Node.js

Node.js ist ein Framework für dynamische Webseiten

Node.js ist ein Framework, das auf dem derzeit schnellsten JavaScript-Compiler, dem Google V8, basiert. Der Schwerpunkt von Node.js liegt auf der Anbindung von externen Ressourcen, wie beispielsweise Netzwerk oder Dateisystem. Verwenden lässt sich Node.js beispielsweise für dynamische Websites mit vielen Datenbankabfragen, große Websites mit viel Traffic und Browsergames und Webanwendungen. Da Node.js auf JavaScript basiert, ist die Einstiegshürde für Webentwickler relativ niedrig. Node.js ist eine interessante Technologie, die es erlaubt, komplexe und sehr gut skalierbare Webanwendungen mit wenigen Zeilen Code zu entwickeln. Die Verwendung von JavaScript ermöglicht Webentwicklern dabei einen leichten und problemlosen Einstieg. Mit Node.js kann man serverseitige Webanwendungen entwickeln. Dafür enthält Node.js das http-Modul, das Funktionen zum Entwickeln von Webservern bereitstellt. Node.js funktioniert plattformunabhängig, läuft also unter OS X und Linux ebenso wie unter Windows. Dem Entwickler steht die Wahl einer geeigneten Plattform für die Entwicklung frei.

Node.js basiert auf JavaScript und ist leicht zu erlernen

Eine große Stärke von Node.js besteht in der einfachen Programmierung von skalierbaren Anwendungen in einer Sprache, die jedem Webentwickler vertraut ist. Weitere Vorteile und Stärken von Node.js liegen in der schnellen und performanten Ausführung, in der verhältnismäßig geringen Auslastung des Arbeitsspeichers und in der Möglichkeit, gemeinsamen Code auf Server und Client zu verwenden (nämlich JavaScript).

Weitere Informationen zum Thema Node.js finden Sie auf der Website der Wikipedia Enzyklopädie https://de.wikipedia.org/wiki/Node.js

und auf der offiziellen Website von Node.js – allerdings in englischer Sprache https://nodejs.org/en/