Mein virtueller Assistent

„Mein virtueller Assistent aus Indien“

Den Ausdruck „mein virtueller Assistent“ hört man mittlerweile immer häufiger. In Sachen Business Process Outsourcing sind persönliche Hilfskräfte voll im Trend. Wenn die Materie für Sie neu ist, hier mal ein kleiner Überblick.

Ein virtueller Assistent ist so in etwa die moderne Form einer Sekretärin, geht darüber aber weit hinaus. Wie das Wort virtuell schon vermuten lässt, arbeiten virtuelle Assistenten komplett online und sind daher sehr flexibel einsetzbar. Es gibt es eine große Bandbreite von möglichen Projekten, Fachgebieten und Dienstleistungen für die man einen solchen virtuellen Hilfsarbeiter einsetzen kann. Während eine fest angestellte Bürokraft oder Sekretärin in der Regel Teilzeit oder Vollzeit arbeitet, können Online-Assistenten bequem auf Stundenbasis oder für konkrete Aufgaben und Projekte beschäftigt werden.

„Mein virtueller Assistent“ – auch für Sie interessant?

Virtuelle Assistenten werden als Allround-Personal und auch als Spezialisten genutzt. Es gibt eine Reihe typischer Einsatzbereiche die besonders beliebt sind.

  • Excel-Datenarbeit
  • Blogpflege gemäß bestimmter Vorgaben für neuen Content, Updates und Kommentar-Administration
  • E-Mail-Beantwortung und Telefonservice
  • Social Media Aktivitäten  etwa mit regelmäßigen Postings und Beantwortung von Nutzerkommentaren
  • Textbasierte Arbeiten auf Englisch: Transkription, einfache Übersetzungen, Korrekturlesen und das Verfassen von SEO-Artikeln
  • Reiseplanung: Buchung von Flügen, Unterkünften und Recherche nach allen für die Reise wichtigen Details
  • Internetrecherche nach bestimmten Produkten und umfangreichen Informationen
  • Datenextraktion von Websites und anderen Online-Quellen
  • Erstellung von PowerPoint Präsentationen mit ansprechendem Bildmaterial, eine konsistenter Formatierung und Übergangseffekten nach Vorgaben

Über diese eher typischen Aufgaben hinaus werden virtuelle Assistenten aber auch gerne für sehr spezielle Aufgaben genutzt. Ob das klappt hängt  rein davon ab, ob man eine entsprechend qualifizierte Person findet, die zum angebotenen Gehalt bereit ist zu arbeiten.

Dank moderner Kommunikationsmittel ist die Koordination auf Distanz nicht weiter schwierig. Alle Details werden in einer Einführungs- und Anlernphase geklärt. Anschließend koordiniert man den persönlichen Online-Arbeiter bequem per Mail, Chat und Online-Kollaborationstools. Davon gibt es eine ganze Menge – Evernote, Trello, Basecamp sind hier nur drei von vielen Plattformen, die man dafür bequem im Browser nutzen kann. Dies klappt dank mobiler Apps auch bequem von unterwegs mit dem Smartphone oder Tablet.

„Mein virtueller Assistent“ – Wir helfen beim Einstieg

outsourcing4work kann Ihnen einen genau zu Ihrem Bedarf passenden Online Assistenten aus Indien vermitteln. In dem asiatischen Land boomt der Sektor für Business Process Dienstleitungen gewaltig. Viele Unternehmen setzen für Online-Hilfskräfte aus Kostengründen auf Indien. Bei der angebotenen Qualität können Anbieter aus anderen Ländern hier nicht mithalten.

Nennen Sie uns einfach Ihren genauen Bedarf und wir finden für Sie innerhalb kürzester Zeit das entsprechende Personal. Über die Bezahlung und technische Koordination müssen Sie sich dabei keine Sorgen machen. Wir nehmen das als Ihr deutscher Vertragspartner in die Hand und sorgen für zuverlässige Ergebnisse.