Vorteile von Remote Work für IT-Startups

Remote Work für IT-Startups ist ein Thema, mit dem sich Startup-Unternehmer unbedingt beschäftigen sollten.
Oft steht ein Startup an einem Punkt, wo Wachstum möglich wäre, aber aufgrund fehlender Kapazitäten gebremst wird. Genau an dem Punkt macht es Sinn – vor allem als IT-Startup die Möglichkeiten von Remote Work zu nutzen und die benötigten IT-Fachkräfte schnell und unkompliziert über einen kompetenten Partner zu engagieren. Wir möchten Ihnen hier die wichtigsten Vorteile von Remote-Arbeit noch einmal vor Augen führen. Denn Ihr Start-up soll schließlich wachsen, sich fest im Markt etablieren und zukunftsfähig sein!


Remote Work für IT-Startups – diese Vorteile sollten Sie kennen


Kompetenz &
Flexibilität 

Die ersten beiden Vorteile von Remote Work für IT-Startups sind die Punkte Kompetenz und Flexibilität. Angenommen, Ihr Startup plant einen neuen Service oder ein neues Produkt am Markt einzuführen. Ihnen ist klar, dass die Kompetenzen Ihrer Fachkräfte an den laufenden Betrieb gebunden sind. Die Suche und Anstellung eines neuen Mitarbeiters würde zeitlich den Rahmen sprengen und vor allem auch Kapazitäten vom täglichen Betrieb abziehen. Die Agilität Ihres Unternehmens würde darunter massiv leiden. Mit einem erfahrenen Partner und Spezialisten in Remote Work an Ihrer Seite bekommen Sie die Kompetenz und Flexibilität, die Sie brauchen. Das Team von outsourcing4work hat Zugriff auf über 5.ooo festangestellte IT-Fachkräfte und vermittelt Ihnen innerhalb von zwei bis vier Wochen genau die Spezialisten, die Sie aktuell benötigen, um das Wachstum Ihres Startups voranzutreiben. So können Sie und Ihr Team weiter zukunftsorientiert arbeiten und sich auf Ihre Kernkompetenzen fokussieren. Durch die Zusammenarbeit mit uns werden einerseits keine internen Ressourcen in Form von Zeit und Personal vom täglichen Betrieb abgezogen, andererseits bleiben Sie hinsichtlich der benötigten IT-Fachkräfte flexibel und können sich auf die Expertise eines renommierten Partners verlassen.

 

Kosten & Sicherheit 

Vorteil Nummer drei ist das Thema der Kosten. Nehmen wir das oben angeführte Beispiel eines neuen Service oder Produktes wieder auf. Die Anstellung eines IT-Spezialisten vor Ort bei Ihnen im Unternehmen würde die Fixkosten stark nach oben treiben – und reicht ein Mitarbeiter für Ihr Vorhaben dann auch aus? Das Engagement von remote IT-Fachkräften lässt diese Fixkosten schnell zu variablen und vor allem planbaren Kosten werden. Sie bekommen eine minutengenaue Abrechnung von uns, Lohnnebenkosten entfallen und Sie sparen auch die Raumkosten, die jeder weitere Mitarbeiter vor Ort mit sich bringen würde. 

Der vierte Vorteil betrifft das Thema Sicherheit. Ein neuer Mitarbeiter braucht normalerweise Zeit, um in die Aufgabe hineinzufinden. Interne Abläufe müssen kennengelernt werden und die Einarbeitung in das Projekt benötigt Zeit und wieder interne Ressourcen. Mit einem Partner, wie outsourcing4work, greifen Sie auf eine eingespielte digitale Infra– und Kommunikationsstruktur zu. Sie bekommen nicht nur die passgenaue IT-Fachkraft für Ihre Pläne, sondern haben im Hintergrund zudem ein „eingespieltes Team“ an Ihrer Seite, das Ihnen die Eingliederung des remote Mitarbeiters in Ihr bestehendes Team und die Arbeit an Ihrem Projekt erleichtert. So kann auch die zeitliche Komponente sicher geplant und umgesetzt werden. Ein weiterer Vorteil in puncto Sicherheit ist, dass Sie bei outsourcing4work mit einem deutschen Unternehmen zusammenarbeiten und alle Verträge nach deutschem Vertragsrecht abschließen.

