellte. Auch Google hat in Indien bereits mehr Mitarbeiter als in jedem anderen ausländischen Standort.

Auch mittlere und kleine Unternehmen können vom India Outsourcing profitieren

Dank des rasanten technischen Fortschritts kann heutzutage fast jeder beim India Outsourcing mitmischen. Schnelle Internetverbindungen und professionelle Outsourcing Dienstleister wie outsourcing4work machen es möglich.

Es gibt eine unüberschaubare Zahl hochprofessioneller indischer Anbieter in allen Bereichen. Ob Web-Programmierung für kleine Websites, Spieleentwickler , Cobol Experten oder indische App Programmierer für professionelle Cross-Plattform-Projekte von Großkunden – in Indien findet man in allen nur denkbaren Nischen Profis mit internationaler Erfahrung.

Auf Nummer sicher mit dem besten aus zwei Welten

outsourcing4work nutzt beim India Outsourcing einen ganz besonderen Ansatz um die bei internationaler Arbeitsteilung bestehenden Risiken auf ein Minimum zu reduzieren. Denn selbst bei einem erfahrenen indischen Partner können Faktoren wie Zeitverschiebung, Mentalitätsunterschiede und rechtliche Hürden dem Erfolg einen Strich durch die Rechnung machen.

outsourcing4work tritt deshalb nicht als reiner Vermittler auf sondern übernimmt als deutscher Vertragspartner auch Verantwortung dafür, dass Ihr Projekt zu einem erfolgreichen Abschluss kommt.

Wir beschäftigen aus diesem Grund auf die agile Softwareentwicklung spezialisierte Projektmanager, welche nicht nur die reibungslose Kommunikation mit den Auftraggebern sicherstellen, sondern auch den Projektfortschritt aktiv steuern.

India Outsourcing wird dadurch für unsere Kunden fast so einfach, als wenn sie für IT Projekte eine deutsche Firma und deutsche Softwareentwickler beauftragen.

Programmierer Indien

Aufstrebende Programmierer: Indien erobert den IT Spitzenplatz

Sie brauchen einen Programmierer? Indien könnte die Lösung sein! Wenn Sie bislang ausschließlich auf dem deutschen Markt gesucht haben, sollten Sie möglicherweise umdenken. Denn Ihre Konkurrenz schläft nicht und hat sich sicher schon auf dem globalen Markt für IT Outsourcing umgesehen.

Kaum ein anderer Bereich als IT ist so gut für Outsourcing geeignet. Denn im Gegensatz zu vielen anderen Berufsgruppen arbeiten Softwareentwickler fast nur mit Daten. Neben viel Know-How brauchen Programmierer vor allem eine schnelle Internetanbindung, professionelle Entwicklungswerkzeuge und ein gutes Team mit einem versierten Projektmanager.

Programmierer, Indien, Outsourcing: Der perfekte Mix

Indien hat sich in den letzten fünfundzwanzig Jahren eine führende Position im IT Bereich erarbeitet. Sie erinnern sich sicher noch an die so genannte Greencard in Deutschland, die zwischen 2000 und 2004 als Sofortprogramm zur Deckung des IT-Fachkräftebedarfs IT Experten von außerhalb der Europäischen Union nach Deutschland locken sollten. Einige Politiker machten mit einer umstrittenen Kampagne unter dem Motto Kinder statt Inder dagegen Stimmung, und das ist schon zehn bis fünfzehn Jahre her.

Dies illustriert sehr gut, wie lange der indische IT Boom schon andauert. Die Basis dafür waren schon früh weitsichtige Investitionen in eine technologiefreundliche Ausbildung und der Aufbau hervorragender Universitäten.

Den Kinderschuhen ist indische IT Industrie jedenfalls schon lange entwachsen. Es arbeiten dort inzwischen ca. drei Millionen Beschäftigte, die meisten davon sind im Outsourcing-Sektor arbeitende Programmierer. Indien hält im Bereich IT Outsourcing bereits einen weltweiten Anteil von über 50%.

Gute Programmierer: Indien hat auch den passenden für Sie

Wenn Sie auch von den großen Kostenvorteilen des IT Outsourcing profitieren wollen, helfen wir Ihnen gerne weiter. outsourcing4work ist seit vielen Jahren auf die Vermittlung indischer Softwareentwickler spezialisiert.

