Softwaretester bürgen für die Qualität der Software

Das Schlimmste, was einem Softwareunternehmen passieren kann, wenn es ein neues Programm auf den Markt bringt, sind Fehler im Betrieb. Deswegen werden besondere Maßnahmen notwendig, um eine gleichbleibende Qualität zu garantieren. Softwaretester prüfen die Software vor der Auslieferung auf mögliche Fehler und bewerten sie nach vorher definierten Anforderungen. So wird sichergestellt, dass die Software auch wirklich alle Ansprüche erfüllt. Die aus den Test gewonnenen Erkenntnisse helfen bei der Behebung von Softwarefehlern. Das ist nämlich der eigentliche Sinn des Softwaretests: Eine fehlerfreie Inbetriebnahme.