In Indien gibt es hervorragende virtuelle Assistenten.

Virtuelle Assistenten: Viele Gründe sprechen für indische Experten!

Virtuelle Assistenten sind heutzutage sehr beliebt, wenn es um die Erledigung von Aufgaben geht, die aus Sicht des Unternehmens zu viel Zeit kosten und vom eigentlichen Kerngeschäft ablenken. Wie der Name schon sagt, geht es um die virtuelle Zusammenarbeit, also über moderne Informations- und Kommunikationstechnologien, mit Fachpersonal zur Durchführung von Aufgaben eines Unternehmens.

Anders als bei fest angestellten Mitarbeitern werden virtuelle Assistenten für die Umsetzung von Aufgaben meistens per Lohnbasis bezahlt. Sie können für Unternehmen eine hilfreiche Unterstützung für verschiedenste Aufgaben sein: Reisebuchungen, Beantwortung von Kundenanfragen und das Hochladen von Blogbeiträgen sind nur einige, der von virtuellen Assistenten ausführenden Tätigkeiten. Unternehmen können sich durch diese Entlastung besser auf Ihr eigentliches Kerngeschäft konzentrieren und sparen somit wichtige Zeit.

Sie spielen auch mit dem Gedanken, einen oder mehrere virtuelle Assistenten zu beauftragen? Dann sollten Sie solche Aufgaben abgeben, für deren Bearbeitung Sie keine Arbeitszeit Ihrer fest angestellten Mitarbeiter aufwenden möchten. Spezielle Vertraulichkeitsvereinbarungen sorgen bei Bedarf für zusätzliche Sicherheit Ihrer Daten.

Weitere Aufgaben, die von virtuellen Assistenten erledigt werden

Häufig übernehmen virtuelle Assistenten administrative Aufgaben, die den üblichen Tätigkeiten eines Sekretariats ähneln. Heutzutage werden jedoch auch andere Bereiche wie Social Media Management, Grafikarbeiten, Online Marketing oder Reise- und Eventmanagement von virtuellen Assistenten übernommen.

Die steigende Anzahl der virtuellen Assistenten, sorgt für ein wachsendes Know-how unter diesen Fachkräften sowie die Erweiterung des Tätigkeitsbereichs, den virtuelle Assistenten für Sie übernehmen können. Alle Tätigkeiten, die keine physische Präsenz an einem stationären Ort erfordern, können von Ihrem persönlichen virtuellen Assistenten ausgeführt werden.

Zu den üblichen, von virtuellen Assistenten übernommenen Aufgaben gehört, die Organisation der Buchhaltung, Online-Recherchen, Kundendaten in Datenbanken aufnehmen als auch die Erstellung von Präsentationen. Bei vielen Unternehmern quillt das E-Mail-Postfach täglich über und virtuelle Assistenten können hier eine wichtige Arbeit, durch die Bearbeitung dieser E-Mails, leisten.

Die Durchführung von Maßnahmen zur Kundenbindung kann auch an Assistenten abgegeben werden. Sie können dem Mitarbeiter z. B. Zugang zu Ihrem LinkedIn-Profil geben, sodass dieser Geburtstags- oder Neujahrsgrüße an Ihre Kontakte versendet. Solche einfachen Aufgaben können letztendlich zu einer größeren Kundenzufriedenheit führen und Ihren Umsatz erhöhen. Erfolgreiche Unternehmen haben einen vollen Terminkalender, dieser wird heutzutage meist virtuell gepflegt. Ihr persönlicher virtueller Assistent kann diese Termine für Sie planen und lernt dabei Ihre Präferenzen kennen, um entsprechende Termine zu vereinbaren.

Die Betreuung von Social-Media-Kanälen sowie das Verfassen von SEO-freundlichen Texten sind mittlerweile fester Bestandteil jeder Online-Marketing-Aktivitäten. Dazu gehört auch die Pflege der Website und des Unternehmensblogs, welche stets aktuell sein sollten. Ein virtueller Assistent kann die suchmaschinenoptimierten und informativen Texte auf der Website einbinden, wodurch den Kunden ein Mehrwert geboten und der Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens erhöht wird.

Wie Sie gut ausgebildete virtuelle Assistenten finden

Sie können Ihr Projekt auf einer Freelancer-Seite wie Upwork, freelancer.de oder machdudas.de veröffentlichen. Eine weitere Möglichkeit ist es, virtuelle Assistenten über darauf spezialisierte Agenturen zu finden. Dort können Sie in der Regel ein Stundenpaket buchen und müssen Ihre Aufgaben für den Assistenten möglichst genau beschreiben. Ihnen wird ein Assistent zugeteilt, wobei es hier Glückssache ist, einen besonders qualifizierten Assistenten zugeteilt zu bekommen. Die dort angestellten Assistenten arbeiten letztendlich für die Agentur, wodurch es bei einer Beendigung des Arbeitsvertrags mit der Agentur dazu kommt, dass Sie Ihren eingearbeiteten Assistenten verlieren und sich wieder neu auf die Suche machen müssen.

Die dritte Möglichkeit ist die direkte Kontaktaufnahme mit einem virtuellen Assistenten. Wenn Sie eine längerfristige Zusammenarbeit mit dem Assistenten anstreben, sollten Sie diesen vielleicht besser persönlich auswählen. Ihre zu erledigenden Aufgaben inklusive dem Wunschprofil des Assistenten können Sie in Jobbörsen veröffentlichen und auf diese Weise Bewerbungen qualifizierter Kandidaten erhalten. Auch in Ihrem persönlichen Umfeld können Sie sich umhören und versuchen, auf diese Weise einen guten virtuellen Assistenten zu finden, der die passenden Qualifikationen zur Erledigung Ihrer Aufgaben hat. Nehmen Sie sich Zeit für die Prüfung der eingehenden Bewerbungen und für ein persönliches Gespräch, um den passenden Kandidaten auszuwählen.

Schließlich bleibt Ihnen noch die empfehlenswerte Option, einen deutschen Personalvermittler zu kontaktieren, der Kontakte zu indischen virtuellen Assistenten hat, die einen guten Ruf genießen und aufgrund der Fachkenntnisse in Englisch für viele Unternehmen interessant sind. Warum Sie diese nicht direkt kontaktieren sollten? In Indien gibt es eine riesige Anzahl virtueller Assistenten. Darunter befinden sich weniger qualifizierte und hoch qualifizierte Assistenten. Aus diesem Grund sollten Sie auf ein deutschsprachiges Unternehmen zurückgreifen, das gute Kontakte zu indischen Outsourcing-Unternehmen mit festangestellten virtuellen Assistenten hat.