Durch unser umfassendes Partnernetzwerk können wir auf einen umfangreichen Pool an Softwareentwicklern für alle erdenklichen Programmiersprachen zurückgreifen. Ob Java-, C++-, PHP- oder gar schwierig zu findende Cobol-Programmierer. Indien bietet Ihnen mit unserer Hilfe für jeden Bedarf den richtigen Experten.

Diesen können Sie entweder in ein laufendes Projekt virtuell einbinden oder Sie verlagern mit Hilfe unserer deutschsprachigen Projektmanager den kompletten Entwicklungsprozess. outsourcing4work vermittelt Personal auf Zeit, bei großem Bedarf auch dediziert oder gar als „Niederlassung light“.

Einer unserer mit Agile, Scrum und Kanban versierten Projektmanager aus Deutschland steht Ihnen während der Vertragsphase immer zur Seite und sorgt für reibungslose Kommunikation und Zusammenarbeit mit jedem beteiligten Programmierer. Indien ist wie wir wissen bei rechtlichen Problemen ein kompliziertes Pflaster. Damit es bei Vertragserfüllung und Bezahlung keine Probleme gibt, können Sie den Vertrag deshalb direkt mit uns als deutsche Firma abschließen.

Software Programmierer

So finden Sie den richtigen Software Programmierer für Ihr nächstes Projekt

Die Suche nach einem geeigneten Software Programmierer gestaltet sich oft schwierig. Neben den üblicherweise hohen Kosten erschweren weitere Faktoren die Auswahl. Software Programmierer sind meist hoch spezialisierte Experten mit einem Schwerpunkt auf bestimmte Sprachen und Entwicklungsumgebungen. Kennnisse und Erfahrungshintergrund sind meist sehr unterschiedlich und lassen sich nicht auf den ersten Blick vergleichen.

Dazu kommen dann noch wichtige Faktoren wie Kreativität und so genannte Soft Skills, die für die komplexe Arbeitsteilung bei Softwareprojekten eine große Rolle spielen. Wenn Sie die Entwicklung dann noch outsourcen wollen, macht das die Suche meist noch schwieriger.

Auswahlkriterien für Software Programmierer

Bei outsourcing4work haben wir langjährige Erfahrung bei der Vermittlung erfahrener Software Programmierer aus Indien für die verschiedensten Projekte von klein bis groß. Bei der Auswahl eines Softwareentwicklers achten wir auf eine Vielzahl von Kriterien, hier nur eine kleine Auswahl.

Referenzen und Kundenbewertungen sind ein guter Beleg für Qualität und Erfahrung. Gut aufgestellte Software Programmierer können anhand erfolgreich abgeschlossener Projekte und Kunden-Testimonials gut darstellen, warum Sie den Auftrag bekommen sollten. Gibt es hier kaum Angaben, sollte man eher vorsichtig sein, gerade wenn der Software Programmierer laut eigner Angaben schon länger im Geschäft ist.

Neben der eigentlichen Softwareentwicklung spielen gerade bei größeren Projekten auch Zusatzleistungen eine wichtige Rolle. Konkurrenzanalysen bestehender Software, standardisierte Qualitätskontrolle, Risikobewertung für sensible Daten und mögliche Ausfälle sowie Kundendienst nach Fertigstellung sorgen oft für wichtigen Mehrwert.

Belegbare Expertise ist ebenfalls ein wichtiges Auswahlkriterium. Können die anbietende Firma und Ihre Software Programmierer Expertise mit Zertifikaten, Titeln und belegten Kursen nachweisen. Hier spielen auch Zusatzqualifikationen wie etwa für agile Softwareentwicklung und Projektmanagement eine Rolle. Und da es eine große Bandbreite von Zertifizierungsanbietern gibt, sollte man auch hier die Qualitätsunterschiede genau kennen.

Innovationsfähigkeit ist oft ein weiterer Faktor. Liefert der Software Programmierer eher „von der Stange“ oder kann er auch durch kreative Lösungen und innovative Produkte glänzen. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie Sonderwünsche haben und ein B2C Produkt mit Wow-Effekt im Kopf haben.

Software Programmierer aus Indien für Ihr Projekt

outsourcing4work übernimmt für Sie gerne die anspruchsvolle Suche nach einem Software Programmierer. Gleichzeitig können Sie mit uns den großen Kostenvorteil indischer Softwareentwickler nutzen.

