Beiträge

PHP Programmierer

Was verdient ein PHP Programmierer?

Diese Berufe sind von Unternehmen gefragt: Software-Entwickler, Datenbankentwickler, Anwendungsentwickler, Netzwerkadministratoren und IT-Leiter besagt die Studie der Personalvermittlung Robert Half zu Gehältern im IT-Bereich 2015. Da könnte man doch schlussfolgern, dass so ein Entwickler ziemlich gut verdienen muss. Was bekommt ein Programmierer genau? Und wovon ist das abhängig?

Einstiegsgehälter

PHP Programmierer können mit einem Einstiegsgehalt zwischen 36.000 und 43.000 Euro jährlich rechnen. Damit sind sie unter den Entwicklern am geringsten bezahlt. Ein Java Programmierer kann beispielsweise mit einem Jahresgehalt zwischen 41.500 und 48.500 Euro rechnen, und ein C oder C++ Programmierer sogar mit 46.500 bis 49.500 Euro, berichtet die t3n.

Im Zeitverlauf steigt das Einstiegsgehalt des PHP Programmierers. 2012 waren es durchschnittlich nur gut 33.000 Euro laut gehalt.de.

Und dem Handelsblatt zufolge lag es 2014 noch bei 35.000 bis 42.000 Euro.

Berufserfahrung

Mit steigender Berufserfahrung steigt auch das Gehalt. Für den PHP Programmierer bedeutet dies mit drei bis fünf Jahren Berufserfahrung ein Gehalt zwischen 42.500 und 50.500 Euro. Wenn man bereits 6 bis 9 Jahre Berufserfahrung vorweisen kann, verdienen Software-Entwickler für PHP bereits zwischen 48.500 und 59.000 Euro. Das sind durchschnittlich 2,1 % mehr als noch 2014 (Quelle: Robert Half Studie).

Regionale Unterschiede

Laut der Robert Half Studie werden IT-Fachkräfte in München, Hamburg, Frankfurt und Stuttgart überdurchschnittlich gut bezahlt. Vergleichsweise schlecht sind IT-Fachkräfte in Berlin und Köln bezahlt. Im Vergleich der Bundesländer auf gehaltsvergleich.com zahlt keines durchschnittlich so gut wie Baden-Württemberg mit gut 48.500 Euro jährlich. Dies kann damit zusammenhängen, dass einige große IT-Unternehmen in Baden-Württemberg ansässig sind. Das Schlusslicht bilden übrigens Hessen und Sachsen.

Unternehmensgröße

Ungewöhnlich ist bei den Angaben auf gehaltsvergleich.com, dass kleine Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern durchschnittlich besser zahlen (36.800 Euro) als Unternehmen mit einer Mitarbeiterzahl zwischen 501 und 1000 (unter 36.000 Euro). Auch ungewöhnlich: Frauen verdienen mehr als Männer.  Wieder ganz gewöhnlich: Unternehmen mit mehr als 1001 Mitarbeitern zahlen mehr – nämlich über 42.000 Euro jährlich im Durchschnitt.

Karriereleiter

Bereits die Spezialisierung auf ein Content Management System (CMS) oder ein Framework können einen Karrierekick bedeutet. So verdient ein TYPO3-Entwickler durchschnittlich 45.216 Euro. Nochmal zum Vergleich: Das Durchschnittseinkommen des PHP Programmierers liegt bei 36.348 Euro.

Und die Karriereleiter hinauf gibt es natürlich auch ein paar Euro extra. So verdiente laut handelsblatt.com ein IT-Projektleiter 2014 ohne Berufserfahrung zwischen 54.000 und 64.000 Euro jährlich. Als Leiter der Entwicklungsabteilung kann man mit einem Jahreseinkommen zwischen 56.000 und 67.000 Euro rechnen und wenn man die gesamte IT-Abteilung überblickt so schlägt sich dies in einem Jahresgehalt zwischen 61.000 und 74.000 Euro nieder.

Mit drei bis fünf Jahren Berufserfahrung kann man dann auch schon CIO werden und zwischen 85.000 und 105.000 Euro verdienen. Und mit über 15 Jahren Berufserfahrung verdient man als CIO ab 167.000 Euro aufwärts.

Ausblick

PHP gibt es schon seit mehreren Jahrzehnten und es bietet bereits viele Möglichkeiten und in Zukunft entstehen noch weitere spannende Frameworks dafür. Dadurch sind immer komplexere und flexiblere System abbildbar. Zudem wird PHP bereits in vielen mittelständischen und großen Unternehmen eingesetzt. Das macht sie als Programmiersprache für Arbeitnehmer umso interessanter.