 

Gemeinsam zum Ziel: Kostenlose Erstberatung

Sie kennen nun die wichtigsten Vorteile von Remote Work für IT-Startups. Genau von diesen Vorteilen profitieren unsere Kunden bereits seit vielen Jahren. Wir arbeiten mit unserem Modell zukunftsorientiert, integer und vor allem agil. Genau diese Punkte bringen auch Vorteile für Ihre Projekte und helfen Ihnen, das Wachstum zu realisieren, das Sie anstreben. Setzen Sie mit unserem Remote-Modell auf eine kosteneffiziente und flexible Personallösung und profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung in Remote Work.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für eine kostenlose Erstberatung!

 

 

Remote IT-Mitarbeiter für Startups

Marktvorteil Home-Office: so profitieren Start-ups von Remote IT-Mitarbeitern

Immer mehr junge Unternehmen setzen auf Remote IT-Mitarbeiter – und das hat gute Gründe.
Kleines Budget, eine Handvoll Mitarbeiter, aber große Ziele: Junge Gründer verfügen meist über innovative Ideen, doch nur geringe Ressourcen, diese in die Tat umzusetzen.
Hier ist Hands-on-Mentalität gefragt. Motivierte und kompetente Mitarbeiter sind eine der wichtigsten Voraussetzungen für den Erfolg des Start-ups. Vor allem Know-how in der IT ist heute unverzichtbar.

Mit dem Aufschwung digitaler Technologien hat sich auch unsere Arbeitswelt um 180 Grad gedreht. Riesige Büroflächen und physische Präsenz sind oft nicht länger notwendig. Teams können heute von jedem Ort der Welt aus an gemeinsamen Projekten arbeiten. Dokumente in der Cloud und Kommunikation über Chatgruppen und Video-Calls sind inzwischen zur Normalität geworden. Remote IT-Mitarbeiter bieten gerade für Start-ups viele Vorteile.

 

Erfolgsfaktor Remote-Arbeit: Diese Vorteile bieten Remote IT-Mitarbeiter für Start-ups

 

  • unbegrenzte Auswahl an IT-Spezialisten
    Ob UX-Design, Sharepoint oder SAP – für jedes Programm gibt es IT-Spezialisten, die die Technologie bis ins kleinste Detail beherrschen. Doch nicht immer sind die jeweiligen Experten vor Ort verfügbar. In vielen Regionen haben es Unternehmen oft schwer, qualifizierte IT-Mitarbeiter zu finden. Dank Remote-Arbeit gehören geographische Einschränkungen der Vergangenheit an. Über Cloud-Software und mit den passenden Kommunikationstools können Sie weltweit mit den besten IT-Spezialisten zusammenarbeiten.
  • geringere Kosten für Miete & Co.
    Unternehmen in der Anfangsphase verfügen meist nur über ein geringes Budget. Wieso sollten Sie diese knappen Ressourcen für Miete und Nebenkosten ausgeben? Indem Sie als Start-up auf dezentrale Teams setzen, sparen Sie Kosten für Büroflächen. Die gewonnenen Ressourcen können Sie wiederum in Ihr Produkt, in Marketing und in qualifizierte IT-Mitarbeiter investieren und Ihr Unternehmen auf das nächste Level heben.
  • motivierte und engagierte Teams
    Viele Menschen pendeln täglich eine halbe Stunde oder länger zu ihrem Arbeitsplatz. Fallen Fahrtzeiten, Staus und das Warten auf verspätete Züge weg, bleibt mehr Zeit für Freizeit, Familie und Erholung. Doch nicht nur Ihre Mitarbeiter profitieren von einer besseren Work-Life-Balance. Ausgeglichene und motivierte Mitarbeiter legen deutlich mehr Leistung an den Tag und bewältigen ihre Aufgaben effektiver. Vor allem Start-ups sind auf schnelle Ergebnisse und eine effiziente Arbeitsweise angewiesen. Ein weiterer Vorteil: Die meisten Mitarbeiter wissen das Vertrauen, das Sie von Ihren Arbeitgebern erhalten, durchaus zu schätzen. Sie geben diese Wertschätzung in Form von Engagement und Leidenschaft für den eigenen Job zurück.
  • Teamwork & regelmäßiger Austausch
    Natürlich bringt dezentrales Arbeiten nicht nur Vorteile mit sich. Persönlicher Kontakt ist im Home-Office seltener, doch unersetzbar für den Zusammenhalt im Team. Chatgruppen, Messenger- und Konferenz-Tools ermöglichen jedoch einen spontanen und  persönlichen Austausch. Auch komplexe Fragen können in Online-Meetings diskutiert und geklärt werden. Über Cloud-Software und File-Sharing können digitale Teams gemeinsam Ideen sammeln und sich kurzfristig gegenseitig Feedback geben.
  • digitales Arbeiten am Puls der Zeit
    Zettelwirtschaft, Papiermüll und vollgestopfte Lager haben in Remote-Unternehmen keine Chancen. Ausgedruckt wird nur das Nötigste, denn die Arbeit findet größtenteils in der Cloud statt. Damit schöpfen Start-ups die Potenziale moderner Technik von Beginn an aus und leisten zudem auch einen ökologischen Beitrag. Alle Arbeitsprozesse sind für Remote-Arbeit optimiert. Dadurch fallen mühselige Digitalisierungs- und Transformationsdebatten weg.


