Beiträge

Digitale Teams: Remote-Working-Tools für IT-Start-ups 2021  

Homeoffice und Remote-Work gehören spätestens seit der Corona-Pandemie zum Alltag. In IT-Start-ups und internationalen Unternehmen sind dezentrale Teams hingegen schon längst Normalität. Dank digitaler Infrastrukturen ist physische Präsenz keine Voraussetzung mehr für erfolgreiche Zusammenarbeit. Digitale Teams können heute von überall aus auf gemeinsame Projekte zugreifen. Damit Remote-Work gelingt, sind jedoch klare Strukturen und regelmäßige Absprachen nötig. Praktische Remote-Working-Tools machen digitales Arbeiten organisiert, überschaubar und effizient.  

Ob Feedbackrunden, Brainstorming für ein Kundenprojekt oder das Versenden von Dokumenten – digitale Tools erleichtern den Austausch im Team. Bei outsourcing4work arbeiten wir bereits seit 10 Jahren ausschließlich remote. Wir zeigen Ihnen, auf welche Collaboration Tools Sie im Homeoffice nicht verzichten sollten:

5 praktische Remote-Working-Tools im Jahr 2021
 

Für den Überblick im Projektmanagement: Trello

Wenn viele Mitarbeiter an einem Projekt arbeiten, ist eine gute und langfristige Organisation unverzichtbar. Wer erarbeitet ein Konzept für die neue Landingpage? Ist der Blogpost schon freigegeben? Und wie lautet die Deadline für die Homepage des Kunden? Mit Trello können Sie Karten für jede Aufgabe erstellen, To-dos an Ihre Teammitglieder verteilen und klare Anweisungen zu Deadline, Budget und Anforderungen vergeben. Auch Links, Kommentare, Fotos und Dokumente lassen sich an die einzelnen Karten anhängen. Dank der übersichtlichen Oberfläche des Programmes behalten Sie den Status Ihrer Projekte immer Blick.

 

Genaue Zeiterfassung mit Time Doctor

Ein idealer Zeit- und Produktivitätsmesser für Teams, die remote arbeiten, ist Time Doctor. Die webbasierte Software bietet zahlreiche Tools wie minutengenaue Zeiterfassung und Kontrolle der Arbeitssitzungen. Weitere praktische Features wie Rechnungsstellung und Erinnerungen unterstützen die Abwicklungen im Remote-Büro und die Produktivität der Mitarbeiter. 

 

Für spontane Kommunikation und größere Konferenzen: Go-to-Meeting

Komplexe Fragestellungen und abteilungsübergreifende Projekte lassen sich meist besser in Live-Meetings und Videokonferenzen besprechen. Für reibungslose Konferenzen mit bis zu 250 Teilnehmern ist Go-to-Meeting ein ebenso unkompliziertes wie verlässliches Tool. Meetings können mit nur einem Klick gestartet werden, sämtliche Gespräche sind sicher verschlüsselt über die SAML-SSO-Anmeldung. Selbst große Zusammenkünfte sind so in Remote-Teams virtuell möglich. 

 

Projektmanagement mit Jira

Ob Softwareentwicklung, Task-Management oder Bug-Tracking: Mit Jira können Remote-Teams sämtliche Arbeiten im Team überblicken und effizient verwalten. Integrierte Scrum- und Kanban Boards sind in der Jira Software integriert und direkt einsetzbar. Aufgabenstatus, Workflow, Entwicklungsschritte und Teamarbeit lassen sich übersichtlich überblicken und optimieren. 

 

Mobile Anwendungen mit Office 365

Lokale Updates und umständliches Hin- und Herschicken von Dokumenten rauben Zeit. Office 365 vereint intelligente Clouddienste mit höchster Sicherheit. Anwendungen wie Word, Excel und PowerPoint lassen sich in der Cloud organisieren – so können Teammitglieder von verschiedenen Endgeräten aus auf Dokumente zugreifen und sie gemeinsam bearbeiten. Die Anwendungen sind im Abo-Modell stets aktuell, werden on demand gestreamt und auf Geräten, die mit dem Microsoft-Konto verbunden werden, synchronisiert. 