So profitieren Sie von virtuellen Assistenten aus Indien

#1: Geringere Betriebskosten durch indische virtuelle Assistenten

Durch die Zusammenarbeit mit indischen virtuellen Assistenten können Sie Ihre Betriebskosten deutlich senken. Wenn diese bei indischen Outsourcing-Unternehmen fest angestellt sind, können Sie davon ausgehen, dass die nötige IT-Infrastruktur bereitgestellt wird und für Sie in diesem Hinblick keine Investitionskosten anfallen. Insbesondere bei größeren Teams von virtuellen Assistenten sparen Sie hier hohe Kosten und Organisationsaufwand.

#2: Steigerung der Produktivität und Effizienz im Unternehmen

Outsourcing-Unternehmen haben bereits Erfahrung in der Aufteilung Ihrer Arbeitskräfte auf die unterschiedlichsten Projekte von europäischen Unternehmen. Durch das vorhandene Know-how und die notwendige technische Infrastruktur können Sie die Arbeiten eines virtuellen Assistenten deutlich produktiver und effizienter erledigen. Wenn Sie ein Outsourcing-Unternehmen bzw. einen deutschsprachigen Vermittler auswählen, der ausschließlich erfahrene virtuelle Assistenten anbietet, erlangen Sie weitere Vorteile. Bei erfahrenen Assistenten verringert sich die aufwendige Einarbeitungsphase und Sie brauchen sich keine Sorgen über Fehler oder auftretende Probleme zu machen. Solche Mitarbeiter kennen sich mit den üblichen Problemstellungen in diesem Bereich aus.

Wer möchte nicht, dass gewisse Aufgaben mit weniger Zeit- und Kostenaufwand erledigt werden?

#3: Mehr Flexibilität und schnellere Bedarfsanpassungen bei virtuellen Assistenten aus Indien

Wenn Sie sich für indische virtuelle Assistenten entscheiden, werden Sie deutlich mehr Flexibilität bei der Bearbeitung Ihrer Aufgaben erhalten. Sie müssen den oder die Mitarbeiter nicht langfristig an Ihr Unternehmen binden und können somit kurzfristig auf Bedarfsveränderungen reagieren. Sie haben mehr Aufgaben aufgrund der Veröffentlichung eines neuen Produktes? Kein Problem, Sie buchen einfach mehr Personal, um ihre Aufgaben schneller zu erledigen!

#4: Wählen Sie virtuelle Assistenten konkret nach Ihren Projekten aus

Indien ist eine der Top-Destinationen für virtuelle Assistenten und besitzt die zweitgrößte englischsprechende Bevölkerung in der Welt. Durch die weite Verbreitung von virtuellen Assistenten können Sie genau die richtigen Personen, die zu Ihren Projekten passen, auswählen. Auf diese Weise erhalten Sie Mitarbeiter, die Experten in dem benötigten Bereich sind. Kundenservice, Recherchen und Datenverarbeitung sind einige der Spezialgebiete von virtuellen Assistenten. Sie können also von wichtigem Know-how für Ihr Unternehmen profitieren und sich nebenbei auf Ihre eigentlichen Kernkompetenzen konzentrieren.

outsourcing4work bietet erfahrene und hoch qualifizierte virtuelle Assistenten an

Wenn Sie die bewährte Option wählen, über einen deutschen Personalvermittler, an passende virtuelle Assistenten zu kommen, steht Ihnen mit der outsourcing4work GmbH ein erfahrener Partner zur Seite. outsourcing4work pflegt langjährige Kontakte zu indischen Outsourcing-Unternehmen, die fest angestellte virtuelle Assistenten beschäftigen. Alle angebotenen Fachkräfte haben einen Universitätsabschluss und mindestens drei Jahre Berufserfahrung, wodurch die Expertise dieser Mitarbeiter garantiert wird.

Über deutschsprachige Koordinatoren wird eine reibungslose Kommunikation zwischen Ihnen und den virtuellen Assistenten aus Indien garantiert. Alle Verträge werden ausschließlich nach deutschem Recht geschlossen und der deutsche Standort von outsourcing4work sichert Sie zusätzlich ab. Bei Bedarf kann jederzeit auch ein persönliches Gespräch vor Ort mit outsourcing4work vereinbart werden.

Es gibt also reichlich Gründe für virtuelle Assistenten aus Indien. Was denken Sie über dieses Thema? Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung!

Catalogue Processing

Catalogue Processing: Wie geschaffen für Outsourcing

Catalogue Processing ist eine wiederkehrende Aufgabe im Bereich der Warenwirtschaft. Der E-Commerce Sektor sieht sowohl im B2C-, als auch im B2B-Bereich starke Zuwachsraten. Immer mehr Transaktionen finden rein online statt, und ein entsprechend gepflegter Web-Auftritt ist dafür unerlässlich.

Outsourcing für Catalogue Processing wird sowohl für Online Shops, als auch für digitale Kataloge gerne genutzt. In beiden Fällen muss entsprechendes Rohmaterial aus Produktbildern, Produktbeschreibungen, technischen Angaben wie verbaute Teile, Spezifikationen, Materialien oder Inhaltsstoffe und Gewicht in eine strukturierte digitale Form gebracht werden. Bei E-Commerce Seiten kann man dem Outsourcing-Mitarbeiter Zugriff auf die entsprechende Produktdatenbank geben.

Geht es um die Anfertigung ansprechender digitaler Kataloge in Dokumentenform sind meist Kenntnisse mit so genannten Desktop Publishing Anwendungen (DTP) wie QuarkXPress, Adobe InDesign oder Microsoft Publisher gefragt, mit denen, ähnlich wie mit einem Textverarbeitungsprogramm, Grafik- und Design-lastige Dokumente gesetzt werden können. In diesem Fall von Catalogue Processing handelt es sich eher um einzelne, eventuell monatliche oder saisonale Projekte mit einem konkreten Bestand und Abgabedatum.

Bei größeren Onlineshops findet das Catalogue Processing hingegen kontinuierlich statt. Es kommen immer wieder neue Produkte hinzu, die nach einem festen Schema eingepflegt werden müssen. Der dazu verfügbare Content durch Beschreibungen, Illustrationen, Videos, Fotos muss durch entsprechend geschultes Personal in das System eingegeben werden.

In der Regel liegt dem Catalogue Processing ein konkreter Styleguide zu Grunde, in dem Details zu Bildergrößen, Rahmen, Absatzlängen, Formate für technische Daten, Überschriften und Zwischenüberschriften, Textlängen, Wortwahl und Ausdrucksform, Dateiformate, Meta Tags und je nach Fall vieles mehr festgelegt sind. Je genauer man die gewünschten Angaben spezifiziert, desto besser kann man die dafür nötige Arbeit effizient outsourcen.