Wir beschaffen Ihnen Personal auf Zeit, für größere Projekte dediziert oder und auf Wunsch auch als temporäre oder dauerhafte Offshore-Niederlassung auf Vertragsbasis.

Auch bei der Umsetzung von anspruchsvollen Softwareprojekten bleiben Sie dank unserer langjährigen Erfahrung und unseren deutschen Projektmanagern immer auf der sicheren Seite. Alle Verträge schließen Sie mit uns als deutschem IT Outsourcing Anbieter ab, auch wenn das für Sie arbeitende Personal in Indien sitzt. Das schützt vor unangenehmen Überraschungen.

Outsourcing Vorteile Nachteile

Outsourcing Vorteile & Nachteile: Das müssen Sie beachten

Ob beim Outsourcing Vorteile oder Nachteile überwiegen, hängt ganz davon ab wie es umgesetzt wird. Bevor Sie also überhastet ein wichtiges Projekt oder gar einen Unternehmensbereich auslagern, sollten Sie sich der Vorteile und Nachteile genau bewusst werden.

Outsourcing Vorteile / Nachteile im Überblick

Gerade das Outsourcing von Softwareentwicklung und anderen IT Projekten bietet eine Reihe von Vorteilen, die diesen Arbeitsbereich dafür besonders interessant machen.

Outsourcing Vorteile:

Kostenersparnis ist sicher die Hauptmotivation der Unternehmen dazu bringt Projekte teilweise oder vollständig außer Haus umzusetzen. Softwareentwickler außerhalb der führenden Industrienationen sind deutlich günstiger, bei oft gleicher Qualifikation. Payscale, ein globaler Statistikdienst für Gehälter gibt etwa bei indischen Softwareentwicklern ein durchschnittliches Jahresgehalt von knapp über 5000$ an, und nur rund 10% kommen auf mehr als 10000$. In Deutschland zahlt man ungefähr das Fünffache.

Fristen und Zeitdruck führen oft zu unfertigen oder fehlerhaften Produkten. Zieht sich ein Softwareprojekt ungeplant in die Länge, hilft nur zusätzliches Personal weiter, das später aber oft nicht mehr gebraucht wird.

Spezialkenntnisse für bestimmte Technologien werden oft nur punktuell gebraucht. Firmen beschäftigen daher lieber All-Rounder, die flexibler einsetzbar sind.

Auch die Arbeitsmoral der Stammbelegschaft kann durch das Outsourcing weniger anspruchsvoller und von nicht zum Jobprofil passenden Tätigkeiten profitieren. Externe Spezialisten sind hier oft viel effizienter.

Outsourcing Nachteile oder besser gesagt Risiken gibt es aber ebenfalls. Hier die vielleicht wichtigsten.

Outsourcing Nachteile:

Gerade in Ländern wie Indien gibt es deutliche Mentalitätsunterschiede. Die daraus entstehenden Kommunikationsprobleme können alle bekannten Vorteile zunichtemachen.

Die Zeitverschiebung ist beim Outsourcing in andere Kontinente ebenfalls ein Nachteil, welcher die Kommunikation und Arbeitsteilung erschwert.

Auch in Sachen Qualität kann es große Unterschiede geben, die mangels vergleichbarer Ausbildungsstrukturen und des nahezu unbekannten Arbeitsmarkts in der Ferne oft nicht erkennbar sind.

Outsourcing Vorteile nutzen und Nachteile minimieren

Für ein erfolgreiches Outsourcing ist es deshalb wichtig, gezielt einzelne Nachteile auszuschalten oder stark zu reduzieren. outsourcing4work hat sich als Outsourcing Dienstleister genau hierauf spezialisiert.

Mit uns können Sie Ihr Projekt komplett in Indien realisieren und umgehen dabei gleichzeitig die größten Risiken. Wir vermitteln Ihnen hochprofessionelle Softwarefirmen in Indien und übernehmen als deutscher Vertragspartner die Verantwortung für eine erfolgreiche Umsetzung. Alle Verträge können Sie mit uns als deutsche Firma abschließen, das sorgt für Rechtssicherheit.

Mit Hilfe unserer deutschen Projektleiter mit langjähriger Indien-Erfahrung können wir mögliche Probleme durch Mentalitätsunterschiede vorab vermeiden. Sie kennen Sich mit der indischen Mentalität und Arbeitsweisen bestens aus und sorgen für reibungslose Zusammenarbeit.