MS SQL

Der MS SQL Server ist ein Datenbankserver von Microsoft

Der Microsoft SQL Server, kurz MS SQL Server, ist ein relationales Datenbank-Management-System (RDBMS), das für Unternehmenszwecke bestimmt ist – also ein Datenbankserver von Microsoft. Datenbankserver haben den Zweck, große Datenmengen zu verwalten und zur Verfügung zu stellen. Je nach Abfrage, die man an die Datenbank sendet, werden die passenden Daten angezeigt. Der MS SQL Server verwendet die SQL-Variante T-SQL (Transact-SQL), bei der es sich um Programmiererweiterungen von Sybase und Microsoft handelt, die Standard-SQL um eine Reihe von Features ergänzen, beispielsweise Transaktionssteuerung, Ausnahme- und Fehlerbehandlung, Zeilenverarbeitung und deklarierte Variablen.

Die aktuelle Version MS SQL Server 2014, die während der Entwicklung den Codenamen „Hekaton“ trug, erschien 2014 und bietet eine hohe Flexibilität und Skalierbarkeit sowie eine optimierte Performance bei der Verarbeitung von Big Data und polystrukturierten Daten. Der Begriff polystrukturierte Daten umfasst unstrukturierte ebenso wie strukturierte Daten sowie maschinengenerierte Daten wie exemplarisch Web-Logs oder Sensordaten. Ein neues In-Memory-Modul beschleunigt außerdem viele Anwendungen, die für Unternehmen bedeutsam sind. Des Weiteren ist die Anbindung an Microsoft Azure verbessert worden, so dass sich lokale Anwendungen einfacher in die Cloud migrieren lassen. Der aktuelle MS SQL-Server hat einen noch stärkeren Anschluss an die Cloud als seine Vorgänger. Ein Ziel ist es, die Einführung von Clouds für SQL-Datenbanken zu vereinfachen.

MS SQL konnte sich in den IT-Abteilungen von Unternehmen durchsetzen

Den ursprünglichen Code für SQL Server entwickelte Sybase. In den späten 1980er Jahren wuchs aus der Zusammenarbeit zwischen Microsoft, Sybase und Ashton-Tate die erste Version des Produkts für OS/2. 1992 erschien mit SQL Server 4.2 das letzte Release für das Betriebssystem. Ein Jahr später brachte Microsoft den MS SQL Server 4.21 auf den Markt, allerdings nur noch für das selbst entwickelte Windows NT. Später trennten sich die Wege von Sybase und Microsoft und beide Unternehmen brachten eigene SQL-Server-Software heraus.

Das Management von Datenbanklösungen wie dem MS SQL-Server von Microsoft gehört zum Tagesgeschäft der IT-Abteilungen. Insbesondere Microsoft konnte sich mit seinen Produkten in den letzten Jahren durchsetzen und für ein überdurchschnittliches Wachstum und breite Anwendungsszenarien sorgen.

Weitere Informationen zum Thema MS SQL Server gibt es auf der Website der Wikipedia Enzyklopädie https://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_SQL_Server

und auf der entsprechenden Microsoft-Website

https://www.microsoft.com/de-de/server-cloud/products/sql-server/default.aspx