Beiträge

Online Shop Software

Online Shop Software 2017: Die besten Produkte und Outsourcing-Trends

Online Shop Software gibt es wie Sand am Meer. Die E-Commerce Anfangszeiten sind schon lange vorbei und eine Vielzahl professioneller Softwareanbieter buhlt um die Gunst der Onlinehändler. Blickt man auf die reinen Statistiken, hat es den Anschein, dass sich der Markt inzwischen verfestigt hat – mit Magento auf Platz eins.

Bei den Content Management Statistiken von w3techs etwa liegt Magento weit vor Konkurrenten wie Shopify oder Prestashop. Im Vergleich mit anderen, reinen auf Content basierten CMS liegt Magento gar auf Platz vier, noch vor Typo3 und Blogger. Solche Marktstatistiken sagen aber nur wenig über die Dynamik bei Online Shop Software aus.

Es ist zwar wahr, dass Magento die am weitesten verbreitetste Online Shop Software ist und das schon seit langem. Bei einem Großteil der Magento Installationen handelt es sich aber bereits um etablierte E-Commerce-Seiten. Wer einen neuen Onlineshop plant, fährt eventuell mit einem anderen Produkt besser.

Online Shop Software: Die Kategorien

Im Bereich der Online Shop Software kann man zwischen drei bzw. vier verschiedenen Arten unterscheiden. Je nach Zielrichtung und Einsatzbereich kann sich der Einsatz einer spezifischen Online Shop Software aus einer bestimmten Kategorie lohnen. Ein genaues Verständnis von Produkten, Markt(nische) und (zu erwartendem) Kundenstamm ist für die Auswahl daher genauso unerlässlich, wie eine halbwegs realistische Wachstumsprognose.

Online Shop Software der Einsteigerklasse eignet sich, wie der Name verrät, für den unkomplizierten und auch günstigen Einstieg in den E-Commerce. Online Shop Software aus dieser Kategorie sind in der Regel Software as a Service (SaaS) Angebote, die keine eigene Softwareinstallation erfordern. Bekannte Namen sind hier Rakuten.de, Shopify oder Volusion. Für einen sehr kleinen Shop von der Stange ist SaaS Online Shop Software eventuell noch geeignet, für viele Produkte aber schon weniger. Auch kann man hier kaum Schnittstellen für andere Softwareprodukte erwarten und Marketingfeatures wie etwa für Newsletter und Gutscheine sind, wenn überhaupt verfügbar, sehr limitiert.

Online Shop Software der Profiklasse sind dezidierte E-Commerce-Applikationen der klassischen Art. Hier gibt es eine große Bandbreite. Mit WooCommerce kann man etwa auf Basis von WordPress einen Onlineshop aufbauen. Dies ist eine fast in der Einsteigerklasse einzuordnende Lösung.

Für aufwändigere Shoplösungen hat sich das bereits erwähnte Magento fest etabliert. Die Kosten für auf Online Shop Software der Profiklasse aufbauende Projekte gehen von wenigen tausend Euro bis hin zu sehr komplexen Installationen mit einem Kostenaufwand von mehreren hunderttausend Euro. Andere bekannte Namen aus diesem Bereich sind Orocommerce oder Oxid Eshop. Neben WodPress/WooCommerce gibt es auch eine breite Latte an Open-Source Alternativen mit teilweise kommerziellen Editionen oder kostenpflichtigen Zusatzpaketen: Shopware, Prestashop, Gambio GX3, Xt:Commerce, Modified E-Commerce Shopsoftware, Commerce:Seo V3, H.H.G Multistore, Oscommerce, Zen Cart, OpenCart, Tomatocart, Spree Commerce, Sylius, Nopcommerce, Smartstore, etc.

Magento nimmt hier streng genommen eine Sonderrolle ein. Die kostenlos erhältliche Magento Community Edition (CE), Magento Community Edition (CE), die man ähnlich wie WordPress selbst auf einem Webserver installieren kann gehört in die Profiklasse. Mit der kommerziellen Magento Enterprise Edition (EE) ist man je nach Implementierung bereits in der nächsthöheren Klasse von Online Shop Software.

Die Enterpriseklasse von Online Shop Software kommt für sehr aufwändige E-Commerce Plattformen zum Einsatz. Auftraggeber hier sind fast immer sehr große Unternehmen mit hunderten Seiten Anforderungsdefinitionen, die von teuren Projektmanagern in Projektpläne übersetzt werden. Meistens liegen alleine die Lizenzkosten für die eingesetzte Software bei mehreren hunderttausend Euros und jede Änderung am Shop kostet viel und dauert lange. Beworben werden diese Produkte mit einem Mammutumfang an Funktionen, Modulen und Schnittstellen sowie sehr hoher Performance auch bei tausenden gleichzeitigen Shopzugriffen. Bekannte Namen aus diesem Bereich sind Systeme wie Hybris, Demandware, Intershop und eben auch aufwändig angepasste Magento-Systeme auf Basis der Magento Enterprise Edition (EE). Alleine Lizenzkosten sind hierfür 15550,- US Dollar pro Jahr fällig. Dafür bekommt man von der Herstellerfirma Magento erweiterte Funktionen, höhere Performance, regelmäßige Updates und Premium-Support.

Welche Online Shop Software ist am besten geeignet

Wenn Sie diesen Artikel lesen um eine Shopsoftware auszuwählen, geht es mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit um die Profiklasse. Für die Einrichtung dieser Systeme braucht man darauf spezialisierte IT Profis. Das Problem bei der Auswahl ist, dass sich Agenturen meist auf ein bestimmtes System fokussieren und dementsprechend keine unabhängige Beratung anbieten können. Die vorherige Eingrenzung der erwogenen Shopsysteme auf zwei, drei Kandidaten macht Sinn. Damit im Gepäck kann man sich dann auf die Suche nach Implementierungsanbietern machen.

Magento ist hier meist immer mit zu nennen. Auf dem deutschen Markt haben sich aber auch Oxid Eshop und vor allem Shopware als leistungsfähige Alternativen etabliert. Shopware gilt als besonders innovativ und verbessert sein System laufend weiter, was man bei Magento leider nicht mehr sagen kann. Die Entwicklung stagniert seit Jahren nahezu vollständig. Die Mutterfirma Ebay scheint andere Prioritäten zu haben. Magento CE 2.0 gilt sogar als langsamer als der Vorgänger, was teilweise auch an veralteten Konzepten wie Full-Page-Caching liegt.

Auf der Habenseite liegt bei Magento aber die unglaublich große Verbreitung und der umfangreiche Funktionsumfang. Die international einmalige Verbreitung macht das System auch für sehr kostengünstige Implementierungen mit Hilfe von Outsourcing interessant. Aber auch bei anderen Systemen wie Shopware findet man inzwischen schon ganz gut IT Profis aus Offshore-Destinationen.

Bei outsourcing4work haben wir bereits viel Erfahrung mit Magento-Implementierungen und auch anderer Online Shop Software gesammelt. Da wir als reiner Fachkräftevermittler auftreten, können wir Ihnen mit unabhängigem Rat bei der Auswahl einer für Sie passenden Shoplösung helfen. Anschließend beschaffen wir Ihnen dann das entsprechende Personal aus Indien und begleiten Sie während der kompletten Implementierungsphase mit eigenen SCRUM-Projektmanagern. Mit Outsourcing aus Indien können Sie in den meisten Fällen die Entwicklungskosten sehr deutlich senken und auch für die spätere Wartung und Weiterentwicklung bietet Outsourcing große Einsparpotentiale.

Magento Shop

Ein Magento Shop muss nicht teuer sein dank Outsourcing

Magento Shops sind quasi das E-Commerce Äquivalent zu Content Websites auf WordPress-Basis. WordPress ist unangefochtener Marktführer im CMS Segment mit einem Marktanteil von nahezu 60 Prozent. Und Magento führt im Bereich der E-Commerce CMS, wenn auch nicht mit ähnlicher Dominanz.

aheadWorks analysiert den Markt für Online Shopsysteme regelmäßig. Nach den jüngsten Zahlen erreicht Magento in diesem Marktsegment 29,1 Prozent. Auf den Plätzen zwei und drei liegen WooCommerce (26,5 Prozent; für WordPress) und Shopify (10,9%). Weiter geht die Liste dann mit PrestaShop, VirtueMart, OpenCart, Interspire Internet Shop, Volusion, Zen Cart und oSCommerce.

Der Erfolg von Magento gründet sich vor allem auf die kostenlos erhältliche Magento Community Edition (CE), die man ähnlich wie WordPress selbst auf einem Webserver installieren kann. Die kommerzielle Magento Enterprise Edition (EE) wird eher von großen Businesskunden genutzt, die sich die mit USD 15550,- pro Jahr recht hohen Lizenzkosten problemlos leisten können und dafür professionellen Service bekommen. Mit der Magento Enterprise Cloud Edition gibt es noch ein weiteres Paket, welches die Software mit PaaS-Hosting auf schnellen Amazon-Servern kombiniert.

Magento Shop einrichten und optimieren: Keine leichte Sache!

Wie bei anderen CMS setzt Magento auf einen modularen Ansatz aus Shopsoftware, Templates für das Design und Plugins für weitere nicht im Standardumfang enthaltene Funktionen. Der bei Magento im Vergleich etwa zu WordPress recht kleine Markt hat zur Folge, dass deutlich weniger Templates und Plugins erhältlich sind. Eigenentwicklungen sind daher viel Häufiger anzutreffen. Und während normale Blogbetreiber ihre Seite auch häufig ohne Programmierkenntnisse aufsetzen, ist dies bei Magento deutlich seltener der Fall.

Einen mit Magento vertrauten Entwickler sollte man bei der Gestaltung eines Shops auf Basis von Magento CE auf jeden Fall mit an Bord haben. Und das hat nicht nur mit der Anpassung und (Weiter)entwicklung von Templates und Plugins zu tun.

Im Gegensatz zu Magento EE ist Magento CE nicht performanceoptimiert und bekommt bei hohen Besucherzahlen schnell Probleme. Der unerfahrene Shop Betreiber löst diese meist durch deutlich mehr Serverleistung und wundert sich dann über die monatlich recht hohen Kosten.

Eine nicht optimierte Installation von Magento CE kann bereits ab 12 gleichzeitig zugreifenden Nutzern Ladezeiten von drei Sekunden und mehr generieren. Für Amazon-verwöhnte Onlineshopper ist das völlig inakzeptabel und wird sich daher zweifelsohne auf den Verkaufserfolg auswirken. Magento EE ist hingegen für hohe Seitenzugriffe optimiert und kommt auch mit 300 gleichzeitigen Zugriffen noch sehr flott zurecht.

Magento Outsourcing boomt

Die Nachfrage nach Magento-Softwareentwicklern ist dementsprechend groß, kostenlose Magento Community Edition hin oder her. Wenn das E-Commerce Business noch klein ist, gehen manche Shopbetreiber noch Kompromisse ein. Mit steigenden Verkäufen wünschen sie sich aber schnell einen wirklich professionell wirkenden Onlineshop.

Zum Glück kann man dank der Magento Zertifizierungen eigentlich weltweit geeignete Entwickler finden. Während der Magento Certified Developer das Basiswissen für die Einrichtung der Magento Community Edition verbrieft, kennen sich Magento Certified Frontend Developer auch mit der Erstellung und Anpassung von Magento Themes aus. Im Zweifelsfall sollte man immer auf einen Magento Certified Frontend Developer setzen, da sich dieser höchstwahrscheinlich auch mit anderen wichtigen Aspekten der Shopsoftware besser auskennt.

Dank der Qualitätssiegel von Magento bietet es sich an, das jeweils gefragte Experten Know-How im Ausland einzukaufen. Die meisten Magento-Profis arbeiten sowieso in einer entsprechenden Web-Agentur oder als Freelancer und erledigen einen Großteil ihrer Arbeit online und auf Distanz. Gerade mit indischen Magento Programmierern lässt sich hier viel Geld sparen.

Wie in anderen IT Bereichen findet man in dem asiatischen Land auch sehr leicht Magento-Profis. Die Shopsoftware kommt ja in allen Teilen der Welt zum Einsatz. Im Gegensatz zu deutschen Magento Entwicklern kosten ihre indischen Kollegen nur einen Bruchteil.

Bei outsourcing4work haben wir uns auf genau solche indischen IT Spezialisten spezialisiert, die Auftraggebern im Ausland ihre Dienste anbieten. In unserem umfassenden Partnernetzwerk finden wir leicht geeignete Magento Entwickler mit den nötigen Zertifizierungen und Referenzen.

