.NET

.NET ist ein Framework für Web-Anwendungen

.NET ist ein Framework, also eine Softwareplattform von Microsoft, mit der Anwendungsprogramme entwickelt und ausgeführt werden können. Bei .NET handelt es sich um eine offene Plattform, mit der Microsoft versucht, verschiedene Strömungen, die die Softwareentwicklung in den vergangenen Jahren beeinflusst und die sich in verschiedene Richtungen entwickelt haben, wieder zusammen zu führen. Kunden sollen wieder mit einer einheitlichen Technologie bedient werden .NET arbeitet auf dem Betriebssystem Windows: Es wird automatisch mit Windows Client-Betriebssystemen, wie beispielsweise Windows 7 oder Windows 8.1 ausgeliefert und ist schon vorinstalliert. Bei Windows Server-Betriebssystemen ist das .NET-Framework zwar enthalten, aber noch nicht vorinstalliert.

.NET schafft eine Laufzeitumgebung für Programme

Das .NET Framework ergänzt Windows um eine Vielzahl von Komponenten, die bedeutsamste davon ist die sogenannte Laufzeitumgebung, in der Fachsprache auch „Common Language Runtime“ genannt. In der Laufzeitumgebung werden alle Programme ausgeführt, die zuvor mit dem .NET Framework programmiert wurden. Ohne diese Laufzeitumgebung würde das entwickelte Programm gar nicht starten. Weitere Komponenten des Frameworks sind objektorientierte Klassenbibliotheken, Programmierschnittstellen und Dienstprogramme. Diese Komponenten sind für den Entwickler wichtig, um Programme mithilfe von .NET zu erstellen. Damit lassen sich beispielsweise umfangreiche Funktionen für grafische Benutzeroberflächen erstellen, Web-Oberflächen, ein Datenbankanschluss und anderes mehr.

Weitere Informationen zum Thema .NET finden Sie auf der Website der Wikipedia Enzyklopädie https://de.wikipedia.org/wiki/.NET

oder auf der offiziellen Microsoft .NET Website https://msdn.microsoft.com/en-us/vstudio/aa496123