SQL

SQL ist eine Datenbanksprache zum Bearbeiten von Datenbeständen

SQL ist die Abkürzung für Structured Query Language und ist eine Datenbanksprache zur Erstellung von Datenbankstrukturen in relationalen Datenbanken und zum Bearbeiten und Abfragen der darauf basierenden Datenbestände. Das bedeutet: Mit SQL kann man Daten aus einer Datenbank selektieren, eintragen, aktualisieren und auch wieder löschen. Außerdem lassen sich mit SQL Datenbank-Tabellen erstellen, modifizieren und wieder löschen. SQL ist in den Grundzügen für Programmierer einfach zu lernen. Je komplexer die Anfragen die Datenbank, desto komplexer fallen auch die SQL-Queries aus, also die Abfragen an die Datenbank.

SQL hat sich inzwischen zum Standard entwickelt

SQL wurde in den 1970er bei IBM entwickelt und in der Zwischenzeit durch das American National Standards Institute (Ansi) standardisiert. Der „Sprachumfang“ von SQL ist riesig und das ist einer der Gründe, warum es kaum Konkurrenz zu diesem Standard gibt. SQL-Abfragen werden als String einer Funktion von PHP übergeben, die diese dann an die Datenbank weiterleitet und ausführen lässt. SQL basiert als Datenbanksprache auf der relationalen Algebra, ihre Syntax ist einfach aufgebaut und von der Wortwahl her an die englische Umgangssprache angelehnt. In der Bezeichnung SQL ist das englische Wort “query” (Abfrage) enthalten. Mit Abfragen werden Daten in der Datenbank abgerufen und dem Benutzer mittels einer Anwendersoftware bereitgestellt.

Weitere Informationen zum Thema SQL finden Sie auf der Website der Wikipedia Enzyklopädie https://de.wikipedia.org/wiki/SQL