Wenn Sie einen Magento Shop mit Hilfe indischer Profis über uns realisieren wollen, übernehmen wir neben dem Recruiting auch die Koordination der indischen Partner. Dazu beschäftigen wir eigene SCRUM-Projektmanager, die sich mit der indischen Mentalität und CMS-Entwicklungsprojekten bestens auskennen. Sie können die indischen Experten über uns sowohl auf Stundenbasis als auch für Festpreisprojekte buchen. Wir übernehmen dann alles bis hin zur Bezahlung. Als deutsches Unternehmen stehen wir dabei für Zuverlässigkeit. Der Erfolg und die Zufriedenheit unserer Kunden stehen bei uns im Mittelpunkt.

eigenen Onlineshop erstellen

Wie Sie günstig einen eigenen Onlineshop erstellen lassen

Einen eigenen Onlineshop erstellen kann heutzutage fast jeder. Etwas technisches Geschick und genügend freie Zeit vorausgesetzt, lässt sich die eigene E-Commerce Website auch ohne fremde Hilfe erstellen. In den seltensten Fällen ist dies aber auch wirklich empfehlenswert. Die doch sehr aufwändige Aufgabe kann man auch sehr kostengünstig an Freelancer oder darauf spezialisierte Agenturen, etwa in Indien, abgeben.

Zum Einsatz kommen für kleinere Shop-Projekte vor allem die populären Content Management Systeme WordPress, Joomla und Drupal. Oder kostenlose Shop CMS-Lösungen wie Magento Community Edition oder OXID eShop Community Edition.

Für WordPress als beliebtestes CMS gibt es die Aufsätze WooCommerce, wpShopGermany, GetShopped, Jigoshop und Shopp. Mit Ihnen lässt sich entweder ein bestehender Blog um einen Onlineshop ergänzen oder ein komplett eigenständiger Shop aufbauen, den man dann wie einen Blog vom WordPress Backend aus bestückt und verwaltet. Magento CE ist hingegen ein reinrassiges Shopsystem mit besonders großer Flexibilität, welches sich über die Jahre zum unangefochtenen Marktführer entwickelt hat.

Eigenen Onlineshop erstellen lassen: Darauf kommt es an

Die meisten Onlineshops folgen einer etablierten Grundstruktur die sich weltweit durchgesetzt hat. Als Basis dient ein Grundgerüst, also ein Basisdesign für die Shop-Website. Dieses wird eigentlich bei fast allen Shop Lösungen wie auch bei anderen CMS Systemen durch ein Design-Template festgelegt. Professionelle Design-Templates kann man entweder von der Stange bei entsprechenden Anbietern kaufen oder durch einen auf die Shop-Software spezialisierten Web-Designer gestalten lassen. Wenn man das noch nie gemacht, hat sollte man sich besser nicht selbst daran versuchen, da man dafür Kenntnisse in HTML, CSS, JavaScript und PHP benötigt – von der gestalterischen Fähigkeit einmal abgesehen.

Ist die E-Commerce Software installiert und das Template eingerichtet, können Sie bestimmte Bestandteile für Ihren eigenen Onlineshop erstellen, für die man weniger Kenntnisse braucht. Dazu gehören etwa das Anlegen von Produktgruppen und –kategorien, einer Taxonomie und natürlich die einzelnen Produktbeschreibungen mit entsprechenden Bildern. Jede Shopsoftware bietet dafür eine eigene Oberfläche an, in der man die entsprechenden Angaben in bestimmte Felder einträgt und pro Produkt einen Datensatz speichert.

Bei anderen technischen Aufgaben wie der Einrichtung von Zahlungssystemen und der Absicherung der Shop-Website gegen Hacker-Angriffe und Online-Betrüger sollten Sie aber auf jeden Fall wieder zu einem Experten greifen. Das Gleiche gilt auch für allzu oft vernachlässigte Themen wie die Performance-Optimierung durch Code-Anpassung oder spezielle Zusatz-Dienste.

Ob Sie die Shop-Entwicklung besser komplett oder nur teilweise an Experten abgeben, hängt vom konkreten Projekt ab. Vom einfachen Onlineshop, der recht manuell verwaltet wird, bis hin zu voll-automatisierten Shops mitsamt Ticket-System für Supportanfragen, integrierter Buchhaltung und Mahnverfahren oder gar einem Warenwirtschaftsystem gibt es eine große Bandbreite an Möglichkeiten.

In Indien den eigenen Onlineshop erstellen lassen

Wenn Sie auf die Hilfe von Profis setzen wollen, aber nur über ein beschränktes Budget verfügen, bietet sich die Beauftragung eines Shop-Entwicklers aus Indien an. Im Vergleich zu seinen deutschen Kollegen kostet dieser nur einen Bruchteil. outsourcing4work kann Ihnen auf Wunsch das entsprechende Personal beschaffen. Wir haben bei der Vermittlung von indischen IT Profis viel Erfahrung und kennen dort bereits viele exzellente Anbieter.

Von der Shop-Entwicklung zum Festpreis, über Personal auf Zeit bis hin zu einem ganzen Team, das in Indien zur Ihrer exklusiven Verfügung steht, können wir Ihnen die ganze Palette der IT Outsourcing Optionen anbieten. Während der Projektphase kümmern wir uns darüber hinaus mit eigenen SCRUM Projektmanagern um eine optimale Umsetzung. Die Verträge können Sie direkt mit uns abschließen, und wir sorgen dann um eine professionelle Durchführung.

Internetshop eröffnen

Einen Internetshop eröffnen ohne hohe Kosten

Sie wollen einen Internetshop eröffnen, kennen Sich aber mit der Materie nicht aus? Dann sind Sie auf fachkundigen Rat angewiesen. Zum Glück kann heute fast jeder leicht einen professionellen Intershop eröffnen, der über die entsprechenden Produkte verfügt. Es gibt mittlerweile eine große Auswahl an guten Shop-Softwarelösungen mit denen dies auch nicht mehr so viel kostet, wie noch in den E-Commerce-Gründerjahren.

Internetshop eröffnen: Die zwei klassischen Wege

Wenn Sie einen Internetshop eröffnen wollen, müssen Sie sich diesen heutzutage nicht mehr aufwändig von Grund auf programmieren lassen. Professionelle Shop-Software gibt es inzwischen wie Sand am Meer, und es kommen immer wieder neue Anbieter mit neuen Ideen auf den Markt. Neben reinrassigen Internetshop-Produkten kann man davon E-Commerce-Aufsätze für Content Management Systeme (CMS) unterscheiden, dazu aber später mehr.

Professionelle Shopsoftware

Die mit Abstand am meisten eingesetzte E-Commerce-Plattform ist Magento. Magento wurde zunächst als Open-Source-Plattform von der gleichnamigen Firma entwickelt und dann 2011 vom Onlineprotal Ebay aufgekauft. Der Mutterkonzern entwickelt die Shop Software kontinuierlich weiter. Laut Statistiken von W3Techs läuft Magento auf mehr als einem Prozent aller Webseiten und ist damit der Platzhirsch in seinem Bereich. Auch beim deutschen Versandpionier Zalando setzte man in den ersten Jahren auf Magento, bis man zu einer eigenen Onlineshop Software wechselte.

Neben Magento können Sie aber auch mit einer Reihe anderer Anbieter einen Internetshop eröffnen. Jedes System hat seine Vor- und Nachteile, auch Magento, und ein detaillierter Vergleich was zu Ihrem Segment und Ihrer Marke passt ist angebracht. Zu den bekannteren Magento-Alternativen gehören Oxid eShop, Hybris, PrestaShop, osCommerce, Shopify, Volusion und BigCommerce. Intershop und Shopware sind darüber hinaus zwei deutsche Anbieter die hierzulande sehr beliebt sind.

E-Commerce-Erweiterungen für CMS

Wollen Sie einen kleinen bis mittel-großen Internetshop eröffnen, und neben dem Onlineshop noch umfangreiche Inhalte anbieten, sind E-Commerce-Module für Content Management Systeme wie WordPress eine gute Wahl. WordPress lässt sich durch Erweiterungen wie WooCommerce, GetShopped, Jigoshop, wpShopGermany, oder Shopp leicht um einen Onlineshop erweitern. Der wichtigste Vorteil ist hierbei sicherlich, dass Sie Ihre Website und den Shop durch die gleiche komfortable Oberfläche bedienen können.

Auch mit den ebenfalls sehr beliebten CMS Joomla und Drupal können Sie auf ähnliche Weise einen Internetshop eröffnen. Für Joomla gibt es etwa die Erweiterungen VirtueMart, RedShop, Hikashop und auch für Drupal existieren mit Drupal Commerce und Ubercart ebenfalls hervorragende Shopsysteme.

Indische Experten: Internetshop eröffnen und Geld sparen

Die Einrichtung eines Internetshops übernehmen in der Regel darauf spezialisierte Web-Agenturen. Wenn Sie die Arbeit nach Indien abgeben, können Sie dabei sehr viel Geld sparen.

Mit outsourcing4work können Sie mit Hilfe eines indischen IT Profis Ihren Internetshop eröffnen. Wir können Ihnen zertifizierte Experten für Magento, Shopware und Co. sowie erfahrene Shop-Entwickler für WooCommerce und andere CMS basierte Shopsysteme vermitteln.

Wir haben in der CMS- und E-Commerce-Entwicklung seit vielen Jahren Erfahrung und finden in unserem großen Netzwerk leicht einen geeigneten Partner für Sie. Damit die Umsetzung Ihrer Ideen effizient und flott abläuft, nehmen wir das Projektmanagement mit eigenen Spezialisten in die Hand. Die Verträge können Sie mit uns als deutschem Vertragspartner abschließen, das sorgt für zusätzliche Sicherheit.

Shop Entwickler

Shop Entwickler aus Indien: Kostengünstig zum eigenen Onlineshop

Professionelle Shop Entwickler sind beim Einstieg ins E-Commerce-Business unersetzlich. Glücklicherweise muss man heutzutage aber keinen Onlineshop mehr von Grund auf entwickeln lassen. Es gibt inzwischen eine breite Palette  leistungsfähiger Onlineshop Systeme, die man nur auf einem Server aufspielen muss. Ein Shop Entwickler ist meist auf eine oder mehrere dieser E-Commerce-Lösungen spezialisiert und übernimmt dann die meist sehr umfangreiche Einrichtung und Anpassung nach dem Bedarf und den Wünschen des Onlineshop-Betreibers.

Shop Entwickler sind Spezialisten

Solche Shop-Oberflächen sind in der Regel auf E-Commerce spezialisierte Content Management Systeme (CMS). Gerade im kleinen und mittleren Segment verlaufen die Grenzen zwischen Onlineshop-Software und klassischen CMS oft fließend: In der Regel bieten Onlineshop-Betreiber neben der reinen Verkaufsplattform auch zusätzlichen Info-Content zu Produkten an und ein Blog ist eigentlich fast immer dabei. Den genau entgegengesetzten Fall findet man auch sehr häufig, wenn bisherige reinrassige Info-Websites Ihren Auftritt durch einen Onlineshop ergänzen wollen.

Das weltweit führende CMS WordPress kann ein Shop Entwickler mit Erweiterungen wie WooCommerce, wpShopGermany, GetShopped, Jigoshop oder Shopp leicht um einen Onlineshop ergänzen. Für die ebenfalls beliebten CMS Joomla und Drupal gilt das ganz genauso. Für Joomla sind die Shopsysteme VirtueMart, RedShop und Hikashop erhältlich, für Drupal gibt es Drupal Commerce und Ubercart.

Für sehr große Onlineshops, die auch über B2B-Funktionen wie ein Warenwirtschaftssystem verfügen, benötigen Sie aber eine Shop-Lösung aus der Profi- und Enterprise-Klasse. In Deutschland werden in diesem Bereich gerne die Produkte OXID, Shopware, Magento, Intershop und Hybris verwendet, mit denen Sie tausende Produkte verwalten können und auch für hohe Seitenzugriffszahlen gerüstet sind.

Shop Entwickler für solche Verkaufsplattformen sind in der Regel etwas teurer, doch holt man das später bei Serverkosten, Betrieb und Wartung schnell wieder rein.

Welche Aufgaben soll der Shop-Entwickler übernehmen?

Überlegen Sie vor einem Auftrag genau, ob der Shop-Entwickler nur die Shopsoftware aufsetzen, oder sich auch um die Einbindung von Zusatzmodulen und die erste Bestückung mit Produkten kümmern soll. Neben einem Warenwirtschaftsystem kann ein Shop-Entwickler auch Zahlungssysteme, Kundenservice-Software, Rechnungs- und Buchhaltungsfunktionen sowie die Taxonomie und Kategoriestruktur einrichten.

Möglicherweise wollen Sie diese Aufgabe aber lieber in-house durch eigenes Personal erledigen lassen und nur bei Problemen den fachkundigen Rat der Shop-Entwickler einholen.

Indische Shop Entwickler sind billiger

Wenn Sie ein anspruchsvolles E-Commerce-Projekt oder einen simplen Onlineshop planen, lohnt sich in beiden Fällen das Outsourcing nach Indien.

outsourcing4work kann Ihnen erfahrene Shop Entwickler aus Indien für jedes Shopsystem vermitteln, die Ihren Onlineshop professionell einrichten und bei Bedarf auch Erweiterungen programmieren.