Outsourcing für das Catalogue Processing

Catalogue Processing ist meist keine besonders komplexe Arbeit, aber dafür eine, bei der es auf Genauigkeit und Zuverlässigkeit ankommt. Gerade bei einem Onlineshop können fehlerhafte Angaben zu Kundenunzufriedenheit oder gar Retouren führen. Es ist daher meist ratsam, sich einen festen Partner zu suchen, den man entsprechend schult und dann in der Zukunft bei Bedarf wiederholt einsetzen kann.

In der Anlernphase kommt es auf klare Angaben und gute Kommunikation an. Auch Qualitätskontrolle gilt es zu berücksichtigen, und dafür sollte man ebenfalls kompetentes Personal zur Verfügung haben, welches den Outsourcing-Mitarbeiter begleitet.

Bei outsourcing4work kennen wir das Problem der Koordination auf Distanz sehr gut. Wir haben uns auf IT- und BPO-Personal (Business Process Outsourcing) aus Indien spezialisiert, welches wegen seiner guten technischen Kenntnisse bei internationalen Auftraggebern sehr beliebt ist.

Wir wissen: Durch kulturelle Unterschiede und die räumliche und zeitliche Distanz kann es bei der Koordination von Projekten leicht zu Missverständnissen kommen. Deshalb beschäftigen wir eigene SCRUM Projektmanager, die unsere Kunden während der kompletten Auftragsphase mit Rat und Tat begleiten.

Unsere SCRUM-Profis haben bereits viele Jahre Indien-Erfahrung und kennen die typischen Outsourcing-Probleme genau. Dies ermöglicht es uns, viele Schwierigkeiten zu vermeiden, und wenn es trotzdem einmal hakt, schnell eine entsprechende Lösung zu finden. Auch bei der Vertragsgestaltung nehmen wir unseren Kunden einiges an Arbeit ab. Wir übernehmen die Anstellung und Bezahlung der indischen Outsourcing-Mitarbeiter. Unsere Kunden können direkt mit uns als deutschem Unternehmen einen Service-Vertrag abschließen. Dies vereinfacht die Handhabe deutlich und sorgt darüber hinaus auch noch für Rechtssicherheit.

Virtuelle Assistentin gesucht

Virtuelle Assistentin gesucht? BPO Outsourcing nach Indien

Wenn bei Ihnen eine virtuelle Assistentin gesucht wird, sollten Sie auch einen Blick über die Landesgrenzen hinaus werfen. In Offshore-Destinationen wie Indien findet man qualifiziertes Fachpersonal aus dem Business Process Outsourcing (BPO) Bereich zu unschlagbar niedrigen Preisen.

BPO Outsourcing und IT Outsourcing nach Indien werden immer beliebter. Das asiatische Land bietet einen perfekten Mix aus hohem Know-How und niedrigen Kosten, wie er sonst auf der Welt nur selten zu finden ist. Es ist daher nicht weiter verwunderlich, dass Indien inzwischen mehr als 55% des globalen Outsourcing-Markts für IT Dienstleistungen abdeckt.

Virtuelle Assistentin gesucht? Standortvorteil Indien

Doch Indien ist schon lange nicht mehr nur ein Pflaster für Programmierer und IT Spezialisten. Wenn von Ihnen eine virtuelle Assistentin gesucht wird, werden Sie in Indien ebenso leicht fündig. BPO Outsourcing in Indien hat eine lange Tradition und wurde zunächst durch Großunternehmen angefeuert. British Airways etwa war um die Jahrtausendwende eine der ersten westlichen Firmen, die in Indien einen nur für BPO gedachten eigenen Standort aufbauten.

Die Fluglinie litt unter zunehmendem Wettbewerb und hohen Personalkosten und baute in Indien deshalb eine eigene Niederlassung für aufwändige Datenbankabfragen und –eingaben auf. Der Schritt erwies sich als richtig und der indische Ableger wuchs schnell zu einem großen Geschäftsbereich. Dieser wurde dann 2006 unter dem Namen WNS Global Services abgespaltet und als eigenes Business Process Outsourcing Unternehmen an die Börse gebracht. Inzwischen arbeitet WNS Global Services für viele globale Auftraggeber aus dem Konzernumfeld und bietet spezialisierte Dienste in großem Umfang an.

Der indische BPO Sektor hat sich in den letzten zehn Jahren aber stark erweitert, insbesondere auch durch die Beschleunigung des Internets und neuer Web-Technologien. Mit Videokonferenztechnik, Cloud-Software und Online-Kollaborationstools ist es inzwischen ein Leichtes, Arbeiten an dezentrale Teams abzugeben und rein digital abzuwickeln. In den meisten Unternehmen ist dies bereits Gang und Gäbe. Oft sitzen Teammitglieder an verschiedenen Standorten und arbeiten trotzdem über das Intranet oder Internet effizient zusammen.

Das noch junge Berufsbild der virtuellen Assistentin basiert ebenfalls auf diesen neuen technischen Möglichkeiten. Viele Aufgaben in klassischer Sekretärinnen-Manier lassen sich inzwischen auch gut an eine virtuelle Assistentin abgeben. Im Vergleich zu Sekretärinnen sind die Online-Arbeiterinnen aber deutlich flexibler und günstiger.

Wird eine virtuelle Assistentin gesucht, kann man besonders durch Fachkräfte aus Indien sparen. Durch den nicht mehr so jungen BPO Sektor dort gibt es in dem Land eine Armada an breit aufgestellten Online-Fachkräften die bereits für internationale Auftraggeber gearbeitet haben.

Virtuelle Assistentin gesucht und gefunden

Um eine für einen bestimmten Einsatzbereich geeignete virtuelle Assistentin zu nutzen, muss man aber nicht auf zweifelhafte Freelancer zurückgreifen oder selbst einen Standort in Indien aufbauen. Es gibt in dem Land viele etablierte, auf westliche Auftraggeber spezialisierte Offshore-Anbieter mit vielen Mitarbeitern und einem hohen Grad an Professionalität. Das Angebot ist allerdings gerade für Neueinsteiger schwer überschaubar. Ob ein bestimmter Anbieter wirklich gut geeignet ist, erkennen diese leider erst auf den zweiten Blick.

outsourcing4work hilft hier mit maßgeschneiderten Vermittlungs- und Beratungsdiensten weiter. Wir haben viele Jahre Erfahrung mit der Vermittlung hochprofessioneller BPO Fachkräfte aus Indien und dort bereits ein großes Netzwerk mit vertrauenswürdigen Partnern. Wird eine virtuelle Assistentin gesucht, können wir leicht ein perfekt passendes Profil finden.

Darüber hinaus bieten wir ein ganzheitliches Konzept: Mit eigenen SCRUM Projektmanagern betreuen wir unsere Kunden auch in der Projektphase und übernehmen als deutscher Vertragspartner die Bezahlung und Vertragsabwicklung gleich mit. Gerne helfen wir auch Ihnen weiter.