 

Unterstützung von Remote-Working-Profis gesucht?  

Als eines der größten und ältesten deutschen 100% remote Unternehmen haben wir verschiedene Lösungen etabliert, die die digitale Kommunikation und das Miteinander aller Mitarbeiter weltweit optimieren. Von dieser Erfahrung profitieren sowohl unsere Kunden als auch unsere Mitarbeiter. Als Partner und Vermittler von IT-Fachkräften vermitteln wir unseren Kunden innerhalb von zwei bis vier Wochen passgenaue und qualifizierte IT-Mitarbeiter zur Festanstellung vor Ort oder remote. Gleichzeitig sind wir Berater in Personalfragen und Ansprechpartner für eine reibungslose und effiziente Zusammenarbeit in IT-Teams.

Sie möchten ebenfalls auf Remote-Work setzen?

Kontaktieren Sie uns für eine kostenlose Erstberatung!

Wie ‚Startups‘ von Remote Mitarbeitern profitieren

Bei der Neugründung eines Unternehmens sind kompetente und engagierte Ressourcen als Basis wichtig um erfolgreich zu werden. Dabei spielen gerade die Einstellung von Remote-Mitarbeitern eine wichtige Rolle:

„Telearbeit“ ist die Lösung des 21. Jahrhunderts nicht nur in Bezug zur Kostensenkung und Effizienzsteigerung. Aufgrund der vielen Vorteile ist die Remote Arbeit zu einer bevorzugten Arbeitsform in unserer hochtechnisierten Welt geworden. Gezielte Softwarelösungen, die mit mehreren Kommunikationskanälen rationalisiert sind, ermöglichen es Unternehmen ein vielfältig verteiltes Team kollektiv zu verwalten.

Motivationen für Startups

Einige der fortschrittlichsten und technologisch am weitesten entwickelten Unternehmen haben sich für das Modell Remote-Arbeit entschieden. Es bieten sich ihnen dadurch die Vorteile wie erhöhtes Produktivitätsniveau, geringere Kosten, flexible Arbeitsoptionen, geringere Ausgaben für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter.

Die 3 verschiedenen Geschäftsmodelle

Je nachdem, welche Produkte und Dienstleistungen ein Startup anbietet und welche Geschäftsmodelle verfolgt werden sollen gibt es 3 verschiedene Modelle der Remote-Arbeit:

1.      Zentralisierter Hauptsitz

2.      Mehrere zentralisierte Büros

3.      Vollständig verteilte Büros

Zentralisiertes Hauptbüro:

Der Hauptvorteil eines zentralisierten Hauptbüros besteht darin, dass die Mitarbeiter an mehreren Orten arbeiten können da sie sich in der gleichen Zeitzone befinden. Dieses Modell eignet sich für Unternehmen, die in der Lage sind, Finanzmittel für die Aufnahme ihrer Geschäftstätigkeit zu beschaffen.

Mehrere zentralisierte Büros

Eine Kombination von physischem Büro und Homeoffices, die an zwei oder drei verschiedenen Orten verstreut sind. Z.B. das Softwareentwicklungsbüro befindet sich an einem Standort und die F&E- und Verkaufsabteilung an einem anderen Ort. Viele Startups nutzen dieses Modell aufgrund des Kosteneinsparungspotenzials.

Vollständig dezentrale Büros

Was bedeutet das vollständig dezentral arbeitende Modell ?

o Das gesamte Personal befindet sich an verschiedenen Standorten und arbeitet von seinem Homeoffice aus

o Sie sind nicht auf bestimmte geographische Gebiete beschränkt und haben Zugang zu einem größeren Pool globaler Talente

o Remote arbeitende Teams ermöglichen es Unternehmen, weniger kostspielige und weniger überfüllte Arbeitsmärkte zu erschließen

o Diese unvermeidliche Verlagerung von traditionellen Büros hin zu 100%iger Remote-Arbeit macht Remote-Mitarbeiter zu Investoren. Das Geschäftsrisiko wird in optimale Lösungen umgesetzt.

