In Indien gibt es hervorragende virtuelle Assistenten.

Virtuelle Assistenten: Viele Gründe sprechen für indische Experten!

Virtuelle Assistenten sind heutzutage sehr beliebt, wenn es um die Erledigung von Aufgaben geht, die aus Sicht des Unternehmens zu viel Zeit kosten und vom eigentlichen Kerngeschäft ablenken. Wie der Name schon sagt, geht es um die virtuelle Zusammenarbeit, also über moderne Informations- und Kommunikationstechnologien, mit Fachpersonal zur Durchführung von Aufgaben eines Unternehmens.

Anders als bei fest angestellten Mitarbeitern werden virtuelle Assistenten für die Umsetzung von Aufgaben meistens per Lohnbasis bezahlt. Sie können für Unternehmen eine hilfreiche Unterstützung für verschiedenste Aufgaben sein: Reisebuchungen, Beantwortung von Kundenanfragen und das Hochladen von Blogbeiträgen sind nur einige, der von virtuellen Assistenten ausführenden Tätigkeiten. Unternehmen können sich durch diese Entlastung besser auf Ihr eigentliches Kerngeschäft konzentrieren und sparen somit wichtige Zeit.

Sie spielen auch mit dem Gedanken, einen oder mehrere virtuelle Assistenten zu beauftragen? Dann sollten Sie solche Aufgaben abgeben, für deren Bearbeitung Sie keine Arbeitszeit Ihrer fest angestellten Mitarbeiter aufwenden möchten. Spezielle Vertraulichkeitsvereinbarungen sorgen bei Bedarf für zusätzliche Sicherheit Ihrer Daten.

Weitere Aufgaben, die von virtuellen Assistenten erledigt werden

Häufig übernehmen virtuelle Assistenten administrative Aufgaben, die den üblichen Tätigkeiten eines Sekretariats ähneln. Heutzutage werden jedoch auch andere Bereiche wie Social Media Management, Grafikarbeiten, Online Marketing oder Reise- und Eventmanagement von virtuellen Assistenten übernommen.

Die steigende Anzahl der virtuellen Assistenten, sorgt für ein wachsendes Know-how unter diesen Fachkräften sowie die Erweiterung des Tätigkeitsbereichs, den virtuelle Assistenten für Sie übernehmen können. Alle Tätigkeiten, die keine physische Präsenz an einem stationären Ort erfordern, können von Ihrem persönlichen virtuellen Assistenten ausgeführt werden.

Zu den üblichen, von virtuellen Assistenten übernommenen Aufgaben gehört, die Organisation der Buchhaltung, Online-Recherchen, Kundendaten in Datenbanken aufnehmen als auch die Erstellung von Präsentationen. Bei vielen Unternehmern quillt das E-Mail-Postfach täglich über und virtuelle Assistenten können hier eine wichtige Arbeit, durch die Bearbeitung dieser E-Mails, leisten.

Die Durchführung von Maßnahmen zur Kundenbindung kann auch an Assistenten abgegeben werden. Sie können dem Mitarbeiter z. B. Zugang zu Ihrem LinkedIn-Profil geben, sodass dieser Geburtstags- oder Neujahrsgrüße an Ihre Kontakte versendet. Solche einfachen Aufgaben können letztendlich zu einer größeren Kundenzufriedenheit führen und Ihren Umsatz erhöhen. Erfolgreiche Unternehmen haben einen vollen Terminkalender, dieser wird heutzutage meist virtuell gepflegt. Ihr persönlicher virtueller Assistent kann diese Termine für Sie planen und lernt dabei Ihre Präferenzen kennen, um entsprechende Termine zu vereinbaren.

Die Betreuung von Social-Media-Kanälen sowie das Verfassen von SEO-freundlichen Texten sind mittlerweile fester Bestandteil jeder Online-Marketing-Aktivitäten. Dazu gehört auch die Pflege der Website und des Unternehmensblogs, welche stets aktuell sein sollten. Ein virtueller Assistent kann die suchmaschinenoptimierten und informativen Texte auf der Website einbinden, wodurch den Kunden ein Mehrwert geboten und der Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens erhöht wird.

Wie Sie gut ausgebildete virtuelle Assistenten finden

Sie können Ihr Projekt auf einer Freelancer-Seite wie Upwork, freelancer.de oder machdudas.de veröffentlichen. Eine weitere Möglichkeit ist es, virtuelle Assistenten über darauf spezialisierte Agenturen zu finden. Dort können Sie in der Regel ein Stundenpaket buchen und müssen Ihre Aufgaben für den Assistenten möglichst genau beschreiben. Ihnen wird ein Assistent zugeteilt, wobei es hier Glückssache ist, einen besonders qualifizierten Assistenten zugeteilt zu bekommen. Die dort angestellten Assistenten arbeiten letztendlich für die Agentur, wodurch es bei einer Beendigung des Arbeitsvertrags mit der Agentur dazu kommt, dass Sie Ihren eingearbeiteten Assistenten verlieren und sich wieder neu auf die Suche machen müssen.

Die dritte Möglichkeit ist die direkte Kontaktaufnahme mit einem virtuellen Assistenten. Wenn Sie eine längerfristige Zusammenarbeit mit dem Assistenten anstreben, sollten Sie diesen vielleicht besser persönlich auswählen. Ihre zu erledigenden Aufgaben inklusive dem Wunschprofil des Assistenten können Sie in Jobbörsen veröffentlichen und auf diese Weise Bewerbungen qualifizierter Kandidaten erhalten. Auch in Ihrem persönlichen Umfeld können Sie sich umhören und versuchen, auf diese Weise einen guten virtuellen Assistenten zu finden, der die passenden Qualifikationen zur Erledigung Ihrer Aufgaben hat. Nehmen Sie sich Zeit für die Prüfung der eingehenden Bewerbungen und für ein persönliches Gespräch, um den passenden Kandidaten auszuwählen.