Virtual Assistent

Wie ein Virtual Assistant aus Indien Ihre Produktivität verbessern kann

Ein Virtual Assistent kann heute von fast jedem sinnvoll genutzt werden. Zwar arbeiten diese Online-Fachkräfte vor allem für kleinere Unternehmen. Inzwischen setzen aber auch viele Freiberufler und sogar Privatpersonen immer häufiger auf die Vorteile dieser Dienstleistung.

Ein Virtual Assistent kann in vielen Bereichen für einen großen Produktivitätsschub sorgen. Und dank des inzwischen sehr globalen Markts mit Online-Arbeitern aus der ganzen Welt muss dies noch nicht einmal teuer sein. Business Process Outsourcing (BPO) erlebt schon länger einen regelrechten Boom und erobert immer mehr Bereiche. Dies gilt insbesondere für indische Anbieter. Das asiatische Land ist mit einem Anteil von über 55% am globalen IT Outsourcing Markt so gut vertreten wie kein anderes.

Virtual Assistent – Flexible Arbeitskraft für vielseitige Aufgaben

In der Regel arbeitet ein Virtual Assistent im Business-Bereich und unterstützt den Auftraggeber vor allem bei einfacheren, sich oft wiederholenden und gleichzeitig zeitraubenden Tätigkeiten. Er wird komplett über das Internet koordiniert und arbeitet entweder rein aufgabenbasiert oder zu vereinbarten Zeiten. Der Zeitaufwand kann sich von wenigen Stunden monatlich bis hin zu nahezu Vollzeit-Beschäftigung belaufen – je nach Bedarf des Auftraggebers.

In dieser Flexibilität liegt neben den oft sehr niedrigen Personalkosten auch der besondere Vorteil. Welche Hilfsarbeiten in welchem Umfang erledigt werden sollen, ist flexibel vereinbar, wenn erst einmal ein virtueller Assistent mit entsprechendem Wissen gefunden ist. Und setzt man auf Spezialisten, kann es sich sogar lohnen, mehrere virtuelle Assistenten mit besonderen Fachkenntnissen zu beschäftigen.

Typische Aufgaben für einen Virtual Assistent sind etwa die Internetrecherche nach Informationen, textbasierte Arbeiten, Reiseplanung oder klassische Sekretärinnen-Aufgaben wie E-Mail Beantwortung, Telefonservice und Terminplanung. Kernkompetenzen hierfür sind exzellentes Online-Knowhow, der gekonnte Umgang mit Office-Software und Produktivitätstools und gute Sprach- und Kommunikationskenntnisse.

Besonders gerne genutzt werden Recherche-, Daten- und Textarbeiten. Transkriptionen, Korrekturlesen, einfache Übersetzungen oder SEO-Schreibdienste sind sehr zeitaufwändige Aufgaben, die sich gut an einen Virtual Assistent abgeben lassen – die entsprechende Qualifikation vorausgesetzt.

Virtual Assistent finden und anlernen

Wenn ein Virtual Assistent gesucht wird, kann dies gerade bei anspruchsvolleren Arbeiten schon etwas dauern. Das Problem liegt weniger im fehlenden Angebot sondern eher in einem Überangebot nur mittelmäßiger Arbeitskräfte. Die Spreu vom Weizen zu trennen und dafür nicht zu viel Zeit zu benötigen ist für Neueinsteiger oft etwas schwierig.

Hat man einen passenden Kandidaten gefunden, müssen die zu erledigenden Aufgaben dann auch genau spezifiziert und kommuniziert werden. Das erfolgt meist über eine kleine Anlernphase, in der auch die Bedienung aller erforderlichen Programme, Websites und sonstigen Dienste genau erklärt wird. Dieser Aspekt wird leider mangels Erfahrung mit Onlinearbeitern oft nicht genügend berücksichtigt.

Ist der Virtual Assistent qualifiziert, professionell und bekommt vom Auftraggeber die notwendige Einweisung, kann man ihn sehr flexibel einsetzen. Die Kommunikation erfolgt dann in der Regel über E-Mail, Videochats und vor allem Online-Kollaborationstools.

Wenn Sie für die Suche und Betreuung eines Virtual Assistent auf einen erfahrenen Partner wie outsourcing4work setzen, kommen Sie schneller ans Ziel. Wir sind auf Business Process Outsourcing aus Indien sowie auch auf die Vermittlung von IT Expertem mit besonderem Fachwissen spezialisiert. Dank unseres großen Partnernetzwerks und langjähriger Erfahrung ist es für uns ein Leichtes, innerhalb kürzester Zeit auch einen zu Ihren Bedürfnissen passenden Online-Profi zu finden.

Und auch bei der Zusammenarbeit mit dem Virtual Assistent stehen wir Ihnen zur Seite. Dafür setzen wir auf eigene SCRUM-Projektmanager, die Ihnen bei der Koordination ihres Online-Assistenten helfen.

Sie schließen dafür mit uns einen Serviceauftrag ab, der auch die Bezahlung des indischen Online-Arbeiters abdeckt. Als deutsches Unternehmen kümmern wir uns dann um eine optimale Umsetzung.

Virtual Assistant Services

Virtual Assistant Services aus Indien: Outsourcing erhöht die Produktivität

Mit Virtual Assistant Services nutzt man quasi die moderne Version eines Sekretariats. Doch im Gegensatz zu den meist nur Führungskräften vorbehaltenen Sekretären/-innen bieten virtuelle Hilfskräfte eine Reihe von Unterschieden und auch Vorteilen.

Dank kostengünstiger Fachkräfte aus Offshore-Destinationen wie Indien sind solche Hilfsdienstleistungen inzwischen für jedermann bezahlbar. Im Rahmen von Business Process Outsourcing (BPO) werden Virtual Assistant Services daher besonders gerne nachgefragt. Im Gegensatz zu festangestellten Assistenten lassen sich Aufgaben sehr flexibel festlegen. Und von nur wenigen Stunden monatlich bis hin zu umfangreichen täglichen Arbeiten ist eigentlich fast alles möglich.

Virtual Assistant Services: Allrounder oder Spezialisten

Gerade klassische Office-Aufgaben, die sich online erledigen lassen, können gut durch Virtual Assistant Services ersetzt werden. Viele Büroaufgaben der modernen Business-Welt sind branchenübergreifend sehr ähnlich und im Zentrum stehen meist Kommunikation und der gekonnte Umgang mit Informationen und Daten.

Hier eine Reihe von typischen Aufgaben, für die sich Virtual Assistant Services leicht anbieten.

  • Internetrecherche nach bestimmten Produkten und umfangreichen Informationen
  • Excel-Datenarbeit
  • Blogpflege nach genauen Vorgaben für Updates, Kommentare und auch neuen Content
  • E-Mail-Beantwortung und Telefonservice nach klassischem Sekretärinnen-Prinzip
  • Einfache Social Media Aktivitäten mit regelmäßigen Postings nach Vorgaben und Beantwortung von Nutzerkommentaren
  • Datenextraktion von Websites und anderen Online-Quellen
  • Erstellung von PowerPoint Präsentationen mit ansprechendem Bildmaterial, eine konsistenter Formatierung und Übergangseffekten nach Vorgaben
  • Alle Textbasierten Arbeiten auf Englisch wie Transkription, Korrekturlesen, einfache Übersetzungen oder SEO-Schreibdienste
  • Reiseplanung: Suche nach Flügen, Unterkünften und sonstigen relevanten Informationen

Dies ist aber nur eine Liste von typischen Aktivitäten, für die ein virtueller Assistent genutzt werden kann. Das Outsourcing-Modell ist aber bei weitem nicht darauf beschränkt und der Kreativität sind fast keine Grenzen gesetzt. Man muss nur eine entsprechend qualifizierte Person finden, die für das angebotene Gehalt ihre Dienste anbietet. Und auch Spezialisten lassen sich relativ gut einbinden, wenn die Workflows genau festgelegt sind. Ob Allrounder oder Spezialist – in fast jedem Fall steht am Anfang der Geschäftsbeziehung eine kurze Anlernphase.

Die Grenzen zwischen Facharbeiten und allgemeinen Hilfstätigkeiten sind hier oft sehr fließend. Es finden sich beispielsweise auch fertig ausgebildete Übersetzer mit Zusatzqualifikationen, die als Online Assistenten arbeiten. Für Schreibarbeiten in mehreren Sprachen sind solche Fachkräfte oft perfekt geeignet.

Wenn bei Ihnen viel mit Bild, Ton und Videomaterial gearbeitet wird, könnten Sie etwa auch Ausschau nach einem indischen Videoprofi halten, dem sie zusätzlich andere Aufgaben übertragen. Im Onlinebereich sind darüber hinaus SEO-Experten für Schreibarbeiten beliebt, bei denen es auf eine möglichst gute Positionierung bei Google und anderen Suchmaschinen ankommt.

Virtual Assistant Services aus Indien: Wir helfen weiter

Wenn Sie ein virtueller Assistent aus Indien interessiert, helfen wir von outsourcing4work Ihnen gerne weiter. Wir sind auf Business Process Outsourcing aus Indien sowie auch auf die Vermittlung von IT Expertem mit besonderem Fachwissen spezialisiert. In unserem großen Partnernetzwerk finden wir leicht und innerhalb kürzester Zeit auch einen zu Ihren Bedürfnissen passenden Online-Profi. Mit eigenen SCRUM-Projektmanagern helfen wir darüber hinaus auch bei der Koordination der Online-Assistenten. Das bedeutet, Sie schließen den Serviceauftrag direkt mit uns als deutschem Unternehmen ab, und wir sorgen dann für eine optimale Umsetzung. Dank langjähriger Erfahrung ist für uns kein Problem mit kulturellen Mentalitätsunterschieden umzugehen und ein Optimum aus der virtuellen Assistenz herauszuholen.

Virtual Assistant

Virtual Assistant aus Indien: Produktivitätsboost für wenig Geld

Ein Virtual Assistant ist die moderne Variante des klassischen Sekretariats, deckt aber ein deutlich größeres Spektrum ab und ist gleichzeitig flexibler. Dank des hohen Lohngefälles zwischen Deutschland und Niedriglohnländern wie Indien können sich heutzutage auch Einzelunternehmer die virtuelle Assistenz leisten. Eine eigene Sekretärin oder ein Sekretär waren früher hingegen ein ausgewiesenes Privileg und deutlich seltener anzutreffen.

Im Rahmen des globalen Business Process Outsourcings (BPO) gilt ein Virtual Assistant heute als besonders nachgefragte Outsourcing-Rolle. Das Aufgabenspektrum lässt sich flexibel von kleinen Zuarbeiten bis hin zu einer Rund-Um-Assistenz festlegen, da der Online Assistent in der Regel nach Stundenaufwand abgerechnet wird.

Im Gegensatz zum klassischen Sekretariat bietet es sich an bei einem Virtual Assistant auf Spezialkenntnisse zu achten. Das flexible Beschäftigungsverhältnis macht es möglich, statt einen Vollzeit Assistenten mehrere Online Assistenten mit speziellen Kenntnissen zu beschäftigen. Selbst für wiederkehrende, aber nicht zeitlich umfassende Tätigkeiten mit wenigen Stunden Aufwand pro Woche ist das leicht realisierbar. Ein derartig spezialisierter Virtual Assistant arbeitet meist für mehrere Auftraggeber und passt seinen Wochenplan dementsprechend an.

Zahllose Einsatzgebiete: Ein Virtual Assistant ist oft auch Spezialist

Für klassische Büroaufgaben findet man aber auch leicht All-Rounder die über die Jahre Arbeitserfahrung in vielen Bereichen gesammelt haben. Viele Büroaufgaben der modernen Business-Welt sind branchenübergreifend sehr ähnlich und im Zentrum stehen meist Kommunikation und der gekonnte Umgang mit Informationen und Daten.

Die aufwändige Internetrecherche lässt sich etwa gut an einen Online-Profi abgeben. Besonders praktisch ist dies, wenn ganze Listen von Produkten, Firmen, Informationsquellen oder Themen erarbeitet werden sollen, die man dann selbst erst im zweiten Schritt und damit deutlich effizienter gezielt auswertet.

Einfache Social Media Aktivitäten kann ein darauf spezialisierter Virtual Assistant ebenfalls problemlos übernehmen. Dieser sorgt dann für regelmäßige Postings nach genauen Vorgaben, behält die Reaktionen der Kontakte und / oder Kunden immer im Blick, und leitet nur das Wichtigste an Sie weiter.

Einen Schritt komplexer sind textbasierte Arbeiten wie Korrekturlesen, Transkription oder einfache Übersetzungen. Aber gerade im Content-Bereich findet man eine Heerschaar exzellent ausgebildeter Fachkräfte, die einem auch solche Arbeiten abnehmen können. Dies kann bis hin zur Blogpflege gehen, bei der in eigenem oder fremden Namen regelmäßig Artikel verfasst werden. In Kombination mit gleichzeitiger Social-Media Betreuung entstehen hier gute Synergieeffekte.

Eher im klassischen Aufgabenspektrum angesiedelt sind Aufgaben wie die E-Mail-Beantwortung oder auch Telefonservice für allgemeine Anfragen. Nach klassischem Sekretär(innen)-Prinzip sorgt ein Virtueller Assistent dann für eine effiziente Filterfunktion. Diese senkt das Aufkommen der Anfragen an Sie selbst deutlich. Sie können sich dann auf die wichtigsten Fälle konzentrieren.