Von Angeboten zum Festpreis über auf Zeitbasis gebuchte Shop Entwickler bis hin zu einem ganzen Team, das wie eine Art Niederlassung zur Ihrer exklusiven Verfügung steht, können wir Ihnen die ganze Palette an IT Outsourcing Optionen anbieten.

Wir haben mit CMS- und E-Commerce-Software seit vielen Jahren Erfahrung und wissen genau, auf was es bei einem Shop Entwickler ankommt. Auf Wunsch übernehmen wir auch das Projektmanagement und arbeiten zusammen mit Ihnen ein konkretes Angebot mit uns als deutschem Vertragspartner aus.

Webshop erstellen lassen

Webshop erstellen lassen: Gute Shopsysteme für Großprojekte

Bevor Sie einen Webshop erstellen lassen stehen Sie vor der Wahl eines geeigneten Shopsystems. Nicht alle Shopoberflächen eignen sich gleich gut für anspruchsvolle E-Commerce-Projekte. Da Onlineshop-Entwickler oft eine bestimmte Präferenz haben, empfiehlt es sich für die Auswahl sich selbst erst einmal einen Überblick zu verschaffen.

Großen Webshop erstellen lassen: Shopsoftware für Großkunden

Wollen Sie einen sehr umfangreichen Onlineshop erstellen lassen, der neben tausenden Produkten auch über B2B-Funktionen verfügt, benötigen Sie eine Shoplösung aus der Profi- und Enterpriseklasse. In Deutschland werden in diesem Bereich gerne die Produkte OXID, Shopware, Magento, Intershop und Hybris verwendet. Spryker stellen wir als neuen Anbieter mit einem interessanten modularen Ansatz vor.

OXID eShop

OXID eShop ist eine gut skalierbare Shopsoftware auf PHP-Basis mit zahlreichen Schnittstellen für ergänzende B2B Software und einer großen Anzahl an Erweiterungen. Neben einem Hauptshop können beliebig viele Subshops in einem gemeinsamen Back-End zentral verwaltet werden. Eine flache Datenbankstruktur sorgt für geringe Serverlast. Unternehmen die sich einen OXID Webshop erstellen lassen haben sind beispielsweise CEP Sports und Unilever.

Shopware

Das ebenfalls mit PHP laufende Shopware setzt auf umfangreiche Marketing-Features für ein emotionales Kauferlebnis. Mit einem besonders bedienfreundlichen Back-End kommen auch Neueinsteiger gut zurecht, da sich Aktionen, Landingpages, Banner und weitere CMS-Elemente sehr einfach editieren und verwalten lassen. Bekannte Unternehmen die sich einen Shopware Webshop erstellen lassen haben sind beispielsweise Quartier 206 und Blaupunkt.

Magento

Magento ist der aktuelle Marktführer unter den Shopsystemen auf PHP-Basis und kommt besonders bei sehr großen Onlineshops zum Einsatz. In Sachen Funktionalität und Erweiterbarkeit lässt Magento keine Wünsche offen, es gilt in der Einrichtung aber als aufwändig und teuer. Auch für die Serverinfrastruktur darf mit hohen Kosten gerechnet werden. Dank einer schier unerschöpflichen Anzahl an Funktionserweiterungen, Schnittstellen, Modulen von Drittanbietern sowie der möglichen Anbindung von SAP und PIM-Software eignet sich Magento gut für große Firmen. Unternehmen die sich einen Magento Webshop erstellen lassen haben sind beispielsweise HAHN+KOLBEhapa und Stilwerk.

Intershop

Intershop ist einer der am längsten etablierten Anbieter von Shopsoftware der Enterprise-Klasse und bietet neben einem klassischen Lizenzmodell auch Onlineshops als SaaS-Lösung an. Die dank JAVA-Codebasis sehr performante Shopsoftware eignet sich neben klassischen B2C Onlineshops besonders gut für den B2B-Bereich sowie Multichannel-Vertriebsmodelle und ermöglicht eine nahtlose Anbindung von Drittsystemen. Bekannte Unternehmen die sich einen Intershop Webshop erstellen lassen haben sind beispielsweise Swarovski und EDEKA.

Hybris

Hybris ist wie Intershop ebenfalls ein Urgestein unter den Shopsystemen. Die vom Unternehmen SAP vertriebene E-Commerce-Plattform läuft ebenfalls auf JAVA und bietet ebenfalls gute Serverperformance. Noch stärker als Intershop eignet sich Hybris für komplexe B2B-Shops und bringt dafür neben der hauseigenen SAP-Unterstützung erweiterte Personalisierungs- und Targeting-Optionen, PIM-Unterstützung sowie umfassende Marketing-Funktionen mit. Unternehmen die sich einen Hybris Webshop erstellen lassen haben sind beispielsweise Lufthansa und Adidas.

Spryker

Spryker ist ein Neuling unter den Shopsystemen und erst seit zwei Jahren auf dem Markt. Von den anderen Anbietern unterscheidet sich Spryker durch einen komplett modularen Ansatz. Es handelt sich nicht um eine fertige Shoplösung, sondern um ein PHP-basiertes E-Commerce-Framework, auf dessen Basis Entwickler sehr flexibel individuelle Shopsysteme erstellen können. Der Einrichtungsaufwand ist dementsprechend groß. Belohnt wird dies durch sehr hohe Skalierbarkeit und Performance. Da die Software noch sehr neu ist, gibt es quasi keine Referenzen und auch mit Kinderkrankheiten darf in der Anfangszeit gerechnet werden.

Webshop erstellen lassen: Mit indischen IT Profis ist es billiger

Ob Sie ein anspruchsvolles E-Commerce-Projekt oder einen simplen Onlineshop planen – in beiden Fällen lohnt sich das Outsourcing der Entwicklungsarbeit nach Indien.

outsourcing4work kann Ihnen hierfür professionelle Dienstleister vermitteln, die Ihnen Shopsysteme professionell einrichten und bei Bedarf auch Erweiterungen für Ihren Onlineshop programmieren. Wenn Sie einen bestehenden Webshop erweitern wollen, können Sie ebenfalls über uns kostengünstige Programmierer dafür buchen.

Von Angeboten zum Festpreis über auf Zeitbasis gebuchte Softwareentwickler bis hin zu einem ganzen Team, das wie eine Art Niederlassung zur Ihrer exklusiven Verfügung steht, können wir Ihnen die ganze Palette an IT Outsourcing Optionen anbieten.

E-Commerce Outsourcing

Erfolgreiches E-Commerce Outsourcing: Beim Onlineshop geht es erst los

Mit geschicktem E-Commerce Outsourcing bringen Sie Ihre Produkte erfolgreich ins Netz, und minimieren gleichzeitig Risiko und Aufwand für Ihr Unternehmen auf ein Minimum.

Onlinekunden werden immer anspruchsvoller. Nicht nur große Verkaufsplattformen wie Amazon oder Zalando locken inzwischen mit einem derart exzellenten Online-Einkaufserlebnis, das den ganzen Sektor unter Druck setzt. Wenn man als Neuling nicht eine absolute Nische besetzt, benötigt man deshalb ein gelungenes Gesamtkonzept, um gegen die Konkurrenz bestehen zu können.

E-Commerce Outsourcing mit Fokus auf Kundenbindung

Die Studie “Erfolgsfaktoren im E-Commerce Vol. 5 von ECC in Zusammenarbeit mit dotSource zeigt detailliert auf, was heute für Online-Shops Pflicht ist, um Kunden durch ein positives Einkaufserlebnis dauerhaft an sich zu binden. Neben einer so genannten Customer Journey, also dem Web bis hin zum Bestellabschluss, spielen für viele Kunden die Prozesse nach der Bestellung eine besondere Rolle.

Neben der Produktqualität zählen laut der Studie Verpackung, eine pünktliche Lieferung und die unkomplizierte Retourenabwicklung zu den wichtigsten Kriterien um eine hohe Kundenzufriedenheit zu erzielen. Allgemeine Servicezufriedenheit ist die mit Abstand größte Stellschraube für erfolgreiche Kundenbindung.

Beim E-Commerce Outsourcing sollten Sie deshalb darauf achten, dass Innovative Dienstleistungen und Content-Angebote wie Ratgeber, Produktvideos, Produktfinder/Kaufberater oder eine Online-Community nicht zu kurz kommen. Wenn Sie sich einen Onlineshop durch einen E-Commerce Outsourcing Anbieter gestalten lassen, legen Sie besser von Anfang an Wert auf diese Faktoren.

Moderne Shopsoftware wie OXID, Shopware, Magento, Intershop oder Hybris bietet exzellente Erweiterungsmöglichkeiten für Warenwirtschaftssysteme, Retouren-Abwicklung, Ticket-basierten Kundendienst, Rechnungswesen, optimiertes Marketing mit Rabattaktionen und vieles mehr. Alle diese Zusatzbereiche wirken sich direkt oder indirekt auf die Kundenzufriedenheit aus, und wollen durch entsprechende IT Profis entsprechend eingerichtet werden.

E-Commerce Outsourcing mit Logistik- und Fulfillment Dienstleistern

Während viele Shop Anbieter sich Ihren Webshop durch darauf spezialisierte Outsourcing Anbieter einrichten lassen, geht bei bestimmten Warengruppen der Trend hin zu E-Commerce Outsourcing im laufenden Shop-Betrieb.

Für die Bestandspflege und Onlinekataloge setzen Sie auf Business Process Outsourcing (BPO) und halten damit die Personalkosen niedrig. Auch den Warenversand organisieren Sie oft nicht selbst, sondern über einen Logistik-Dienstleister, der über eine Online-Schnittstelle direkt in das Shopsystem integriert ist.

Mit so genannten Fulfillment-Dienstleistern lassen sich sogar Bereiche wie Lagerhaltung, Kommissionierung, Verpackung sowie die Retourenabwicklung via E-Commerce Outsourcing an darauf spezialisierte Firmen abgeben.

Bei großen Fulfillment-Dienstleistern wie arvato können die Kunden zudem maßgeschneiderte Leistungen hinzubuchen. Für das Bekleidungsunternehmen Marc O`Polo steuert arvato beispielsweise Webshop-Prozesse wie Zahlungsmodalitäten und Zusatz-Services wie die Aufbereitung der Kleidung.

Erfolgreiches E-Commerce Outsourcing beginnt beim Onlineshop

Bevor Sie Einen E-Commerce Outsourcing Anbieter mit der Einrichtung eines Onlineshops beauftragen, sollten Sie ein Gesamtkonzept erstellen, welche auch ergänzende Shopfunktionen mit im Blick hat. Diese können Sie dann in allen Details mit dem Outsourcing-Anbieter durchsprechen.

outsourcing4work kann Ihnen hierbei wertvolle Unterstützung bieten. Wir haben uns auf IT Outsourcing nach Indien spezialisiert und können Ihnen professionelle Dienstleister vermitteln, die Ihnen alle Shopsysteme professionell einrichten und bei Bedarf auch Erweiterungen für Ihren Onlineshop programmieren.

Von Angeboten zum Festpreis über Personal auf begrenzte Zeit, auf laufender Basis bis hin zu einem ganzen exklusiv für Sie arbeitenden Team das wie eine eigene Niederlassung zur Ihrer exklusiven zur Verfügung steht, können wir Ihnen die ganze Palette an IT Outsourcing Optionen anbieten. Auf Wunsch übernehmen wir auch das Projektmanagement und arbeiten zusammen mit Ihnen ein konkretes Angebot mit uns als deutschem Vertragspartner aus.

Onlineshop erstellen Kosten

Onlineshop erstellen: Kosten muss das nicht viel

Wenn Sie einen Onlineshop erstellen, kosten verschiedene Szenarien auch unterschiedlich viel. Von der fertigen Shop Lösung, die man bequem buchen und bestücken kann, bis zur aufwändigen selbst entwickelten Shop Oberfläche – kann das bis auf Arbeitszeit entweder gar nichts, bis hin zu vielen tausend Euro kosten. Hier ein kleiner Überblick was die Kosten eines Onlineshops beeinflusst.

Den eigenen Onlineshop erstellen – Kosten beeinflussende Faktoren

Für wen und was wollen Sie einen Onlineshop erstellen? Kosten können hier stark variieren, denn jede Brache pflegt ihre eigenen Standards. Onlineshops gibt es für Bekleidung, Poster, Infomaterial, Computerhardware, Nahrungsmittel, Kunst und tausende weitere Kategorien. Wenn Sie sich ein wenig durchs Netz klicken, merken Sie schnell, was für eine bestimmte Produktart wichtig ist, und wie aufwändig die jeweiligen Shops gestaltet sind.

Wenn Sie einen Onlineshop erstellen, kosten Oberflächen für große Sortimente oft mehr. Ob Sie 50, 200 oder mehrere tausend Produkte anbieten wollen, wirkt sich auf den Einrichtungsaufwand und die laufende Betreuung aus.