Sie suchen qualifizierte IT-Fachkräfte?

Wir von outsourcing4work sind Experten für dezentrale Teams. Seit Jahren arbeiten wir selbst bereits zu 100 % remote. Mittlerweile sind wir mehr als 100 Mitarbeiter, die in 17 Ländern leben und dank einer eingespielten digitalen Infra- und Kommunikationsstruktur erfolgreich zusammenarbeiten. Mit unserer langjährigen Erfahrung und unserem Know-how helfen wir unseren Kunden, die passenden IT-Fachkräfte zu finden und Remote IT-Mitarbeiter erfolgreich in Unternehmen zu integrieren. Innerhalb kürzester Zeit vermitteln wir Ihnen erfahrene IT-Spezialisten aus Indien, mit denen auch Ihr Start-up auf Erfolgskurs schwimmt.

Jetzt mehr über unsere Dienstleistungen erfahren und unverbindliches Erstgespräch vereinbaren!

 

 

Digitale Teams: Remote-Working-Tools für IT-Start-ups 2021  

Homeoffice und Remote-Work gehören spätestens seit der Corona-Pandemie zum Alltag. In IT-Start-ups und internationalen Unternehmen sind dezentrale Teams hingegen schon längst Normalität. Dank digitaler Infrastrukturen ist physische Präsenz keine Voraussetzung mehr für erfolgreiche Zusammenarbeit. Digitale Teams können heute von überall aus auf gemeinsame Projekte zugreifen. Damit Remote-Work gelingt, sind jedoch klare Strukturen und regelmäßige Absprachen nötig. Praktische Remote-Working-Tools machen digitales Arbeiten organisiert, überschaubar und effizient.  

Ob Feedbackrunden, Brainstorming für ein Kundenprojekt oder das Versenden von Dokumenten – digitale Tools erleichtern den Austausch im Team. Bei outsourcing4work arbeiten wir bereits seit 10 Jahren ausschließlich remote. Wir zeigen Ihnen, auf welche Collaboration Tools Sie im Homeoffice nicht verzichten sollten:

5 praktische Remote-Working-Tools im Jahr 2021
 

Für den Überblick im Projektmanagement: Trello

Wenn viele Mitarbeiter an einem Projekt arbeiten, ist eine gute und langfristige Organisation unverzichtbar. Wer erarbeitet ein Konzept für die neue Landingpage? Ist der Blogpost schon freigegeben? Und wie lautet die Deadline für die Homepage des Kunden? Mit Trello können Sie Karten für jede Aufgabe erstellen, To-dos an Ihre Teammitglieder verteilen und klare Anweisungen zu Deadline, Budget und Anforderungen vergeben. Auch Links, Kommentare, Fotos und Dokumente lassen sich an die einzelnen Karten anhängen. Dank der übersichtlichen Oberfläche des Programmes behalten Sie den Status Ihrer Projekte immer Blick.

 

Genaue Zeiterfassung mit Time Doctor

Ein idealer Zeit- und Produktivitätsmesser für Teams, die remote arbeiten, ist Time Doctor. Die webbasierte Software bietet zahlreiche Tools wie minutengenaue Zeiterfassung und Kontrolle der Arbeitssitzungen. Weitere praktische Features wie Rechnungsstellung und Erinnerungen unterstützen die Abwicklungen im Remote-Büro und die Produktivität der Mitarbeiter. 

 

Für spontane Kommunikation und größere Konferenzen: Go-to-Meeting

Komplexe Fragestellungen und abteilungsübergreifende Projekte lassen sich meist besser in Live-Meetings und Videokonferenzen besprechen. Für reibungslose Konferenzen mit bis zu 250 Teilnehmern ist Go-to-Meeting ein ebenso unkompliziertes wie verlässliches Tool. Meetings können mit nur einem Klick gestartet werden, sämtliche Gespräche sind sicher verschlüsselt über die SAML-SSO-Anmeldung. Selbst große Zusammenkünfte sind so in Remote-Teams virtuell möglich. 

 

Projektmanagement mit Jira

Ob Softwareentwicklung, Task-Management oder Bug-Tracking: Mit Jira können Remote-Teams sämtliche Arbeiten im Team überblicken und effizient verwalten. Integrierte Scrum- und Kanban Boards sind in der Jira Software integriert und direkt einsetzbar. Aufgabenstatus, Workflow, Entwicklungsschritte und Teamarbeit lassen sich übersichtlich überblicken und optimieren. 

 

Mobile Anwendungen mit Office 365

Lokale Updates und umständliches Hin- und Herschicken von Dokumenten rauben Zeit. Office 365 vereint intelligente Clouddienste mit höchster Sicherheit. Anwendungen wie Word, Excel und PowerPoint lassen sich in der Cloud organisieren – so können Teammitglieder von verschiedenen Endgeräten aus auf Dokumente zugreifen und sie gemeinsam bearbeiten. Die Anwendungen sind im Abo-Modell stets aktuell, werden on demand gestreamt und auf Geräten, die mit dem Microsoft-Konto verbunden werden, synchronisiert. 

 

Unterstützung von Remote-Working-Profis gesucht?  

Als eines der größten und ältesten deutschen 100% remote Unternehmen haben wir verschiedene Lösungen etabliert, die die digitale Kommunikation und das Miteinander aller Mitarbeiter weltweit optimieren. Von dieser Erfahrung profitieren sowohl unsere Kunden als auch unsere Mitarbeiter. Als Partner und Vermittler von IT-Fachkräften vermitteln wir unseren Kunden innerhalb von zwei bis vier Wochen passgenaue und qualifizierte IT-Mitarbeiter zur Festanstellung vor Ort oder remote. Gleichzeitig sind wir Berater in Personalfragen und Ansprechpartner für eine reibungslose und effiziente Zusammenarbeit in IT-Teams.

Sie möchten ebenfalls auf Remote-Work setzen?

Kontaktieren Sie uns für eine kostenlose Erstberatung!


So profitieren Digital- und Webagenturen von Remote-Arbeit

Web-Entwicklung, Design oder Bildbearbeitung – Digital- und Webagenturen haben die Möglichkeit, sich ein ortsunabhängig arbeitendes Team zusammenzustellen. Sowohl Agenturen als auch Mitarbeiter profitieren von Remote-Arbeit: Geeignete Fachkräfte lassen sich weltweit rekrutieren – und die Mitarbeiterzufriedenheit kann durch erhöhte Flexibilität maßgeblich gesteigert werden. Gemäß unserem Slogan „oursourcing4work – remote solutions“ bieten wir flexible Lösungen für Digital- und Webagenturen.

Flexibilität schafft Kreativität: Chancen der Digitalisierung nutzen

Wo kreative Ideen sprühen, sind starre Arbeitsstrukturen oft hinderlich. Ebenso ist physische Präsenz nicht länger Voraussetzung für exzellente Ergebnisse. Wer erfahrene Design- und IT-Experten aus aller Welt virtuell an einen Tisch holt, profitiert von Schnelligkeit und Innovationskraft. Dank digitaler Kommunikations- und Kollaborationstools ist die Zusammenarbeit mit dezentralen Teams heute von überall aus möglich. Auch der Austausch unter Kollegen, Brainstorming-Runden und regelmäßige interne Abstimmungen müssen dabei nicht zu kurz kommen.

 

Vorteile von Remote Work auf einen Blick

Unternehmen profitieren von …

  • einer größeren Auswahl an potenziellen Fachkräften
  • zufriedeneren und produktiveren Mitarbeitern
  • Einsparungen durch Wegfall teurer Büroräume
  • mehr Flexibilität und schnelle Reaktionsfähigkeit

Mitarbeiter profitieren von …

  • ortsunabhängigem, ggf. auch zeitlich flexiblerem Arbeiten
  • Einsparungen von Arbeitswegen
  • besserer Work-Life-Balance

Experten für Remote-Arbeit: So profitieren Digital- und Webagenturen von unserem Know-how

Als 100 % remote Unternehmen setzen wir selbst auf die Vorteile digitaler Zusammenarbeit. Es ist uns gelungen, eine ausgefeilte digitale Infrastruktur zu entwickeln und eine vertrauensvolle Kommunikationskultur zu etablieren, von der unser Unternehmen wie auch jeder einzelne Mitarbeiter profitieren.

Wenn Sie planen, ein Remote-Team für Ihre Agentur aufzubauen oder einzelne IT-Experten suchen, sind wir als Partner, Vermittler und Berater für IT-Fachkräfte der richtige Ansprechpartner. Innerhalb von zwei bis vier Wochen finden wir passgenaue, qualifizierte Kandidaten für Ihr internationales Team.

 

Die Vorzüge flexibler Modelle für Digital- und Webagenturen

  • Skalierbarkeit
    Die Auslastung lässt sich in Agenturen nicht immer langfristig planen. Oft trudeln spontan neue Projekte und Aufträge ein. Hier gilt es, schnell zu reagieren. Wir vermitteln Ihnen innerhalb kürzester Zeit passgenaue IT-Experten, die bei unseren Partner-Unternehmen in Indien fest angestellt sind.
  • transparente und faire Preise:
    Bestimmen Sie selbst, ob Sie nur einzelne Web-Entwickler oder ein ganzes Team benötigen und profitieren Sie von minutengenauer Abrechnung der geleisteten Arbeitszeit.
  • zuverlässige Zusammenarbeit:
    Wir haben Zugriff auf mehr als 5000 IT-Mitarbeiter. Diese sind festangestellt bei unseren Partnerunternehmen in Indien, mit denen wir seit vielen Jahren zuverlässige Geschäftsbeziehungen pflegen. Als Auftraggeber profitieren Sie dabei weiterhin von der Sicherheit der deutschen Rechtsprechung, denn unser Sitz befindet sich in Deutschland.
  • unkomplizierte Kommunikation:
    Um Projekte umsetzen und kreative Ideen entwickeln zu können, ist ein regelmäßiger Austausch im Team unverzichtbar. Unsere IT-Koordinatoren sind zu den üblichen Bürozeiten erreichbar und stehen Ihnen jederzeit für Absprachen und Meetings zur Verfügung. Sie sprechen neben Englisch und (teilweise) Hindi fließend Deutsch. Als Auftraggeber benötigen Sie daher keine Fremdsprachenkenntnisse, um von einer internationalen Zusammenarbeit zu profitieren.
  • hohe Qualitätsstandards:
    Überzeugen Sie Ihre Kunden mit exzellenten Ergebnissen. Denn wir vermitteln ausschließlich qualifizierte IT-Spezialisten. Alle Web-Entwickler verfügen über einen Universitätsabschluss und mehrere Jahre Berufserfahrung. Die fairen Arbeitsbedingungen bei unseren Partnerunternehmen sorgen für Zufriedenheit und einen hohen Grad an Motivation, der sich auch auf Ihre Ergebnisse auswirkt.

Sie suchen flexible Unterstützung und qualifizierte Experten für Ihre Digitalagentur?

Jetzt unverbindlich anfragen und Erstberatung vereinbaren!

 

 

 

 

 

 

 

 

7 Tipps für erfolgreiches Onboarding

Für viele Unternehmen ist es eine Herausforderung die Funktion einer Tätigkeit in ein Homeoffice umzuwandeln. Eines der Hauptziele ist deshalb das Onboarding, das fachliche Einarbeiten eines neuen Remote Mitarbeiters.

Bei mit „An-Bord-Nehmen“ verfolgen Unternehmen das Ziel, ihre Remote Mitarbeiter über die Grenzen ihres Tätigkeitsbereichs zu informieren. Im Rahmen dessen sollen ihnen insbesondere die internen Prozesse sowie deren Wechselwirkungen geläufig werden. Auch welches Verhalten in Bezug auf die Unternehmenspolitik und das Arbeitsumfeld von ihnen erwartet wird.

Nachfolgende Praktiken wurden für eine erfolgreiche Onboarding-Strategie entwickelt.

1. Organisieren und Entwickeln eines Onboarding-Plans

Von Remote Mitarbeitern kann nicht erwartet werden, dass sie unorganisierten Plänen und Strategien folgen. Hier ist ein Einstiegs-Plan, in dem jeder Schritt dokumentiert, wichtig. Dieser dokumentierte Prozess sollte künftigen Remote Mitarbeitern vor Arbeitsbeginn ausgehändigt werden. Darüber hinaus sollte dieser Prozess wiederholbar und konsistent gestaltet sein.

Der Onboarding-Plan sollte Ziele bis zur ersten Woche enthalten. Er kann die Form einer Checkliste haben. Solch eine ‚To-do-Liste‘ ist effektiv, da der Fortschritt verfolgt werden kann. Auch sollten diese ‚Checklisten‘ den Mitarbeitern im Homeoffice in der richtigen Reihenfolge zur Verfügung stehen.

2. Das Unternehmen den neuen Remote Mitarbeitern vorstellen

Fast jedes Unternehmen steht vor einer einzigartigen Herausforderung, wenn es darum geht, neue Remote Mitarbeiter an Bord zu nehmen. Das liegt zum Teil daran, dass es kein physisches Büro gibt. Das bedeutet jedoch nicht, dass es nicht möglich ist, dies virtuell durchzuführen.

Die Herausforderungen des „Onboarding“ können bequem durch virtuelle Kommunikation bewältigt werden. Einige Möglichkeiten, die Verbindung untereinander herzustellen, sind virtuelle Rundgänge, Besprechungen und Präsentationen. Unternehmen können detaillierte Dokumentationen, Videos und Präsentationen über die Werte und Normen, die Geschichte und über das gesamte Team versenden.

3. Auch das Team sollte sich vorstellen

Remote Mitarbeiter können die Interaktion einer typischen Büroumgebung nicht erleben. Die Art ihrer Beschäftigung kann dazu führen, dass sie sich deshalb im Homeoffice isoliert fühlen.

Während des Einarbeitungsprozesses können Remote Mitarbeiter allerdings nacheinander durch die Bürohierarchie geführt werden. Sie können den verschiedenen Team-Mitgliedern über Video- oder Audio-Anrufe und verschiedene Echtzeit-Kommunikationsanwendungen vorgestellt werden. Auf diese Weise fühlen sie sich einbezogen und als Teil des Teams.

4. Erläuterung der wichtigsten Tools

Im Homeoffice zu Arbeiten erfordert auch die Benutzung mehrerer Programme, die für das Funktionieren des Unternehmens entscheidend sind. Remote Mitarbeiter müssen sich in Dutzende von Apps einloggen, mit denen sie möglicherweise nicht vertraut sind.