Wenn Sie viel Reisen, kann ein Virtual Assistant auch die Suche nach Flügen, Unterkünften und sonstigen ortsrelevanten Informationen übernemen.

Spartipp: Ein Virtual Assistant aus Indien

Wie Sie an den Beispielen sehen, lässt sich mit einem Online Assistent viel Zeit sparen, die Sie dann anderweitig nutzen können. Ob dies dann Extra-Zeit für Ihre Familie ist oder Freiraum für andere Arbeiten, bleibt Ihnen überlassen. Entscheidet man sich für einen Virtual Assistant aus Indien, ist dies besonders lukrativ. Im Vergleich zu Deutschland machen die Stundenlöhne dort nur einen Bruchteil aus und die Zusammenarbeit per Internet ist dank moderner web-basierter Tools unkompliziert. Eine kleine Test- und Anlernphase, in der man die gewünschten Dienste und die Bedienung der benötigten Programme und Online-Tools genau erklärt, sorgt für die nötige Zuverlässigkeit.

outsourcing4work kann Ihnen einen genau zu Ihrem Bedarf passenden Virtual Assistant vermitteln. Nennen Sie uns einfach die genauen Details und wir finden innerhalb kürzester Zeit einen erfahrenen Profi. Über die Bezahlung und technische Koordination müssen Sie sich dabei keine Sorgen machen. Wir nehmen das als Ihr deutscher Vertragspartner in die Hand und sorgen für zuverlässige Ergebnisse.

Mein virtueller Assistent

„Mein virtueller Assistent aus Indien“

Den Ausdruck „mein virtueller Assistent“ hört man mittlerweile immer häufiger. In Sachen Business Process Outsourcing sind persönliche Hilfskräfte voll im Trend. Wenn die Materie für Sie neu ist, hier mal ein kleiner Überblick.

Ein virtueller Assistent ist so in etwa die moderne Form einer Sekretärin, geht darüber aber weit hinaus. Wie das Wort virtuell schon vermuten lässt, arbeiten virtuelle Assistenten komplett online und sind daher sehr flexibel einsetzbar. Es gibt eine große Bandbreite von möglichen Projekten, Fachgebieten und Dienstleistungen für die man einen solchen virtuellen Hilfsarbeiter einsetzen kann. Während eine fest angestellte Bürokraft oder Sekretärin in der Regel Teilzeit oder Vollzeit arbeitet, können Online-Assistenten bequem auf Stundenbasis oder für konkrete Aufgaben und Projekte beschäftigt werden.

„Mein virtueller Assistent“ – auch für Sie interessant?

Virtuelle Assistenten werden als Allround-Personal und auch als Spezialisten genutzt. Es gibt eine Reihe typischer Einsatzbereiche die besonders beliebt sind.

  • Excel-Datenarbeit
  • Blogpflege gemäß bestimmter Vorgaben für neuen Content, Updates und Kommentar-Administration
  • E-Mail-Beantwortung und Telefonservice
  • Social Media Aktivitäten  etwa mit regelmäßigen Postings und Beantwortung von Nutzerkommentaren
  • Textbasierte Arbeiten auf Englisch: Transkription, einfache Übersetzungen, Korrekturlesen und das Verfassen von SEO-Artikeln
  • Reiseplanung: Buchung von Flügen, Unterkünften und Recherche nach allen für die Reise wichtigen Details
  • Internetrecherche nach bestimmten Produkten und umfangreichen Informationen
  • Datenextraktion von Websites und anderen Online-Quellen
  • Erstellung von PowerPoint Präsentationen mit ansprechendem Bildmaterial, einer konsistenten Formatierung und Übergangseffekten nach Vorgaben

Über diese eher typischen Aufgaben hinaus werden virtuelle Assistenten aber auch gerne für sehr spezielle Aufgaben genutzt. Ob das klappt hängt  rein davon ab, ob man eine entsprechend qualifizierte Person findet, die zum angebotenen Gehalt bereit ist zu arbeiten.

Dank moderner Kommunikationsmittel ist die Koordination auf Distanz nicht weiter schwierig. Alle Details werden in einer Einführungs- und Anlernphase geklärt. Anschließend koordiniert man den persönlichen Online-Arbeiter bequem per Mail, Chat und Online-Kollaborationstools. Davon gibt es eine ganze Menge – Evernote, Trello, Basecamp sind hier nur drei von vielen Plattformen, die man dafür bequem im Browser nutzen kann. Dies klappt dank mobiler Apps auch bequem von unterwegs mit dem Smartphone oder Tablet.

„Mein virtueller Assistent“ – Wir helfen beim Einstieg

outsourcing4work kann Ihnen einen genau zu Ihrem Bedarf passenden Online Assistenten aus Indien vermitteln. In dem asiatischen Land boomt der Sektor für Business Process Dienstleitungen gewaltig. Viele Unternehmen setzen für Online-Hilfskräfte aus Kostengründen auf Indien. Bei der angebotenen Qualität können Anbieter aus anderen Ländern hier nicht mithalten.

Nennen Sie uns einfach Ihren genauen Bedarf und wir finden für Sie innerhalb kürzester Zeit das entsprechende Personal. Über die Bezahlung und technische Koordination müssen Sie sich dabei keine Sorgen machen. Wir nehmen das als Ihr deutscher Vertragspartner in die Hand und sorgen für zuverlässige Ergebnisse.

Virtuelle Assistentin

Virtuelle Assistentin: Der bezahlbare Produktivitäts-Boost

Eine virtuelle Assistentin ermöglicht es auch Selbständigen und kleineren Unternehmen, die sich keine fest angestellte Hilfskraft leisten können, bestimmte Aufgaben abzugeben.

Im Rahmen von Business Process Outsourcing (BPO) erlebt der Bereich der virtuellen Assistenz gerade einen richtigen Boom. Das Internet spielt hierbei eine besonders wichtige Rolle. Kommunikation und Datenaustausch stellen ja mittlerweile kein Problem mehr dar und erleichtern die Zusammenarbeit auch bei komplexen Projekten enorm.

Virtuelle Assistentin aus Indien

Ähnlich einer normalen Sekretärin kann eine virtuelle Assistentin flexibel für viele verschiedene Aufgaben eingesetzt werden, ohne dass dafür die gleichen Kosten entstehen. Dies betrifft vor allem BPO Personal aus Offshore-Ländern wie Indien, da sich dort erstklassig ausgebildete Online Fachkräfte zu besonders guten Konditionen finden lassen.

Neben der Kostenersparnis ist die vertragliche Flexibilität solcher Online Arbeiterinnen ein weiterer Vorteil. Eine Vollzeit- oder Teilzeit-Anstellung ist in der Regel genauso gut möglich wie die projekt- oder stundenbasierte Abrechnung. Dank moderner Kommunikationsmittel wie Video Konferenztechnik, Team Chats, Online Kollaborationstools, Filehostern in der Cloud und deren ständige Verfügbarkeit über Tablets und Smartphones, kann man eine virtuelle Assistentin flexibel von überall managen.

Das Angebot an virtuellen Hilfskräften in Indien ist riesig, daher findet man leicht Online-Profis mit einschlägiger Berufserfahrung und einer auf IT und Business-Tasks fokussierten Universitätsausbildung.

Besonders computerbasierte Arbeiten, die repetitiv und daher auch leicht durch klare Workflows standardisierbar sind, lassen sich gut an einen virtuelle Assistentin abgeben. Dies kann etwa die Internetrecherche nach bestimmten umfangreichen Informationen sein, bei der ganze Listen von Produkten, Firmen, Informationsquellen oder Themen erarbeitet werden sollen.

Aber auch Kommunikations-Dienstleistungen wie etwa die E-Mail-Beantwortung oder Telefonservice nach klassischem Sekretärinnen-Prinzip kann man leicht an eine entsprechend geschulte virtuelle Assistentin abgeben.

Für eine optimale Zusammenarbeit ist aber eine professionelle Einweisung und eventuell auch kleine Schulung essentiell. Die Bedienung aller erforderlichen Programme, Websites und sonstigen Dienste, genauso wie Sie es wollen, wird dadurch erst ermöglicht.

Hat Ihre virtuelle Assistentin Klarheit über ihre Aufgaben und die einzelnen Workflows, kann man Sie leicht für Excel-Datenarbeit, Schreibarbeiten wie Transkribieren, Ghostwriting, Blog-Pflege oder Social-Media-Aktivitäten einsetzen. Im Grunde ist das ganze aus dem Business Process Outsourcing bekannte Aufgabenspektrum denkbar.

Virtuelle Assistentin leicht finden

Wenn Sie sich für eine virtuelle Assistentin aus Indien interessieren, helfen wir von outsourcing4work Ihnen gerne weiter. Wir sind auf BPO Dienstleistungen durch indisches Personal spezialisiert und haben in diesem Bereich bereits viele Jahre Erfahrung.

Unser ganzheitlicher Ansatz sorgt darüber hinaus für eine gelungene Zusammenarbeit mit den von uns vermittelten indischen Fachkräften. Statt uns nur auf die Vermittlung zu beschränken, bieten wir ein Rundum-Paket an, bei dem wir uns auch um die Koordination mit Hilfe unserer eigenen, in der Agile / SCRUM Methodik versierten Projektmanagern, kümmern.

Virtuelle Assistenz

Virtuelle Assistenz: So steigern Sie Ihre Produktivität mit Outsourcing

Durch virtuelle Assistenz können auch Selbständige und kleinere Unternehmen bestimmte Aufgaben abgeben, auch wenn sei aus Kostengründen auf eine Sekretärin oder andere In-House Assistenz verzichten müssen.

Virtuelle Assistenz kann in vielen Bereichen für große Arbeitserleichterung sorgen, ohne dass dies viel kosten muss. Der weltweite Boom für Freelance-Dienstleistungen und Business Process Outsourcing (BPO) bietet eine quasi unerschöpfliche Auswahl an kostengünstigen Online-Fachkräften. Dies gilt insbesondere für indische Anbieter, das asiatische Land ist mit einem Anteil von über 55% am globalen IT Outsourcing Markt so gut vertreten wie kein anderes.

Virtuelle Assistenz lohnt sich in vielen Bereichen

Bei der virtuellen Assistenz geht es allgemein um unterstützende Dienstleistungen für den Business-Bereich. Da hierbei alles über das Internet koordiniert wird, und in der Regel keine Festanstellung besteht, deckt die virtuelle Assistenz ein breiteres Spektrum ab, als etwa das Berufsprofil einer klassischen Sekretärin.

Welche Hilfsarbeiten in welchem Umfang erledigt werden sollen, ist flexibel vereinbar, wenn erst einmal ein virtueller Assistent mit entsprechendem Wissen gefunden ist. Von Spezialisten für punktuelle Aufgaben bis zu sehr breit aufgestellten BPO Bürokräften ist hier fast alles denkbar. Der Arbeitsumfang lässt sich ebenfalls von wenigen Stunden pro Woche bis hin zur Vollzeitarbeit sehr flexibel festlegen. Beim Einsatz von Spezialisten kann es sich etwa lohnen, mehrere virtuelle Assistenten mit besonderen Fachkenntnissen zu beschäftigen.

Bei der Suche nach einem geeigneten Online-Assistenten sollte man sich auf jeden Fall genug Zeit nehmen und genau wissen, worauf es bei der zu verrichteten Arbeit ankommt. Ist dann erst einmal ein passender Anbieter gefunden, steht meist eine kleine Anlernphase an, in der die Bedienung aller erforderlichen Programme, Websites und sonstigen Dienste genau erklärt wird. Anschließend kann man die virtuelle Assistenz flexibel einsetzen und zur Kommunikation auf E-Mail, Videochats und Online-Kollaborationstools zurückgreifen, um konkrete Einzelaufgaben zuzuweisen und zu koordinieren.

Typische Aufgaben, für die virtuelle Assistenz genutzt wird, sind etwa die Internetrecherche nach bestimmten Informationen. Dies kann sich auf spezifische Details wie die Suche nach einem Anbieter, einem Produkt oder einem anderen Detail beziehen und steht dann meist in Verbindung mit Dateneingabe (z.B. in Excel), Datenextraktion oder der Erstellung einer Übersicht oder eines Reports.

Textbasierte Arbeiten auf Englisch wie Transkription, Korrekturlesen, einfache Übersetzungen oder SEO-Schreibdienste sind ebenfalls ein klassisches Einsatzgebiet für die virtuelle Assistenz. Bringt die Online-Hilfskraft das entsprechende Know-How mit, lässt sich das sogar auf komplexere Tätigkeiten wie die Erstellung von PowerPoint Präsentationen, die Blogpflege inklusive der Veröffentlichung von Artikeln sowie Social Media Aktivitäten ausdehnen. Dafür sind dann neben Fachwissen zum Thema, guten Schreibfertigkeiten natürlich auch der gekonnte Umgang mit Bildmaterial und Bildbearbeitungstools gefragt.

Andere Arbeiten, die sich durch virtuelle Assistenz auslagern lassen sind etwa die Reiseplanung (Suche nach Hotels, Flügen und anderen Informationen sowie Buchung) oder klassische Sekretärinnen-Aufgaben wie E-Mail Beantwortung, Telefonservice und Terminplanung.