Ein weiterer Punkt ist: Was verstehen Sie unter den Kosten? Onlineshop erstellen, mit allem Drum und Dran und loslegen können ist etwas anderes als die reine Shopsoftware aufzusetzen. In vielen Fällen wird für den Betrieb ein so genanntes Warenwirtschaftssystem (ERP) benötigt, mit dem Sie Einkauf, Sortiment und auch Lagerhaltung managen können. Ein ERP kann mitsamt Shopsoftware als Gesamtpaket erworben werden oder als externe Lösung, für die dann auch noch die entsprechenden Schnittstellen mit der Shopsoftware eingerichtet werden müssen.

Hierbei spielt natürlich eine große Rolle, ob Sie die Produkte selbst im großen Stil lagern wollen, oder im Extremfall für jede Bestellung individuell in kleinen Einheiten einkaufen wollen. Mit so-genannten Fulfillment-Dienstleistern können Sie eine eigene Lagerhaltung komplett umgehen.

Essentiell beim Onlineshop erstellen: Kosten für Produktbilder

Die Präsentation durch hochwertiges Bildmaterial kann Ihren kommerziellen Erfolg stark beeinflussen. Je nach Produktkategorie und –herkunft können Sie entweder auf verfügbare professionelle Produktbilder zurückgreifen oder Sie müssen selbst das Bildmaterial bereitstellen. Im letzteren Fall entstehen logischerweise deutlich höhere Kosten.

Ist ihr Onlineshop auch gleichzeitig die Firmenwebseite?

Wenn Sie Webseite mitsamt Onlineshop erstellen kosten Softwareentwicklung und Einrichtung meist weniger als wenn Sie beides getrennt entwickeln zu lassen. Die gerne für Blogs und Firmenwebseiten optimierte CMS Software WordPress ermöglicht mit WooCommerce und anderen Aufsätzen die nahtlose Einbindung eines Onlineshops.

Im Gegensatz dazu können Sie mit der weltweit führenden Shopsoftware Magento auch problemlos bloggen und andere Inhalte darstellen. Was besser geeignet ist, hängt davon ab, ob eher die restliche Webseite oder der Onlineshop umfangreicher und komplexer ist.

Onlineshop erstellen: Kosten senken durch Outsourcing nach Indien

Ganz unabhängig davon, welchen Ansatz Sie für Ihren Onlineshop wählen. Wenn Sie die Entwicklungsarbeit nach Indien auslagern, kommt Ihnen ein Onlineshop deutlich günstiger.

Bei outsourcing4work haben wir uns auf IT Outsourcing nach Indien spezialisiert und können Ihnen professionelle Dienstleister vermitteln, die Ihnen WooCommerce, Magento, Drupal Commerce, Shopify oder andere Systeme professionell einrichten und bei Bedarf auch Erweiterungen für Ihren Onlineshop programmieren.

Von Angeboten zum Festpreis über Personal für begrenzte Zeit, auf permanenter Basis bis hin zu einem ganzen exklusiv für Sie arbeitenden Team das wie eine eigene Niederlassung zur Ihrer exklusiven Verfügung steht, können wir Ihnen die ganze Palette an IT Outsourcing Optionen anbieten.

PHP-Programmierer gesucht

Onlineshop gründen: Was Sie für einen erfolgreichen Onlinehandel brauchen

Wenn Sie einen eigenen Onlineshop gründen wollen, sollten Sie nicht Hals über Kopf loslegen. Machen Sie sich einen vernünftigen Projektplan mit allen für den Onlineshop wichtigen Details. Das erspart Ihnen später Ärger, denn beim Onlineshop gründen sind die Wünsche und Bedürfnisse oft sehr unterschiedlich. Hier eine kleine Auswahl einiger wichtiger Punkte, die es beim Onlineshop gründen zu beachten gilt.

Mit welcher Software wollen Sie den Onlineshop gründen?

Es gibt eine sehr große Anzahl verschiedener Shop-Lösungen bei denen es sich oft auf E-Commerce spezialisierte Content Management Systeme (CMS) handelt. Die kostenlose und eigenständige Shopsoftware Magento ist in diesem Segment Marktführer und läuft aktuell auf mehr als einem Prozent aller Internetseiten. Hinter Magento steht mit dem E-Commerce-Pionier Ebay ein etablierter Anbieter, der sich mit allen Facetten des Onlinehandels perfekt auskennt.

Ebenfalls beliebt sind auf dem CMS WordPress aufsetzende Shopsysteme wie WooCommerce, wpShopGermany oder GetShopped. Einen Onlineshop gründen können Sie aber auch mit vielen anderen Produkten, obwohl Magento und WordPress diesen Bereich dominieren.

Produktart, Logistik und Lagerhaltung

Nicht jedes Shopsystem eignet sich gleich gut für jede Produktart. Wenn Sie ein eigenes Lager vorhalten wollen, ist es sinnvoll, wenn ein entsprechendes Back-End mit Bestandszahlen, Lieferterminen und Einkaufsmanagement integriert oder möglichst nahtlos angebunden werden kann. Einen Onlineshop gründen mag einfach sein, bei hohen Auftragszahlen kann Ihnen dann die Arbeit schnell über den Kopf wachsen.

Wenn Sie ohne Lager arbeiten wollen, müssen Sie stattdessen den Einkauf besonders effizient und flüssig gestalten. Mit manchen Systemen ist sogar eine Direktanbindung an Großhändler und Lieferanten möglich, so dass bei Ihnen eingehende Bestellungen automatisch bei Ihren Partnern landen.

Taxonomie und Kategoriestruktur

Wenn Sie einen kleinen Onlineshop gründen, der nur wenige Produkte umfasst, ist dies weniger problematisch. Ist jedoch ein großer Shop mit hunderten oder gar tausenden Einzelprodukten geplant, spielt die kontinuierliche Pflege von Produkttypen, Kategorien und allen damit verbundenen Daten eine große Rolle. Die Shopsoftware sollte in diesem Fall ein schnelles und detailliertes Handling ermöglichen.

Produktbeschreibungen und Bilder

Es gibt Onlineshops mit simplen, textbasierten Listenansichten, mit standardisierte Produktseiten und einfachen Bildern, oder auch sehr aufwändig gestaltete Shops mit hochauflösenden Fotos, Zoom-Effekt oder gar Videos. Auch für Produktbeschreibungen und –varianten gibt es verschiedene Darstellungsmöglichkeiten. Welches System ist für Ihren Zweck am besten geeignet?

Zahlungssysteme und Sicherheit

Verschiedene Zahlungssysteme lassen sich in ziemlich jedes Shopsystem relativ leicht einbinden. Manche Shopsysteme bieten hier aber Lösungen aus einem Guss an, was auch in Sachen Sicherheit oft besser ist. Reicht Ihnen Kreditkartenzahlung und PayPal aus? Operieren Sie international und wollen Sie auch Zahlungsoptionen wie etwa Bankeinzug oder Kryptowährungen wie BitCoin unterstützen?