Bei Unternehmensgründungen, die den Einsatz von Remote-Mitarbeitern in Erwägung ziehen, sollte eines bedacht werden:

Remote-Mitarbeiter sind vollzeitlich engagierte Arbeitskräfte, genau wie normale Festangestellte, die sich physisch in einem Büro befinden. Auch sie werden dabei helfen, eine Geschäftsvision in die Realität umzusetzen. Remote-Mitarbeiter sind langfristige Teammitglieder eines Unternehmens und damit Teil der Unternehmenskultur.

Sie arbeiten gemäß ihren Arbeitsprozessen und verwenden zur Verfügung gestellte Arbeitsmittel.  Auch nehmen sie an täglichen Besprechungen teil, genau wie jeder andere Mitarbeiter, der sich physisch im Büro befindet.

Selbst hochrangige Technologieriesen sind auf der Suche nach Remote-Mitarbeitern, um global von einem vielseitigen Markt von Experten zu profitieren. Spitzenunternehmen sind sich der Tatsache voll bewusst, dass qualifizierte Talente nicht auf eine bestimmte geografische Region beschränkt sind, sondern auf der ganzen Welt zur Verfügung stehen. Remote Arbeit gibt Startups die Chance, Verbindungen in der ganzen Welt herzustellen und ihr Geschäft auf jede Nische auszudehnen.

Produktivität auf hohem Niveau

Die Arbeitnehmer wählen ihren eigenen Arbeitsplan, richten ihre Aufgaben an den Fristen des Unternehmens aus und arbeiten nach den Stunden, die ihnen am besten passen. Psychologen bestätigen, dass Remote-Arbeitsplätze die allgemeine Arbeitsleistung und Motivation der Mitarbeiter immens steigern. Die Flexibilität der Remote-Mitarbeiter erhöht die Produktivität von Teams.

Gesunde und wettbewerbsfähige Umgebung

Sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber profitieren von der Remote-Arbeit:

– Weniger Fehlzeiten

– Verbesserte Mitarbeiterzufriedenheit

– Verminderter Stress und

– Bessere Gesundheit

Enorme Rekrutierungsmöglichkeiten

Die Globalisierung hat vom High-Tech-Giganten bis hin zum Neugründer den Weg für neue Rekrutierungsmöglichkeiten geebnet. Unternehmen sind nun nicht mehr auf ein bestimmtes geografisches Gebiet beschränkt. Sie sind auch nicht mehr gezwungen, mittelmäßige Fachkräfte für ihr Geschäft einzustellen. Sie genießen das Fachwissen der besten Fachleute aus der ganzen Welt. Diese hochqualifizierten Kandidaten mit geprüften Zeugnissen sind auf dem globalen Markt verfügbar und über Rekrutierungsplattformen leicht zu finden.

Kosteneffizienz dezentraler Büros 

Remote Arbeit ermöglicht es Neugründern, maximalen Nutzen aus den Kosteneinsparungen wie Kapitalkosten und anderen Gemeinkosten zu ziehen. Start-ups müssen zunächst keine großen Summen an Mieten und andere Nebenkosten in ihr Start-up-Geschäft investieren. Die Einsparungen können stattdessen für Remote-Mitarbeiter investiert werden, z.B. als Anreiz zur Förderung ihres Engagements und ihres Engagement Niveaus.

Outsourcing4work arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt als 100%iges Remote-Unternehmen und ist ein Pionier darin, Unternehmen auf der ganzen Welt mit qualifizierten Remote Mitarbeitern zu verbinden, insbesondere mit Software-Entwicklern. Klicken Sie hier, um ihre Dienstleistungen im Detail kennen zulernen