Dies sind nur ein paar Beispiele, für was eine virtuelle Assistenz genutzt werden kann. Ihrer Kreativität sind aber keine Grenzen gesetzt, und Sie müssen lediglich einen entsprechend qualifizierten Assistenten finden, der zu dem von Ihnen angebotenen Gehalt seine Dienste anbietet.

Virtuelle Assistenz aus Indien

Wenn Sie ein virtueller Assistent aus Indien interessiert, können wir von outsourcing4work Ihnen weiterhelfen. Wir sind auf Business Process Outsourcing sowie auch auf die Vermittlung von IT Expertem mit besonderem Fachwissen spezialisiert, und finden innerhalb kürzester Zeit einen genau zu Ihren Bedürfnissen passenden Online-Profi.

Darüber hinaus helfen wir unseren Kunden mit einem ganzheitlichen Ansatz auch dabei, dass die Zusammenarbeit mit den von uns vermittelten indischen Fachkräften auch wirklich klappt. Mit eigenen, in der Agile / SCRUM Methodik versierten Projektmanagern übernehmen wir die Koordination der Online-Assistenten. Unsere langjährige Erfahrung hilft uns effizient mit kulturellen Mentalitätsunterschieden umzugehen und ein Optimum aus der virtuellen Assistenz herauszuholen.

Online Marketing Assistent

Ein Online Marketing Assistent aus Indien: Business-Boost durch Outsourcing

Ein erfahrener Online Marketing Assistent kann durch gezielte Internet-Optimierung einiges mehr an Reichweite aus Ihrer Marke und Ihren Produkten herausholen. Gerade kleine Unternehmen und Startups vernachlässigen den Faktor Marketing in der Anfangszeit, um das knappe Budget und überbeanspruchte Management-Ressourcen zu schonen.

Als Notlösung werden dann ungeschulte Mitarbeiter mit dem Online Marketing betraut oder der Chef versucht sich selbst mit oft sehr limitiertem Erfolg an Marketing Aufgaben. Dass ein Online Marketing Assistent in der Regel umfangreiches technisches Wissen und viel Erfahrung benötigt um erfolgreich zu sein, wird dabei allzu oft vernachlässigt.

Was ein Online Marketing Assistent leistet

Gelungenes Online Marketing benötigt mehr als gute Kommunikation und psychologisches Wissen. Ein guter Online Marketing Assistent bringt in der Regel Fachwissen für viele technische Werkzeuge und Werbestrategien mit, um die Sichtbarkeit im Internet zu erhöhen. Je nach Themengebiet, Marke und Produkt setzt er dafür auf verschiedene Techniken.

Dies kann die Betreuung eines Firmenblogs sein, SEO-Optimierung von Produktseiten oder anderen Inhalten, optimierte Social-Media Aktivitäten, gezielte Werbung auf Facebook, Google oder bei einem anderen Anbieter oder das Verfassen von Gastartikeln für einflussreiche Seiten. Auch E-Mail Marketing über Newsletter, Gewinnspiele, Umfragen, lustige YouTube-Videos oder die gezielte Kontaktaufnahme mit so genannten Influencern sind gern genutzte Marketing-Strategien im Internet.

Die genaue Vorgehensweise hängt dabei stark vom zu bewerbenden Produkt ab. Für inhaltsbasierte Websites mit Online-Werbung wird der Online Marketing Assistent vor allem auf hohe Besucherzahlen hinarbeiten und in die Breite gehen. Sind Produktverkäufe, Abonnenten oder die Kundenaquise für spezifische Dienstleistungen das Ziel, wird er sich sehr stark auf potentielle Kundenprofile und Zielgruppen konzentrieren.

In jedem Fall wird ein Online Marketing Assistent aber viel mit Daten umgehen, denn gezieltes Internetmarketing kommt ohne intelligente Analyseverfahren nicht aus. Auf der eigenen Website publizierte Inhalte werden typischerweise mit Google Analytics oder ähnlichen Tools ausgewertet um bei selbst veröffentlichten Inhalten kontinuierlich dazuzulernen. Das gleiche gilt für Werbeanzeigen oder andere Online realisierte Werbeaktivitäten. Welche Strategie auch gewählt wird, es fallen immer Daten an, die dann gezielt ausgewertet werden wollen.

Bei Twitter und anderen sozialen Netzwerken lassen sich Veröffentlichungen etwa nach der optimalen Tageszeit optimieren, um ein Maximum an Sichtbarkeit zu erreichen. Und auch die für Werbeaktionen am besten gewählten Stichworte, Farben, Bannergrößen und Orte lassen sich mit entsprechenden Tools gezielt optimieren.

Mit gleichzeitig laufenden A/B Tests lässt sich die Wirksamkeit von Kampagnen erhöhen und auch die am besten erreichbare Zielgruppe lässt sich anhand statistischer Werkzeuge nach Alter, Geschlecht, Interessen, Ort, Sprache, Land, und ähnlichen Parametern eingrenzen. Anschließend kann der Online Marketing Assistent die Kampagne gezielter ausrichten und damit das Kosten-Nutzenverhältnis verbessern.

Online Marketing Assistent: Spezialist vs. Alleskönner

Einen Online Marketing Assistenten mit einzelnen Fachkenntnissen wie Social-Media oder SEO zu finden ist ziemlich leicht. Experten mit einem guten Rund-um-Wissen gibt es zwar auch, sie sind aber auch dementsprechend teuer. Beschäftigt man den Online Marketing Assistent als Outsourcing-Kraft auf Stundenbasis oder bezahlt man Ihn nach bestimmten Ziel-Indikatoren (KPI), kann man dadurch die Kosten oft deutlich senken. Für jede Einzelaufgabe bucht man dann einfach den entsprechenden Spezialisten.

Um die Koordination des ausgelagerten Marketing-Teams kümmert man sich bei solchen Teams entweder selbst, oder es tut ein fester Mitarbeiter. Das entsprechende Profil vorausgesetzt, können Sie aber auch einen externen Outsourcing-Mitarbeiter mit der Koordination betrauen.

Setzen Sie auf Fachkräfte aus Indien, können Sie die Kosten für den oder die einzelnen Online Marketing Assistenten nochmals deutlich senken oder für das gleiche Geld deutlich mehr Personal einsetzen. outsourcing4work kann Ihnen entsprechende Online-Profis aus Indien mit exzellentem Marketing Know-How vermitteln.

Wir haben bei der Vermittlung von indischen IT Fachkräften umfangreiche und langjährige Erfahrung und finden leicht einen genau zu Ihrem Bedarf passenden Profi. Bei der Vermittlung alleine belassen wir es aber nicht, sondern übernehmen mit eigenen Projektmanagern auch die Verantwortung dafür, dass auch alle genauso abläuft, wie Sie sich das vorstellen. Die Verträge können Sie einfach mit uns als deutschem Unternehmen abschließen, und wir kümmern uns dann um den ganzen Rest.