Für Arbeitgeber sind die genannten Gehälter nur ein Teil der Personalkosten. Hinzu kommen Werbungskosten wie Gebühren für Stellenportale, die Zeit für Einstellungsgespräche und die Einarbeitung. Daher ist es für einen Arbeitgeber wichtig, wirklich gute Mitarbeiter zu rekrutieren. Worauf wir bei der Auswahl unserer PHP Programmierer achten, erzähle wir Ihnen gerne. Fragen Sie uns.

indische Programmierer

Wie viel kosten indische Programmierer?

Indische Programmierer profitieren stark vom harten globalen IT-Wettbewerb. Denn der hohe Kostendruck und der zunehmende Konkurrenzkampf auf den einheimischen Märkten zwingen immer mehr Unternehmen dazu, auf hochqualifiziertes, aber auch kosteneffizienteres offshore Personal aus Indien zurückzugreifen.

Wie viel nun tatsächlich ein indischer Programmierer kostet, das wissen die meisten Unternehmen vor der Inanspruchnahme von offshore Outsourcing Dienstleistungen nicht. Ebenso herrscht eine große Unwissenheit darüber, ob die indischen Fachkräfte auf Honorarbasis, Gehalt oder Stundensatz bezahlt werden sollen.

Eines sei aber vorweggenommen: Indische Programmierer sind auf jeden Fall immer ein lukrativer Zugewinn für Ihr Unternehmen – unabhängig von den Kosteneinsparungen.

Faire Preise oder Lohndumping?

Die Gehälter auf dem indischen IT-Markt sind um ein Vielfaches niedriger als in Deutschland. Einer der Gründe dafür ist, dass die Lebenshaltungskosten auf dem Subkontinent deutlich geringer sind als in vielen westlichen Ländern. Gleichzeitig ist das Angebot an qualifizierten indischen Programmierern sehr hoch, bei ständig steigender Nachfrage auf dem nationalen und internationalen Markt. Etwa 2,54 Millionen (Quelle: ibtimes) Inder sind mittlerweile als festes Personal für internationale Unternehmen tätig. Weit über 10 Millionen sollen freiberuflich als IT Spezialisten arbeiten.

Ein weiterer Grund für die vergleichsweise niedrigen Lohnkosten sind die geringen Infrastrukturkosten, wobei regional sehr große Unterschiede herrschen. So sind die großen Industriestädte wie Bangalore und Hyderabad deutlich teurer als kleinere Industriestandorte wie Cochin.

Auch die Gehälter der indischen Programmierer unterscheiden sich je nach Berufserfahrung und Spezialisierung sehr stark. Die Top-Verdiener unter den Programmierern sind eindeutig diejenigen, die sich auf exotische, aber häufig nachgefragte Software, wie Tamarin, spezialisiert haben. Sie verdienen bei langjähriger Erfahrung monatlich bis zu 1.000 Euro und weit darüber hinaus.

Auch iOS und Android Programmierer vom indischen Outsourcing Markt sind sehr gefragt – und werden ziemlich gut entlohnt. Während Berufseinsteiger durchschnittlich nur 298 Euro im Monat (Quelle: http://www.naukrihub.com/salary-in-india/android-developers.html)

verdienen, steigert sich das Gehalt in den folgenden Jahren auf etwa 900 Euro monatlich (Quelle: naukrihub). Die Lohnkosten von PHP und .NET Programmierern liegen bei gleicher Berufserfahrung mit 790 Euro (Quelle: naukrihub) monatlich um einiges niedriger.

Das Gehalt eines deutschen Programmierers liegt bei gleicher Qualifikation um ein Vielfaches höher. So liegt das Einstiegsgehalt für einen Softwareentwickler in Deutschland bei mindestens 3.000 Euro (Quelle: t3n pro Monat für einen PHP Programmierer. Nach mehrjähriger Erfahrung verdient ein deutscher Programmierer mindestens 4.800 Euro (Quelle: t3n monatlich. Das ist etwa das Fünffache eines indischen IT-Profis.

Indische Programmierer als qualifiziertes offshore Outsourcing Personal

Bei der Inanspruchnahme eines offshore Programmierers sind nicht nur die Lohnkosten entscheidend, sondern auch die zusätzlich anfallenden Steuern und Infrastrukturkosten. Im internationalen Vergleich ist Indien auch in diesem Bereich deutlich rentabler als andere Outsourcing Nationen, wie China und Malaysia.

Etwa durchschnittlich 40 Prozent (Quelle: Deutsche Bank Research „Outsourcing nach Indien: der Tiger auf dem Sprung“) spart ein deutsches Unternehmen, wenn es anstelle eines einheimischen IT-Profis einen indischen Programmierer engagiert. Eine Ersparnis am Preis, aber nicht an der Qualität. Dafür sorgt outsourcing4work als Ihr kompetenter Partner.

Sie arbeiten mit einem Zend Framework oder suchen einen OXID Entwickler?