CRM und Kundenservice

Kundenbindung und Kundenbetreuung ist bei Onlineshops ein wichtiger Faktor. Wenn Sie Ihren Onlineshop gründen, werden Sie schnell merken, dass Neukundengewinnung oft schwieriger ist, als bestehende Kunden zu einem erneuten Kauf zu veranlassen. Eine effiziente Kundendatenbank mit eingebautem, Ticket-basiertem Helpdesk und Marketingoptionen wie etwa Newsletter-Management ist gerade für große Shops sehr wichtig.

Buchhaltung: Rechnungen und Mahnungen

Gerade wenn Sie nicht nur auf Sofortzahlung setzen wollen, ist ein effizientes Buchhaltungssystem unerlässlich. Sie haben hier auch die Wahl, ob Sie alle Vorgänge aufwändig in Einzelansichten und vielen manuellen Aktionen verwalten wollen oder ob Sie mit Hilfe automatischer Bankkonto-Anbindung auf voll automatisierte Zahlungserinnerungen und Mahnungen setzen.

Onlineshop gründen und Programmierung nach Indien auslagern

Wie die vielen Entscheidungsfaktoren deutlich machen, kann ein Onlineshop sehr simpel oder auch sehr aufwändig sein. Wenn Sie Ihren Onlineshop gründen, sollten Sie aber nicht an der falschen Stelle sparen. Setzen Sie besser auf eine professionellere Lösung, mit der Sie auch für die Zukunft gewappnet sind.

Ein guter Spartrick ist hierfür, die oft teure Einrichtung an indische Shop Entwickler voll oder teilweise abzugeben. outsourcing4work kann Ihnen hierfür professionelle Dienstleister aus Indien vermitteln, die Ihnen Magento oder andere Systeme professionell einrichten und bei Bedarf auch Erweiterungen für Ihren Onlineshop programmieren.

Von Angeboten zum Festpreis über permanentes Personal und Personal auf Zeit bis hin zu einem ganzen Team, das Ihnen exklusiv zur Verfügung steht, können wir Ihnen die ganze Palette an IT Outsourcing Optionen anbieten.

Onlineshop erstellen lassen

Onlineshop erstellen lassen: Diese Möglichkeiten gibt es

Wenn Sie einen Onlineshop erstellen lassen wollen, haben Sie eine fast unüberschaubare Auswahl an verschiedenen Systemen. Wir geben Ihnen einen kleinen Überblick. Es gibt sowohl eigenständige Shopsysteme als auch Ergänzungen für bestehende CMS Webseitensoftware. Je nach Größe und Funktionsweise des geplanten Onlineshops eignet sich die eine oder andere Variante besser.

Für ein CMS einen Onlineshop erstellen lassen

Für kleine Firmen oder Einzelunternehmer, die bereits eine WordPress-Seite betreiben, gibt es verschiedene vorgefertigte Shop-Systeme. Der Vorteil daran: Sie können den Auftrag an einen normalen Web-Entwickler übergeben und von Ihm den Onlineshop erstellen lassen. Das spart Geld und Sie können später den Shop über die Ihnen bereits bekannte Oberfläche verwalten. Bekannte Lösungen für WordPress sind WooCommerce, wpShopGermany, GetShopped, Jigoshop und Shopp.

Doch auch für die ebenfalls beliebten CMS Joomla oder Drupal können Sie einen darauf optimierten Onlineshop erstellen lassen. Gute Shopsysteme für Joomla sind VirtueMart, RedShop, Hikashop und darüber hinaus gibt es eine Reihe guter Joomla E-Commerce Erweiterungen. Bei Drupal existieren mit Drupal Commerce und Ubercart ebenfalls exzellente Shopsysteme, für die darüber hinaus eine Reihe von Anpassungen erhältlich sind.

Einen komplett eigenständigen Onlineshop erstellen lassen

Für größere Onlineshops mit voraussichtlich hohen Seitenzugriffen sind eigenständige Shopsysteme oft die bessere Wahl. Die Einrichtung ist gegebenenfalls etwas teurer, doch holt man das später bei Serverkosten, Betrieb und Wartung schnell wieder rein.

Unangefochtener Marktführer ist in diesem Segment das kostenlose Shopsystem Magento. Laut Statistiken von W3Techs läuft Magento auf mehr als einem Prozent aller Internetseiten. Hinter der Software steckt mit dem Konzern Ebay einer der größten E-Commerce-Anbieter, was sich in der hohen Qualität von Magento niederschlägt.

Wenn Sie einen Magento Onlineshop erstellen lassen wollen, können Sie einen geprüften Magento Dienstleister anheuern. Die Herstellerfirma Magento garantiert mit einem mehrstufigen Zertifizierungs-System die Qualität dieser Dienstleister, welche man inzwischen überall auf der Welt findet.

Sie können aber auch mit einer der vielzähligen Magento-Alternativen ihren persönlichen Onlineshop erstellen lassen. Denn jedes System hat seine Vor- und Nachteile, auch Magento! Ein detaillierter Vergleich ist deswegen sicher sinnvoll. Zu den bekannteren Magento-Alternativen gehören Shopify, Volusion, PrestaShop oder BigCommerce. Mit Intershop tummelt sich auch ein deutscher Veteran seit der ersten Dot-Com Börsenblase auf dem Markt.

Indische Experten: Onlineshop erstellen lassen und Kosten sparen

Mit outsourcing4work können Sie von einem indischen E-Commerce Experten Ihren Onlineshop erstellen lassen. Wir können Ihnen zertifizierte Magento Programmierer sowie erfahrene Shop-Entwickler für WooCommerce und andere Shopsysteme vermitteln.

Wir haben mit CMS- und E-Commerce-Software seit vielen Jahren Erfahrung und finden in unserem großen Netzwerk leicht den richtigen Partner für jeden Bedarf. Auf Wunsch übernehmen wir auch das Projektmanagement und arbeiten zusammen mit Ihnen ein konkretes Angebot mit uns als deutschem Vertragspartner aus.

Doch auch wenn Sie schon einen Webshop betreiben und nur Fachpersonal für Erweiterungen oder einen Relaunch brauchen, können wir Ihnen gut weiterhelfen. Wir vermitteln Personal auf Zeit, dediziert oder als quasi Niederlassung in Indien. Für eine komplette Neuentwicklung machen wir Ihnen gerne ein Angebot zum Festpreis.