Schließlich bleibt Ihnen noch die empfehlenswerte Option, einen deutschen Personalvermittler zu kontaktieren, der Kontakte zu indischen virtuellen Assistenten hat, die einen guten Ruf genießen und aufgrund der Fachkenntnisse in Englisch für viele Unternehmen interessant sind. Warum Sie diese nicht direkt kontaktieren sollten? In Indien gibt es eine riesige Anzahl virtueller Assistenten. Darunter befinden sich weniger qualifizierte und hoch qualifizierte Assistenten. Aus diesem Grund sollten Sie auf ein deutschsprachiges Unternehmen zurückgreifen, das gute Kontakte zu indischen Outsourcing-Unternehmen mit festangestellten virtuellen Assistenten hat.

So profitieren Sie von virtuellen Assistenten aus Indien

#1: Geringere Betriebskosten durch indische virtuelle Assistenten

Durch die Zusammenarbeit mit indischen virtuellen Assistenten können Sie Ihre Betriebskosten deutlich senken. Wenn diese bei indischen Outsourcing-Unternehmen fest angestellt sind, können Sie davon ausgehen, dass die nötige IT-Infrastruktur bereitgestellt wird und für Sie in diesem Hinblick keine Investitionskosten anfallen. Insbesondere bei größeren Teams von virtuellen Assistenten sparen Sie hier hohe Kosten und Organisationsaufwand.

#2: Steigerung der Produktivität und Effizienz im Unternehmen

Outsourcing-Unternehmen haben bereits Erfahrung in der Aufteilung Ihrer Arbeitskräfte auf die unterschiedlichsten Projekte von europäischen Unternehmen. Durch das vorhandene Know-how und die notwendige technische Infrastruktur können Sie die Arbeiten eines virtuellen Assistenten deutlich produktiver und effizienter erledigen. Wenn Sie ein Outsourcing-Unternehmen bzw. einen deutschsprachigen Vermittler auswählen, der ausschließlich erfahrene virtuelle Assistenten anbietet, erlangen Sie weitere Vorteile. Bei erfahrenen Assistenten verringert sich die aufwendige Einarbeitungsphase und Sie brauchen sich keine Sorgen über Fehler oder auftretende Probleme zu machen. Solche Mitarbeiter kennen sich mit den üblichen Problemstellungen in diesem Bereich aus.

Wer möchte nicht, dass gewisse Aufgaben mit weniger Zeit- und Kostenaufwand erledigt werden?

#3: Mehr Flexibilität und schnellere Bedarfsanpassungen bei virtuellen Assistenten aus Indien

Wenn Sie sich für indische virtuelle Assistenten entscheiden, werden Sie deutlich mehr Flexibilität bei der Bearbeitung Ihrer Aufgaben erhalten. Sie müssen den oder die Mitarbeiter nicht langfristig an Ihr Unternehmen binden und können somit kurzfristig auf Bedarfsveränderungen reagieren. Sie haben mehr Aufgaben aufgrund der Veröffentlichung eines neuen Produktes? Kein Problem, Sie buchen einfach mehr Personal, um ihre Aufgaben schneller zu erledigen!

#4: Wählen Sie virtuelle Assistenten konkret nach Ihren Projekten aus

Indien ist eine der Top-Destinationen für virtuelle Assistenten und besitzt die zweitgrößte englischsprechende Bevölkerung in der Welt. Durch die weite Verbreitung von virtuellen Assistenten können Sie genau die richtigen Personen, die zu Ihren Projekten passen, auswählen. Auf diese Weise erhalten Sie Mitarbeiter, die Experten in dem benötigten Bereich sind. Kundenservice, Recherchen und Datenverarbeitung sind einige der Spezialgebiete von virtuellen Assistenten. Sie können also von wichtigem Know-how für Ihr Unternehmen profitieren und sich nebenbei auf Ihre eigentlichen Kernkompetenzen konzentrieren.

outsourcing4work bietet erfahrene und hoch qualifizierte virtuelle Assistenten an

Wenn Sie die bewährte Option wählen, über einen deutschen Personalvermittler, an passende virtuelle Assistenten zu kommen, steht Ihnen mit der outsourcing4work GmbH ein erfahrener Partner zur Seite. outsourcing4work pflegt langjährige Kontakte zu indischen Outsourcing-Unternehmen, die fest angestellte virtuelle Assistenten beschäftigen. Alle angebotenen Fachkräfte haben einen Universitätsabschluss und mindestens drei Jahre Berufserfahrung, wodurch die Expertise dieser Mitarbeiter garantiert wird.

Über deutschsprachige Koordinatoren wird eine reibungslose Kommunikation zwischen Ihnen und den virtuellen Assistenten aus Indien garantiert. Alle Verträge werden ausschließlich nach deutschem Recht geschlossen und der deutsche Standort von outsourcing4work sichert Sie zusätzlich ab. Bei Bedarf kann jederzeit auch ein persönliches Gespräch vor Ort mit outsourcing4work vereinbart werden.

Es gibt also reichlich Gründe für virtuelle Assistenten aus Indien. Was denken Sie über dieses Thema? Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung!