professionelle Fotobearbeitung

Wie Sie durch professionelle Fotobearbeitung in Indien Geld sparen

Professionelle Fotobearbeitung ist aus der modernen Geschäftswelt nicht mehr wegzudenken. Gerade der Siegeszug der Digitalfotografie hat zu einem fast schon inflationären Anstieg an verfügbarem Bildmaterial geführt. Doch selbst die teuerste Profi-Kamera garantiert keine optimalen Ergebnisse. Für gelungene Modifikationen von bestehendem Bildmaterial sind Profis deshalb unersetzbar.

Im Gegensatz zum Knipsen der Bilder nimmt eine wirklich professionelle Fotobearbeitung viel Zeit in Anspruch und erfordert neben einem guten Auge auch Fingerspitzengefühl und technisches Verständnis. Fotos im großen Stil und auf anspruchsvolle Art digital zu bearbeiten, ist eine Aufgabe für professionelle Grafiker und Bild-Redakteure.

Was professionelle Fotobearbeitung leisten kann

Zu den Standardaufgaben bei der Fotobearbeitung gehören die qualitative Aufbesserung der Bilder durch Korrektur von Kontrast, Helligkeit, Sättigung, Gamma und Farbintensität. Die dafür nötigen Werkzeuge kennt fast jeder Hobby-Fotograf. Man findet sie ja mittlerweile auch in einfachen Smartphone Apps. Damit wirklich das Optimum damit herauszuholen, ist aber gar nicht so leicht, wie man als Anfänger schnell feststellen muss. Verschlimmbesserungen sind dann oft die Folge.

Professionelle Fotobearbeitung deckt aber mehr als nur diese noch relativ simplen Aufgaben ab. Zum Standardrepertoire von auf Fotobearbeitung spezialisierten Anbietern gehören auch Modifikationen wie Rauschreduzierung, Schärfung, Zuschneiden, Begradigung, das Freistellen von Objekten. Durch den Austausch des Hintergrunds, die Entfernung von Objekten und von schwarzen Punkten, eine zum Hintergrund relative Vergrößerung von Personen und Objekten oder die gezielte farbliche Verfremdung lassen sich Fotos auch so stark verändern, dass sie mit dem Originalbild nur noch wenig gemein haben.

In der Mode und Produktfotografie ist das etwa gängiger Alltag. Wirklich professionelle Fotobearbeitung unterscheidet sich von Amateurarbeit hier vor allem dadurch, dass man von der Modifikation nichts bemerkt und die Bilder natürlich wirken. Neben aufwändiger Handarbeit kommen dafür auch bestimmte Werkzeuge wie etwas farbkalibrierte Monitore, Digitizer bzw. elektronische Zeichentabletts zum Einsatz.

Professionelle Fotobearbeitung in Indien: Die Vorteile

Da professionelle Fotobearbeitung keine oder nur rudimentäre Fremdsprachkenntnisse erfordert, lässt sich diese Aufgabe exzellent an Anbieter im Ausland übertragen. Entsprechende Experten findet man überall auf der Welt, und sie arbeiten eigentlich alle mehr oder weniger mit denselben Techniken und Werkzeugen. Photoshop ist hier der unangefochtene Marktführer – zumindest gehört hat den Namen eigentlich fast jeder. Es gibt aber auch andere Programme die nach den gleichen Prinzipien arbeiten.

Professionelle Fotobearbeitung in Indien ist aufgrund der niedrigen Preise besonders attraktiv. Aufgrund des dort boomenden IT Outsourcing Sektors findet man dort leicht einen Top-Anbieter. Und da Englisch als Arbeitssprache problemlos genutzt werden kann, ist die Kommunikation mit dortigen Foto-Profis besonders leicht. Anbieter aus China oder anderen Niedriglohnländern können hier nicht mithalten.

Wenn Sie sich für die professionelle Fotobearbeitung in Indien interessieren, sind wir von outsourcing4work der perfekte Ansprechpartner. Wir haben Kontakt mit vielen indischen Anbietern, die sich auf Bildbearbeitung für verschiedenste Themen spezialisiert haben. Auch für Ihre Thematik und konkreten Wünsche finden wir leicht einen geeigneten Foto-Profi.