Eine der besten Möglichkeiten für einen schnellen Start mit neuen Remote Mitarbeitern ist deshalb, sie mit den notwendigen Tools vertraut zu machen, ihnen im Voraus Zugangsdaten und -möglichkeiten zur Verfügung zu stellen.

Tipp: Vor dem Onboarding einen ausführlichen Leitfaden zu versenden beschleunigt die Einarbeitung von Remote Mitarbeitern erheblich.

5. Die Unternehmenskultur lehren

Für neue Mitarbeiter, die vor Ort eingestellt werden, ist die Vermittlung der Unternehmenskultur fast selbstverständlich. Es ist jedoch schwierig, dies auch auf Mitarbeiter an einem anderen Ort zu übertragen.

Bei der Integration von Remote Mitarbeitern ist es unerlässlich, dass eine effektive Kommunikation gepflegt wird. Eine Möglichkeit, neue Mitarbeiter mit der Unternehmenskultur vertraut zu machen, sind Gruppensitzungen, tägliches Einchecken des Teamleiters und Berichterstattungen.

Regelmäßige Team-Meetings zwischen Remote- und Innendienst-Mitarbeitern, sowie Fortschrittsberichte und Aktualisierungen durch den CEO sind einige der Aktivitäten, die Mitarbeiter im Homeoffice motivieren können.

6. Plan-Regulierung im Onboarding-Prozess

Vom Homeoffice aus zu Arbeiten bedeutet, leicht abgelenkt zu werden. Es ist deshalb auch sehr wichtig, dass Remote Mitarbeiter einem Plan folgen. Auf diese Weise kann das Unternehmen letztlich die Effizienz und den Erfolg ihres Onboarding-Prozesses bewerten.

Indem die im Onboarding-Plan festgelegten Ziele bewertet werden, kann sichergestellt werden, dass Remote Mitarbeiter Fortschritte machen. Darüber hinaus sollte sich die Geschäftsführung von Zeit zu Zeit sowohl auf beruflicher als auch auf persönlicher Ebene mit ihren Remote Mitarbeitern treffen.

Wenn der CEO, der Manager oder sogar das HR-Team bei ihren Remote Mitarbeitern eincheckt, fühlen sie sich einbezogen, beteiligt und entschlossener.

7. Gemeinsames Lernen und Feedback

Das größte Problem bei Remote Mitarbeitern ist die Beteiligung. Dafür sollten spezielle Pläne und Strategien, die für Mitarbeiter im Homeoffice relevant, sind erstellt worden.

Die wichtigste Aufgabe ist es, sie motiviert und engagiert zu halten. Es kann sich dafür als unglaublich nützlich erweisen, dass das ganze Team bei verschiedenen Gelegenheiten und Aktivitäten voneinander lernt. Auch kann hierbei hervorgehoben werden, wie wichtig die Motivation bei der Einarbeitung ist.

Ein Feedback am Ende einer bestimmten Zeit – für das Unternehmen als auch für den Arbeitnehmer – bietet die Möglichkeit eine Bewertung abzugeben, wie effektiv der Onboarding-Prozess gewesen ist.

Statistiken zeigen:   über 69 % der Mitarbeiter bleiben wahrscheinlich langfristig in einem Unternehmen, wenn sie eine erfolgreicher Onboarding erhalten.

Auf der Suche nach Remote-Software-Entwicklern?

Die Einstellung von Mitarbeitern im Homeoffice kann eine ebenso große Herausforderung sein wie deren Onboarding, insbesondere wenn Sie hochqualifizierte Software-Entwickler benötigen. outsourcing4work GmbH ist seit über 25 Jahren eine feste Größe auf dem IT-Markt.

Ob Sie auf der Suche nach talentierten Software -entwicklern sind oder sich von einer gut strukturierten digitalen Infrastruktur inspirieren lassen wollen, eine einzige Anfrage an outsourcing4work (Klicken Sie hier ) wird Sie mit den richtigen Ressourcen verbinden